High End 2010: Cambridge Audio erweitert die Sonata-Serie um den Netzwerk-Player NP30." /> Sempre Audio

Cambridge Audio Sonata NP30 Network Music Player

High End 2010: Mit der Sonata-Serie bietet Cambridge Audio HiFi-Komponenten im Midi-Format an, die sich durch ein erstaunliches Preis/Leistungsverhältnis auszeichnen und ganz nebenbei sehr kompakt und schick sind. Nun erweitert die englische HiFi-Schmiede diese Serie um den Sonata NP30 Network Music Player.

Von Michael Holzinger (mh)
10.05.2010

Share this article


Nach Ansicht von Cambridge Audio bewegt sich der Markt derzeit weg von der CD hin zu Musik-Download und Streaming-Diensten, einer Entwicklung, der man mit einer Reihe von Produkten Rechnung tragen wird. Das erste dieser neuen Produkte wurde in München zur High End 2010 nun erstmals präsentiert.

Dabei handelt es sich um den so genannten NP30 Network Music Player, der die Sonata-Serie von Cambridge Audio erweitern soll. Bei der Sonata-Serie handelt es sich um eine Baureihe, die aus Einzelkomponenten im Midi-Format besteht und so die individuelle Zusammenstellung einer Kompakt-Anlage mit überzeugenden Leistungsdaten erlaubt. Insofern passt der neue NP30 perfekt in das bisherige Lineup von Cambridge Audio.

Der renommierte englische Hersteller gab sich bei der Entwicklung des neuen NP30 nicht mit dem in dieser Preisklasse bislang üblichen Leistungsdaten zufrieden. Vielmehr konzipierte man ein Gerät, das zumindest schon auf Grund seiner Ausstattungsmerkmale zu weit mehr in der Lage ist, als es der Großteil des Mitbewerbs bislang bot.

Denn der Sonata NP30 Network Music Player erlaubt die Wiedergabe von Audio-Daten mit einer Auflösung von bis zu 24 Bit und 96 kHz.

Der Cambridge Audio Sonata NP30 präsentiert sich, passend zu den übrigen Familienmitgliedern, als überaus kompaktes, natürlich erstklassig verarbeitetes Gerät in schickem Metallgehäuse. Die Frontseite wird zum überwiegenden Teil von einem großzügig ausgelegtem Display in Beschlag genommen, das von zahlreichen Bedienelementen flankiert wird. Natürlich ist auch eine Fernbedienung mit dabei, die den Zugriff auf alle Funktionen erlaubt. Damit soll eine möglichst komfortable Bedienung selbst bei umfangreichen Mediatheken garantiert sein.

Gleichzeitig mit der Auslieferung des Sonata NP30 will Cambridge Audio zudem den neuen Online-Musik-Service UuVol starten, der nach Angaben des Herstellers verschiedenste Dienste umfassen soll und vor allem das individuelle Setup des Sonata NP30 Network Music Players sowie aller weiteren entsprechenden Geräte von Cambridge Audio erleichtern soll.

Über diesen Dienst sollen somit nicht nur diverse Streaming-Angebote von Drittanbietern sowie Internet-Radiostationen zusammen gefasst werden, dank eines Setup-Assistenten soll die einfache Konfiguration all dieser Dienste und dem damit einhergehenden, geradezu unüberschaubaren Angebot sehr einfach und komfortabel gestaltet werden.

Um nur ein paar Eckdaten zu nennen: über UuVol soll der Anwender Zugriff auf über 15.000 Internet-Radiostationen haben, zusätzlich diverse Online Music-Streaming-Angebote und Podcasts nutzen können und natürlich auch auf Daten im eigenen Netzwerk Zugriff haben. Ein möglichst einfacher Dienst zur Verwaltung dieses umfangreichen Angebots ist also durchaus eine willkommene Hilfe.

Cambridge Audio konzipierte den Sonata NP30 als UPnP-Streaming-Client, der entweder über Ethernet oder Wireless LAN ins Netzwerk integriert werden kann. Damit stehen neben dem bereits angeführten Online-Angebot natürlich auch alle Audio-Daten im eigenen Netzwerk, abgelegt auf dem PC, Mac oder einer zentralen Netzwerk-Speicherlösung zum Abruf bereit.

Der Cambridge Audio Sonata NP30 kann neben Daten im MP3, AAC sowie WAV-Format auch FLAC abspielen und unterstützt Auflösungen bis zu 24 Bit und 96 kHz. Damit steht Anwendern auch das immer größer werdende Angebot an hochwertigsten Aufnahmen in so genannter Studio-Master-Qualität von Anbietern wie Linn Records, 2L, Naim oder HD-Tracks usw. zur Verfügung.

Darüber hinaus können dank eines USB-Anschlusses auch Daten von einem lokalen Speichermedium wie etwa einem USB-Stick oder einer mobilen Festplatte abgespielt werden.

An Audio-Anschlüssen bietet der Cambridge Audio Sonata NP30 Network Music Player neben einem analogen Chinchbuchsen-Pärchen eine digitale koaxiale als auch optische Schnittstelle.

Leider konnte Cambridge Audio in München noch keine Details über die genaue Verfügbarkeit und den Preis für den Sonata NP30 nennen. Auf Nachfrage gab der englische Hersteller nur Herbst 2010 als grobe Schätzung an. Über den genauen Preis, zu dem der NP30 im Fachhandel verfügbar sein wird, wollte das Team von Cambridge Audio selbst nach hartnäckigem Nachfragen keinerlei Details nennen. Man kann aber durchaus davon ausgehen, dass auch der Cambridge Audio Sonata NP30 Network Music Player, wie alle übrigen Mitglieder der Sonata-Familie, zu einem äußerst attraktiven Preis verfügbar sein wird.

Michael Holzinger

Share this article

Related posts