Home Smart Home - Zyxel präsentiert Home Automation-Lösung auf der CeBIT

Immer mehr drängen klassische Netzwerk-Lösungsanbieter in Bereiche vor, die jahrelang weit ab ihrer ursprünglichen Geschäftsfelder waren. So kündigt etwa Zyxel zur CeBIT 2012 in Hannover seine neueste OSGi-Plattform-basierende Home Smart Home-Lösung an, die in Zusammenarbeit mit ROCKETHOME und ProSyst entwickelt wurde.

Von Michael Holzinger (mh)
16.02.2012

Share this article


Zunächst waren es Streaming-Systeme, für die sich ursprünglich rein auf IT-Lösungen spezialisierte Unternehmen aus dem Netzwerk-Segment begeisterten. Fairerweise muss man sogar sagen, sie waren es, die derartige Lösungen erstmals auf den Markt brachten und damit in die Welt der Unterhaltungselektronik vordrangen, bis angestammte Hersteller in diesem Bereich das Ruder übernahmen.

In den letzten Monaten haben Netzwerk-Hersteller den privaten Kunden als lohnende Zielgruppe für Netzwerk-Speichersysteme, so genannte NAS-Lösungen entdeckt. Klar, denn inzwischen „produziert“ jeder, der digital fotografiert, Musik- und Video-Streaming-Lösungen einsetzt weit mehr Daten als ein mittleres Unternehmen. Derartige Datenmengen müssen im heimischen Netzwerk natürlich auch bewegt werden, sodass auch die zentralen Schnittstellen, die so genannten Router und WiFi Access Points auch im privaten Umfeld inzwischen vor allem mit besonders hoher Performance beworben werden.

Nun stoßen die klassischen Netzwerk-Hersteller zunehmend auch in Home Automation-Lösungen vor, wie etwa ganz aktuell das Unternehmen Zyxel, das nunmehr bekannt gab, im Rahmen der CeBIT 2012 in Hannover Anfang März eine entsprechende Lösung zu präsentieren.

Die Lösung von Zyxel trägt die Bezeichnung Home Smart Home, wobei der Hersteller angibt, diese OSGi-Plattform-basierende Lösung gemeinsam mit dem Software-Spezialisten ROCKETHOME und ProSyst, dem OSGi und Smart Home-Middleware-Experten entwickelt zu haben.

Das System basiert nach Angaben des Herstellers auf der so genannten Z-Wave Basis, wobei das Unternehmen angibt, der erste Netzwerk-Lösungsanbieter zu sein, der eine derartige Home Automation-Lösung präsentiert.

Das Unternehmen sieht für derartige Systeme eine immense Bandbreite an potentiellen Anwendungen, die etwa weit über die Energieverbrauchsmessung oder -Steuerung hinausgehen.

Im Mittelpunkt der neuen Home Smart Home-Lösung von Zyxel steht der Access Point Zyxel SHG3305, der nach Angaben des Unternehmens die Intelligenz für die Steuerung der HVAC-Funktionen (Heizung, Ventilation und Air Conditioning) umfasst. Darauf bauen weitere Komponenten wie etwa der Temperatur- und Feuchtigkeitssensor Zyxel SHD1110, die Tür- und Fensterkontakte Zyxel SHD1111, die Ein- und Ausschalt-Steckdose Zyxel SHD2110, die Ein- und Ausschalt-Steckdose mit integriertem Strommessgerät Zyxel SHD3110 sowie der Zyxel SHD5110 Z-Wave USB-Dongle auf.

Basierend auf der von ROCKETHOME entwickelten Software sowie der im bereits erwähnten Access Point Zyxel SHD3305 implementierten OSGi-Middleware-Intelligenz von ProSyst soll es laut Hersteller möglich sein, dass der Anwender über einen PC, ein Tablet oder Smartphone unterschiedlichste Funktionen ausführen kann. So soll sich eine Erhöhung der Energieeffizienz, gleichzeitig aber auch die Sicherheit und nicht zuletzt natürlich der Komfort in einem Haushalt durch die zentrale, sehr intuitive Steuerung verbessern. Dies soll vor allem durch die Konfiguration verschiedener Szenarien ermöglicht werden, die auf Knopfdruck zahllose Befehle ausführen und eine passende Umgebung schaffen. So lassen sich etwa Lichter einschalten, die Heizung auf die richtige Temperatur regeln und verschiedenste weitere elektronische Geräte einschalten, sobald man zuhause ankommt. Umgekehrt lässt sich das gesamte Haus quasi in den Standby-Modus versetzen, wenn man es verlässt.


Für Zyxel stellt das nunmehr zur CeBIT 2012 präsentierte System erst den ersten Schritt in diese Richtung dar. Denn wie bereits angeführt sieht das Unternehmen in diesem Umfeld ein immenses Potential für künftige Entwicklungen. Derzeit führe man, so Zyxel, Gespräche mit Service Providern als auch mit Energieversorgungsunternehmen, die diese Lösung von Zyxel künftig vermarkten sollen. Das Unternehmen selbst erachtet Zyxel Home Smart Home bereits als ausgereifte Lösung, die bereit für eine breite Vermarktung sei.

Share this article