Foto © CH Precision

IBEX AUDIO übernimmt Vertrieb der Edel-Schmiede CH Precision

Einmal mehr erweitert der deutsche Vertrieb IBEX AUDIO sein Angebot um Produkte eines ausgewiesenen Spezialisten. Mit CH Precision konnte man nun ein herausragendes Schweizer Unternehmen als neuen Partner gewinnen, deren Produkte ab sofort in Deutschland als auch in Österreich von IBEX AUDIO betreut werden.

Hersteller:CH Precision
Vertrieb:IBEX AUDIO

Von Michael Holzinger (mh)
05.01.2015

Share this article


Der junge deutsche Vertrieb IBEX AUDIO hat es sich zum Ziel gesetzt, ein besonders selektives, auf wenige exquisite Hersteller spezialisiertes Vertriebsprogramm aufzubauen. Ganz bewusst setzt man hierbei seit Anbeginn an allen voran auf Manufaktur-Hersteller, die abseits des „Massenmarkts“ mit eigener Entwicklung, und ganz besonders wesentlich, eigener Fertigung, hochwertige Lösungen offerieren können.

So gelang es IBEX AUDIO, sich binnen kürzester Zeit ein durchaus sehr feines, exzellent aufgestelltes Vertriebsprogramm zusammen zu stellen, das inzwischen ein sehr breites Spektrum abdeckt.

Der neueste Clou aber, der stellt dann doch etwas Außergewöhnliches dar, denn mit CH Precision konnte man ein Unternehmen als Partner gewinnen, das sich mit überaus exquisiten Lösungen auszeichnet.

Das Schweizer Unternehmen CH Precision existiert in der jetzigen Form bereits seit dem Jahr 2005, allerdings können dessen Gründer auf eine weit längere Historie zurück blicken, in deren Verlauf sie in zahllosen Positionen ausreichend Erfahrung sammeln und Expertise erlangen konnten.

So steht CH Precision für nichts anderes als die Anfangsbuchstaben der Unternehmensgründer, Florian Cossy sowie Thierry Heeb, C und H, sowie deren Philosophie, sich mit nichts weniger als absoluter Präzision zufrieden zu geben. Zunächst waren beide bei Goldmund in führenden Positionen tätig, allerdings konnten sie hier ihre Ideen nicht in zufriedenstellender Art und Weise umsetzen. Daher entschlossen sie sich, das Unternehmen Anagram zu gründen, das sich binnen kürzester Zeit zum ausgewiesenen Spezialisten für digitale Musikverarbeitung entwickelte und damit die Grundlage für das im Jahr 2005 als „Spin-off“ hervor gegangene CH Precision diente. Während Florian Cossy als ausgewiesener Spezialist für Verstärker gilt, ist Thierry Heeb der Digital-Experte, deren individuelle Stärken sich auf besondere Art und Weise in den Produkten ihres Unternehmens niederschlagen.

Es erstaunt beim angeführten Werdegang der beiden Unternehmensgründer wohl kaum, dass sich CH Precision allen voran als ein Technologie-getriebenes Unternehmen sieht, dessen oberste Prämisse Produkte basierend auf Innovationen aus eigener Entwicklung und Forschung in Verbindung mit exzellenter, ja geradezu kompromissloser Fertigungsqualität sind.

Ganz besonders sticht bei CH Precision hervor, dass alle Produkte - ausnahmslos - in der Schweiz nicht nur in entwickelt, sondern auch gefertigt werden. Zugegeben, dies alles hat seinen Preis, und man muss ganz offen sagen, dass die Lösungen aus dem Hause CH Precision nichts für jedermann sind. Allerdings kann man gewiss sein, dass man hier Lösungen erwirbt, die sich nicht zuletzt durch Zukunftssicherheit auszeichnen, denn allesamt sind diese modular aufgebaut und zeichnen sich somit dadurch aus, dass neue Technologien einfach durch entsprechende Module implementiert werden können.

Selbst im prinzipiellen Design der Lösungen aus dem Hause CH Precision zeigt sich dieser modulare Gedanke sofort auf den ersten Blick, denn die Produkte präsentieren sich mit einem geradezu nüchternen, zeitlos eleganten Design, bei dem rein gar nichts zuviel ist, und sich die einzelnen Produkte dadurch nahezu eins zu eins gleichen, zumindest, wenn es um ihr Aussehen geht. Das ist Konsequenz bis hin zum kleinsten Detail, bei dem absolut nichts dem „Zufall“ überlassen wird. Denn wer eine derartige Akribie aufwendet, dass an einem Produkt nicht einmal eine Schraube zu sehen ist, der wird sich wohl auch beim Klang mit nicht weniger als dem Optimum zufrieden geben…

Interessant auch, dass sich das Unternehmen CH Precision mit einem sehr geradlinig aufgestellten Produktsortiment präsentiert, und damit perfekt in das Vertriebsprogramm von IBEX AUDIO passt.

So umfasst die aktuelle so genannte CH Precision Referenz-Linie etwa den SACD/ CD-Transport CH Precision D1, der ab einem Preis von € 29.500,- erhältlich ist, sowie den D/A-Wandler CH Precision C1 (ab € 23.900,-), der nicht nur über ein UPnP-Streaming-Modul zum vollwertigen Streaming-Client hochgerüstet werden kann, sondern zudem als Vorstufe fungieren kann, da er über einen regelbaren Ausgang verfügt. In diesem Zusammenhang nicht uninteressant: auch analoge Eingänge lassen sich nachrüsten, wobei die Signalwandlung nicht ins PCM- sondern ins DSD-Format mit 1Bit und 5.6448 MHz, also DSD 5.6 erfolgt. Ein entsprechend leistungsstarker Signalprozessor sowie tadellose Wandler (pro Kanal stehen vier Texas Instruments PCM1704 DACs zur Verfügung) sind hier ebenso „Standard“ wie ein USB-Interface, optische und koaxiale S/PDIF- sowie AES/ EBU-.Schnittstellen in ausreichender Anzahl.

Sehr interessant präsentieren sich auch die Vor- und Endstufen des Schweizer Unternehmens, allen voran etwa die Vorstufe CH Precision L1, die ab € 22.900,- erhältlich sein soll, und die durch die in der Endstufe CH Precision A1 (ab € 27.000,-) den richtigen Spielpartner findet. Hier können etwa sehr komfortabel sämtliche Betriebsarten - Stereo, Mono, Bi-Amping, Bridge-Modus - direkt über das Frontpanel umgeschalten werden. Dieses ziert, wie alle Komponenten der CH Precision Referenz-Linie, ein schickes AMOLED-Display.

Eine bemerkenswerte Besonderheit der Endstufen soll die stufenlose Einstellung des Verhältnisses der „Über-Alles-Gegenkopplung“ zu „Lokaler-Gegenkopplung“ darstellen, wodurch eine optimale Anpassung an praktisch jeden Lautsprecher ermöglicht wird, so der neue Vertrieb IBEX AUDIO. Zudem sorgt, so IBEX AUDIO, eine zum Patent angemeldete BIAS-Schaltung für stets optimale Temperaturkonstanz der Ausgangstransistoren, was nochmals zu signifikanten Klangsteigerungen führen soll.

Wer noch ein wenig mehr wünscht, für den bietet das Schweizer Unternehmen ganz neue Möglichkeiten, und zwar in Form der eben erst angekündigten Mono-Blöcke CH Precision M1, die zum Paarpreis von € 81.000,- erhältlich sein werden, und nicht weniger als die Grenzen des Machbaren aufzeigen sollen.

Share this article

Related posts