Foto © Audionet

IDC Klaassen und Audionet gehen wieder getrennte Wege

Noch im April diesen Jahres zeigte man sich bei der Berliner High-end HiFi-Schmiede überaus begeistert davon, mit IDC Klaassen International Distribution & Consulting einen neuen Vertriebspartner für Deutschland, die Schweiz, Österreich, die Niederlande als auch Belgien und Luxemburg gefunden zu haben. Nun verkündet IDC Klaassen, dass man die Zusammenarbeit beendet.

Kurz gesagt...

Erst im April 2018 gab IDC Klaassen International Distribution & Consulting bekannt, den Vertrieb für die Marke Audionet zu übernehmen, nun geht man aber wieder getrennte Wege.

Wir meinen...

Eine Partnerschaft, erst im April 2018 angekündigt, und erst seit 1 Juli 2018 wirksam wurde, und die in der Branche durchaus für Aufsehen sorgte, ist nun auch schon wieder beendet. Und zwar jene zwischen der Idektron GmbH & Co. KG mit der Marke Audionet, und dem Vertrieb IDC Klaassen International Distribution & Consulting.

Von Michael Holzinger (mh)
11.10.2018

Share this article


Es war eine Meldung, die in der Branche durchaus für großes Aufsehen sorgte. Im April 2018 und damit im Vorfeld der High End 2018 gaben die Berliner High-end HiFi-Schmiede Audionet sowie der Vertrieb IDC Klaassen International Distribution & Consulting ihre Zusammenarbeit bekannt.

IDC Klaassen International Distribution & Consulting sollte die Aufgabe übernehmen, die Lösungen der Marke Audionet in den Ländern Deutschland, Schweiz, Österreich, Niederlande, Belgien und Luxemburg als Vertrieb zu betreuen, und zwar beginnend mit 1. Juli 2018, wobei man bereits den Auftritt auf der Fachmesse in München weitestgehend gemeinsam bestritt.

Sowohl von Seiten Audionet als auch IDC Klaassen International Distribution & Consulting vernahm man große Pläne und beide Seiten zeigten sich überaus euphorisch.

„Wir sind sehr glücklich, mit dem Vertriebsprofi Martin Klaassen und seinem engagierten Team einen perfekten Partner gefunden zu haben, der Audionet mit neuem Schwung in den Märkten DACH und BeNeLux vertreten wird. Ich bin fest davon überzeugt, dass diese Kooperation die Position Audionets im europäischen Markt extrem stärken wird.“ - Thomas Gessler, CEO von Audionet

Aus Sicht von IDC Klaassen International Distribution & Consulting zeigte man sich insbesondere über das erweiterte Produktsortiment im eigenen Vertriebsprogramm erfreut, schließlich erkannte man viele Synergien mit bestehenden Marken.

„Mit Audionet vertreten wir künftig eine absolute Perle unter den deutschen Elektronikherstellern und sind uns sicher, diese Vorzeigemarke in den von uns betreuten Märkten in Zukunft vertriebsseitig so weit nach vorne bringen zu können, wie sie es verdient.“ - Martin Klaassen, CEO von IDC Klaassen International Distribution & Consulting

Nun, allzulange hielt diese Partnerschaft allerdings wohl nicht. So gab IDC Klaassen International Distribution & Consulting nunmehr bekannt, dass es an der Zeit für Veränderungen sei, wenn auch unerwartet.

So habe man für den Vertrieb der Marke Audionet die Zusammenarbeit mit der Idektron GmbH & Co. KG und deren Geschäftsführer Thomas Gessler aus Berlin begonnen, und zwar eine Zusammenarbeit basierend auf Vertrauen, wie es das Unternehmen ausdrückt.

Vertrauen bekomme man nicht geschenkt, sondern müsse sich dieses erarbeiten, so IDC Klaassen International Distribution & Consulting weiter, und die Kürze der Zeit hätte offensichtlich nicht ausgereicht, um dies zu ermöglichen, sodass man nunmehr die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung einstelle.

Share this article