Responsive image Audio

JBL 4312G Studio Monitor - Inspiriert vom JBL 4310 Control Monitor…

Foto © Harman Industries International

So manch Lautsprecher-System längst vergangener Tage feiert seine Renaissance, so auch der JBL 4310 Control Monitor, den Harman nunmehr wiederauferstehen lässt, und zwar in Form des neuen JBL 4312G Studio Monitor, den das Unternehmen im Rahmen der CES 2019 dieser Tage in Las Vegas präsentierte.

Kurz gesagt...

Ganz klassisch gibt sich JBL by Harman beim neuen Lautsprecher-System JBL 4312G Studio Monitor, das nunmehr im Rahmen der CES 2019 in Las Vegas präsentiert wurde.

Wir meinen...

Mit dem JBL 4312G Studio Monitor will JBL by Harman einen wahren High-performance Studio Monitor im Angebot haben, der von dem legendären JBL 4310 Control Monitor aus der JBL 4310 bzw. 4311 Familie inspiriert wurde, ein „modern take on a classic JBL Loudspeaker“, wie es der Hersteller selbst ausdrückt.
Hersteller:Harman Industries International
Vertrieb:Harman Deutschland GmbH
Preis:US$ 2.500,-

Von Michael Holzinger (mh)
11.01.2019

Share this article


Es scheint, als stünden klassische Lautsprecher-Systeme und Vintage HiFi-Systeme derzeit hoch im Kurs bei so manchen Unternehmen, denn nicht nur, dass einige Hersteller in den letzten Monaten neue Lösungen präsentierten, die vom Prinzip her an Produkte längst vergangener Tage erinnern, auch längst legendäre Lösungen werden vermehrt aufgegriffen und in modernisierter Art und Weise neu aufgelegt.

So präsentierte etwa der Konzern Harman vor nahezu exakt einem Jahr die JBL L100 Classic, und lies damit eine wahre Ikone wiederauferstehen, nämlich die JBL L100 aus dem Jahr 1970. Nun soll eine weitere Lösung folgen, die sich an einem System aus der guten alten Zeit orientiert, und zwar der neue JBL 4312G Studio Monitor, den Harman dieser Tage im Rahmen der CES 2019 in Las Vegas präsentierte.

Mit dem JBL 4312G Studio Monitor will JBL by Harman einen wahren High-performance Studio Monitor im Angebot haben, der von dem legendären JBL 4310 Control Monitor aus der JBL 4310 Familie bzw. JBL 4311 Familie inspiriert wurde, ein „modern take on a classic JBL Loudspeaker“, wie es der Hersteller selbst ausdrückt, und der im Zuge des JBL 4312SE 70th Anniversary entstand.

Fakt ist, auf „wohnraumfreundlich“ haben die Entwickler hier keinen Wert gelegt, dies wäre auch nicht stilecht, schließlich sollte eins zu eins das Feeling der Blütezeit der HiFi eingefangen werden, und das bedingt natürlich auch eine Design-Sprache, die sich nicht modernen Modediktaten unterwirft. Der neue JBL 4312G Studio Monitor präsentiert sich somit als durchaus wuchtige, massive Box, wobei der Hersteller selbst von einem kompakten Studio Monitor spricht. Konkret heisst dies, dass man hier ein Lautsprecher-System mit Abmessungen von 362 x 597 x 305 mm vor sich hat, und das ganz und gar nicht bescheidene 15,2 kg auf die Waage bringt.

Die Schallwand des JBL 4312G Studio Monitor lässt sich zwar mittels Lautsprecher-Grill veredeln, in den meisten Fällen wird man aber ganz ohne optischem Beiwerk den Blick auf die wirklich massiven Chassis frei geben.

Beim neuen JBL 4312G Studio Monitor handelt es sich um ein Dreiwege-System, wobei laut Herstellerangaben Advanced JBL Transducer zum Einsatz kommen, allen voran ein 12 Zoll, sprich 300 mm Bass-Chassis des Typs JBL 1200FE-8 Aqua-Plas-coated Pure Pulp Cone Woofer. Kombiniert wird dieser mit einem 5 Zoll bzw. 125 mm JBL 105H-1 Polymer-coated Pure Pulp Cone Mittelton-Treiber sowie einem 1 Zoll bzw. 25 mm JBL 054ALMg-1 Aluminium/ Magnesium Alloy Tweeter mit Waveguide. Ein nach vorne gerichtetes Bassreflex-System unterstützt die Wiedergabe im untersten Frequenzbereich.

Auffallend ist, dass die Bestückung der Chassis nicht symmetrisch angeordnet sind, der Hersteller spricht hierbei von matched mirror-image pairs, dies gilt es bei der Aufstellung der Speaker zu beachten. Allerdings soll es möglich sein, die JBL 4312G Studio Monitor sowohl waagrecht als auch senkrecht einzusetzen, so das Versprechen des Herstellers.

Ausgelegt sind die neuen JBL 4312G Studio Monitor für Verstärker mit einer Leistung zwischen 10 und 200 Watt, wobei die Impedanz von 6 Ohm, und der Wirkungsgrad mit 90 dB angegeben werden.

Direkt an der Front findet man bei den neuen JBL 4312G Studio Monitor Kontrollregler für Mid- und High-Frequency, sodass man feinfühlig in die Klangcharakteristik eingreifen, und die den eigenen Vorstellungen entsprechend justieren kann.

"The JBL 4312G is a 3-way, high-performance compact studio monitor that delivers thundering bass, with dynamic and clear highs for a thoroughly enjoyable audio experience. The original 4310 family was introduced in 1968 and now these retro products and designs are in high demand. There's a huge appreciation and desire for these great looking, great sounding vintage JBL loudspeaker systems.“ - Jim Garrett, Senior Director, Product Strategy & Planning, Harman Luxury Audio

Für den US-amerikanischen Markt gibt Harman an, dass die neuen JBL 4312G Studio Monitor ab sofort verfügbar sein sollen und nennt für dieses neue Lautsprecher-System einen Preis von US$ 2.500,- pro Paar.

Wann die neuen JBL 4312G Studio Monitor auch hierzulande verfügbar sind, diese Information liegt uns derzeit ebensowenig vor, wie der lokale Verkaufspreis.

Share this article

Related posts