Responsive image Audio

JBL BAR 5.1 Surround - 5.1-Kanal Soundbar mit JBL MultiBeam Sound Technologie

Foto © JBL

Auch wenn es sich im Fall der neuen JBL BAR 5.1 Surround „nur“ um eine Soundbar mit Wireless Subwoofer handelt, so soll damit dennoch eine Lösung zur Verfügung stehen, für die der Hersteller Harman International Industries nicht weniger als das ultimative Heimkino-Erlebnis mit atemberaubendem Surround Sound verspricht.

Kurz gesagt...

Realistischen Surround Sound aus einer einzigen Quelle soll die neue JBL BAR 5.1 Surround liefern, wobei man hierfür auf JBL MultiBeam Surround Technologie vertraut.

Wir meinen...

Das Unternehmen Harman Industries International spricht bei der neuesten Lösung der Marke JBL von einer Soundbar, die besonders realistischen Surround Sound für ein gar atemberaubendes Home Cinema-Erlebnis bieten könne, dafür setzt man aber nicht allein auf Virtual Surround wie bei vielen anderen derartigen Lösungen, sondern auf die unternehmenseigene so genannte JBL MultiBeam Technologie. Diese ist es, die der JBL BAR 5.1 Surround bestehend aus der eigentlichen Soundbar plus drahtlos angesteuertem Subwoofer besagtes Home Cinema-Feeling entlocken soll.
Hersteller:Harman International Industries
Vertrieb:Harman Deutschland GmbH
Preis:€ 599 bzw. CHF 689,-

Von Michael Holzinger (mh)
30.10.2019

Share this article


Home Cinema im weitesten Sinne ist ein Bereich, der in den letzten Jahren zunehmend als schweres Terrain gilt. Natürlich gibt es nach wie vor die leidenschaftlichen Heimkino-Enthusiasten, denen kein Aufwand zu gering erscheint, das ultimative Heimkino zu realisieren, und die letztlich mit den aktuellen Lösungen in diesem Bereich auch erstaunliche Ergebnisse erzielen. Dies ist aber unterm Strich ein doch eher kleiner Kundenkreis, das muss man klar festhalten. Vor allem handelt es sich um Anwender, die ihren Traum vom Heimkino überwiegend in einem separaten Raum verwirklichen, oder aber die Freiheit genießen, ihr Wohnzimmer tatsächlich zum Home Cinema umzufunktionieren. Das trifft aber auf die wenigsten zu, vielmehr ist es vielfach so, dass speziell im Wohnzimmer so wenig „Technik“ wie irgend möglich zu sehen sein soll, etwaige Audio-Systeme müssen sich also sehr harmonisch und dezent in den Wohnraum integrieren. Ein klassisches Home Cinema-System rund um einen AV-Receiver und Mehrkanal-Lautsprecher-Systeme scheiden damit kategorisch aus.

Eine möglichst kompakte, elegante und vielseitige Soundbar erscheint da als überaus attraktive Alternative, um dennoch in den Genuss eines Audio-Systems fürs Fernsehen zu kommen, und damit nicht allein auf den „flachen“ Sound des TV-Geräts beschränkt zu sein. Diese Lösungen versprechen auch vielfach ein Home Cinema Erlebnis, gar mit Surround, wobei nur wenige dieses Versprechen auch tatsächlich einhalten können, speziell dann, wenn es sich allein um Virtual Surround handelt.

Auch das Unternehmen Harman Industries International spricht bei der neuesten Lösung der Marke JBL von einer Soundbar, die besonders realistischen Surround Sound für ein gar atemberaubendes Home Cinema-Erlebnis bieten könne, dafür setzt man aber nicht allein auf Virtual Surround, sondern auf die unternehmenseigene so genannte JBL MultiBeam Technologie. Diese ist es, die der JBL BAR 5.1 Surround bestehend aus der eigentlichen Soundbar plus drahtlos angesteuertem Subwoofer besagtes Home Cinema-Feeling entlocken soll.

Die neue JBL BAR 5.1 Surround besteht, wie so viele andere derartige Lösungen auch, aus der eigentlichen Soundbar plus einem Subwoofer, der mittels Funk angesteuert wird, soweit das grundsätzliche Prinzip. Die Besonderheit rund um die besagte JBL MultiBeam Technologie besteht nun darin, dass in der Soundbar mehrere Treiber verbaut sind, und denen ganz gezielt mittels DSP-basierter Signalverarbeitung Surround-Informationen geliefert werden, diese Treiber in Verbindung mit dem Subwoofer also letztlich in kompaktester Form ein 5.1-Kanal Surround-System abbilden. Konkret bedeutet dies bei der JBL BAR 5.1 Surround, dass direkt in der Soundbar fünf so genannte Racetrack-Lautsprecher verbaut wurden, plus zwei seitwärts abstrahlende 1,25 Zoll Hochtöner. Über Reflektionen im Raum soll damit an der Hörposition der Eindruck geschaffen werden, als würde die Klangquelle nicht allein zentral vor dem Zuhörer sein, sondern links und rechts an der Front, sowie ebenso links und rechts hinten, somit das gesamte Surround-Feld abgebildet werden. Der Subwoofer mit seinem 10 Zoll Woofer übernimmt in bewährter Form die Aufgabe als Effekt-Kanal im tiefen Frequenzbereich, dient somit als so genannter LFE.

Die Verstärker-Module in Class D liefern der Soundbar fünfmal 50 Watt, im Subwoofer kommt ein ebenfalls in Class D realisiertes Modul mit 300 Watt zum Einsatz. In Summe ergibt sich daraus somit eine durchaus satte Leistung von 550 Watt.

Natürlich verfügt die neue JBL BAR 5.1 Surround über einen HDMI-Ausgang, der neben HDMI CEC zur direkten Steuerung mit Hilfe der Fernseher-Fernbedienung auch einen Audio Return Channel, kurz ARC genannt, unterstützt. Darüber hinaus steht aber auch ein HDMI-Eingang zur Verfügung, sodass ein Quellgerät direkt angeschlossen werden kann. Die JBL BAR 5.1 Surround unterstützt hierbei Inhalte in 4K Ultra HD und Dolby Vision, diese werden mittels Passthrough an den Fernseher durchgereicht. Demzufolge entsprechen die HDMI-Ports auch HDCP 2.2.

Als weitere Schnittstelle steht eine optische S/PDIF-Schnittstelle für digitale Quellgeräte zur Verfügung, wie etwa Audio-Streaming-Lösungen, wenngleich man dies im konkreten Fall nicht wirklich benötigt. Die neue JBL BAR 5.1 Surround kann nämlich ganz einfach über das integrierte WiFi Modul nach IEEE 802.11a/b/g/n/ac ins Netzwerk eingebunden werden und somit selbst als Streaming-Lösung fungieren. Hierbei unterstützt sie neben Apple AirPlay 2 auch Google Chromecast, somit im Wesentlichen die beiden im Consumer Segment wichtigsten Technologie-Plattformen rund ums Audio-Streaming. Damit stehen nicht nur eigene Inhalte zur Verfügung, man kann damit auf alle wesentlichen Online Streaming-Angebote direkt zugreifen, wobei allen voran Smartphones, aber auch Tablets sowie PCs und Macs als Quelle bzw. Controller fungieren können. Auch eine Integration in einen Multiroom Audio-Streaming-Verbund mit weiteren Systemen ist damit möglich.

Wer abseits einer Netzwerk-Infrastruktur Musik etwa direkt vom Smartphone auf die neue JBL BAR 5.1 Surround übertragen möchte, der kann dies über das integrierte Bluetooth 5.0 Modul tun.

Wie bereits einleitend erwähnt, verspricht Harman Industries International zwar ein beeindruckendes Home Cinema-Erlebnis, allerdings in kompakter Form. So misst die Soundbar 1.018 mm in der Breite, 100 mm in der Tiefe, und lediglich 58 mm in der Höhe. Damit bringt sie es auf 2,85 kg. Der Subwoofer ist hingegen naturgemäß ein wenig wuchtiger ausgefallen, mit Abmessungen von 305 x 440 x 305 mm aber immer noch kompakt genug, um problemlos im Wohnraum an geeigneter Stelle seinen Platz zu finden. Er bringt 10,62 kg auf die Waage.

Die JBL BAR 5.1 Surround kann einerseits direkt unterm Fernseher aufgestellt, aber auch an der Wand montiert werden, Alle dafür benötigten Utensilien sind im Lieferumfang enthalten. Ebenso findet sich eine Fernbedienung und ein HDMI-Kabel in der Packung.

Die neue JBL BAR 5.1 Surround steht nach Angaben des Herstellers ab sofort im Fachhandel zur Verfügung. Für diese wird ein empfohlener Verkaufspreis von € 599,- bzw. CHF 689,- angegeben.

Share this article

Related posts