Foto © Harman International Industries

JBL Cinema Base - 2.2-Kanal All-in-One Soundbase für TV-Geräte

Ein All-in-One Soundsystem, auf dem Fernseher mit einer Bilddiagonale bis zu 60 Zoll platziert werden können präsentiert Harman International Industries mit dem neuen JBL Cinema Base, einer so genannten Soundbase, die im konkreten Fall als 2.2-Kanal System ausgeführt ist, auf HDMI für die Verbindung zum TV-Gerät setzt, über digitalen als auch analogen Eingang verfügt, und auch mit einem Bluetooth Modul ausgestattet ist.

Kurz gesagt...

Vollen Klang fürs Fernsehen aus einem als 2.2-Kanal All-in-One System verspricht Harman International Industries für das neue JBL Cinema Base.

Wir meinen...

Als Alternative zu Soundbars bieten sich so genannte Soundbase-Systeme an, auf denen der Fernseher direkt platziert werden kann. Lösungen wie die neue JBL Cinema Base, die Fernseher mit bis zu 60 Zoll trägt, über HDMI mit diesem verbunden wird, aber ebenso einen optischen S/PDIF- als auch analogen Eingang bietet, und zudem über ein Bluetooth Modul verfügt, um auch mobile Devices nutzen zu können. Das 2.2-Kanal-System soll gar Virtual Surround aus nur einer „Quelle“ liefern.
Hersteller:Harman International Industries
Vertrieb:Harman Deutschland GmbH
Preis:€ 349,-

Von Michael Holzinger (mh)
28.09.2014

Share this article


Zunächst waren es so genannte Soundbar-Systeme, die dazu genutzt wurden, um modernen, auf ein möglichst flaches Design ausgelegten Fernsehern zu einem ansprechenden Klang zu verhelfen. Daran hat sich auch nichts geändert, nach wie vor stellen diese Systeme eine besonders einfache Lösung dar, um Bild- und Tonqualität wieder halbwegs in Einklang zu bringen. Allerdings rückt in den letzten Monaten eine zweite Produktgruppe in den Mittelpunkt des Interesses, wenn es um diese Aufgabe geht, und zwar so genannte Soundbase-Systeme.

Im Vergleich zu Soundbars, die allen voran für eine Wandmontage konzipiert sind, sind so genannte Soundbase-Systeme derart konzipiert, dass darauf der Fernseher direkt platziert wird. Diese Systeme sind also ideal, wenn der Fernseher etwa auf einem Lowboard oder Sideboard, oder einem eigenen TV-Rack steht. Natürlich kann man auch Soundbars direkt vorm Fernseher platzieren, allerdings sind moderne Fernseher zumeist so ausgelegt, dass der Standfuss dezent verschwindet, und vielfach nur wenige Zentimeter, teils nur Millimeter zwischen Display und Standfläche frei sind, eine davor platzierte Soundbar also bereits ins Bild ragt. Dieses Problem hat man bei einer Soundbase nicht. Zudem können sie auch ideal in einem freien Fach unterhalb des Fernsehers verstaut werden, und bieten zudem den Vorteil, dass sie ein deutlich größeres Volumen nutzen, als eine Soundbar. Damit ist schon allein vom Konstruktionsprinzip ein deutlich satterer Klang garantiert.

Dies soll auch für das neueste Modell aus dem Hause Harman International Industries gelten, das unter der Marke JBL als JBL Cinema Base dieser Tage auf den Markt kommt.

Hierbei handelt es sich um ein 2.2-Kanal All-in-One System, das keine weiteren Komponenten aufweist, also auch etwa auf einen zusätzlichen Subwoofer verzichtet. Dieser ist bereits in das Gehäuse des JBL Cinema Base integriert.

Das System misst 600 mm in der Breite, 401 mm in der Tiefe, und weist eine Höhe von 102 mm auf. Mit einem Gewicht von 8 kg sollte es kein TV-Möbel vor zu große Herausforderungen stellen. Dennoch ist das Gehäuse offensichtlich äußerst massiv aufgebaut, denn laut Herstellerangaben soll es Fernseher mit einer Bilddiagonale von bis zu 60 Zoll tragen können. Wie bereits erwähnt, wird hier der Fernseher ja direkt auf dem JBL Cinema Base platziert. Konkret gibt der Hersteller ein maximales Gewicht von 68 kg an, und der Standfuss des TV-Geräts darf maximal eine Fläche von 585 x 342 mm benötigen.

Das System präsentiert sich in dezentem Schwarz und weist auch einen in schwarz gehaltenen Lautsprecher-Grill auf. Damit soll es sich durch ein zeitlos elegantes Design harmonisch in jedes Wohnumfeld integrierten lassen.

Die Verbindung zum TV-Gerät erfolgt in erster Linie über HDMI, wobei auf den aktuellen Standard und den hier gebotenen ARC, den Audio Return Channel gesetzt wird. Zudem steht ein optischer Digitaleingang (S/PDIF), aber auch ein analoger Eingang in Form einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse zur Verfügung. Wer mobile Devices wie etwa Smartphones und Tablets ebenfalls als Quelle nutzen will, der kann diese über das integrierte Bluetooth Modul nutzen, und Musik somit direkt auf das JBL Cinema Base streamen. Zwar steht auch ein USB-Anschluss zur Verfügung, dieser dient aber in erster Linie für Service-Zwecke. Der Kunde kann diesen aber zumindest dazu nutzen, mobile Devices aufzuladen…

Im Inneren der JBL Cinema Base verrichten vier 65 mm Breitband-Treiber ihren Dienst, jeweils zwei für den linken und rechten Kanal. Zudem stecken im Gehäuse zwei 90 mm Tieftontreiber, die als Downfire-Subwoofer dienen, und zudem über seitlich herausgeführte Bassreflex-Öffnungen unterstützt werden. Damit soll das System einen Frequenzbereich zwischen 45 Hz und 20 kHz abdecken können. Die Leistung gibt der Hersteller mit 240 Watt an. Der Pegel der Tieftontreiber kann separat justiert werden.

Das System verarbeitet nach Herstellerangaben Dolby Digital und soll über den so genannten Harman Display Surround-Modus Virtual Surround-Sound liefern. Hier stehen verschiedene Modi zur Verfügung, darunter auch ein reiner Stereo-Modus, etwa für Musik. Zudem soll Harman Volume ein stets gleichmässiger Pegel garantiert sein, also laute Werbe-Pausen etwas entschärft werden.

Die Steuerung erfolgt in erster Linie direkt über die Fernbedienung des TV-Geräts, sodass keine weitere Fernbedienung benötigt wird. Dennoch, eine kleine Fernbedienung liegt dem Gerät trotzdem bei. Zudem soll ein automatischer Standby dafür sorgen, dass sich die JBL Cinema Base automatisch aktiviert, sobald man den Fernseher aufdreht, wird der Fernseher ausgeschalten, wechselt auch die Soundbase wieder in den Standby-Modus.

„Raumfüllender und realistischer Klang ist ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Heimkinos“, so Michael Mauser, Geschäftsführer der Lifestyle Division bei Harman. „Genau diesen Anspruch erfüllt die JBL Cinema Base: Erstklassiger Sound aus einem 2.2-System, das perfekt mit der Fernbedienung gängiger TV-Geräte harmoniert und sich ansprechend unter dem Flatscreen einfügt, ohne viel Platz im Zimmer zu beanspruchen.“

Die neue JBL Cinema Base soll bereits im Fachhandel zu finden sein. Der Hersteller gibt für diese Lösung einen empfohlenen Verkaufspreis von € 349,- an.

Share this article