Responsive image Audio

JBL Cinema SB450 - Gerüstet für 4K Ultra HD TV

© Harman International Industries

Eine besonders schlanke Optik, damit eine einfache Integration in den Wohnraum, so soll sich die neue JBL Cinema SB450 Soundbar präsentieren. Zudem liefere sie feinen Sound und diene mit immerhin drei HDMI-Eingängen als zentrale Schnittstelle. Die Quellen dürfen dabei sogar Inhalte in 4K Ultra HD TV bereit stellen, die die JBL Cinema SB450 an entsprechende Fernseher weiterreicht.

Kurz gesagt...

Mit der neuen Soundbar JBL Cinema SB450 steht eine 2.1-Kanal Soundbar zur Verfügung, die mit drei HDMI-Eingängen als zentrale Schnittstelle fungiert und für Inhalte in 4K Ultra HD TV gerüstet ist.

Wir meinen...

Die neue JBL Cinema SB450 richtet sich an all jene, die eine Soundbar als komplettes Home Entertainment-System nutzen wollen. Dafür begnügt sie sich nicht allein damit, fürs Fernsehen einen guten Ton zu liefern, sie stellt für Quellgeräte drei HDMI-Anschlüsse sowie digitale als auch analoge Audio-Eingänge zur Verfügung und erlaubt zudem eine erweitere Funktionalität über Bluetooth und JBL Connect. Inhalte in 4K werden durchgereicht, und gemeinsam mit dem kabellos angesteuerten Subwoofer soll sie raumfüllenden Klang über Harman Display Surround liefern.
Hersteller:Harman Industries International
Vertrieb:Harman Deutschland GmbH
Preis:€ 599,-

Von Michael Holzinger (mh)
07.09.2016

Share this article


Eine so genannte Soundbar kann sich ganz unterschiedlich präsentieren. Einerseits steht eine Vielzahl an Modellen verschiedenster Hersteller zur Verfügung, die sich tatsächlich allein auf die Kernaufgabe eines solchen Produkts konzentrieren, dies bedeutet, die Soundbar kümmert sich allein um einen besseren Ton fürs Fernsehen. Derartige Lösungen werden etwa über digitale Eingänge, allen voran optische S/PDIF-Schnittstellen, mit dem TV-Gerät verbunden. Nur wenige Lösungen in dieser Kategorie bieten eine HDMI-Schnittstelle auf. Dafür gibt es nunmehr nahezu bei allen Modellen ein integriertes Blueooth Modul, um zumindest mobile Devices wie etwa Smartphones und Tablets als weitere Quelle nutzen zu können, und auch ein analoger Eingang, vielfach ausgeführt als 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse, steht zur Verfügung, mehr aber nicht. Dafür sind diese Lösungen zumeist vergleichsweise günstig, selbst wenn es sich um Modelle etablierter Hersteller handelt, die eine wirklich adäquate Klangqualität versprechen.

Ganz anders ist die, nun, nennen wir es Oberklasse im Bereich der Soundbar-Systeme ausgelegt. Diese beschränken sich nicht allein auf möglichst guten Klang beim Fernsehen, vielmehr obliegt ihnen die Aufgabe, als zentrale Schnittstelle rund um das TV-Gerät zu fungieren. Sie wildern damit ganz klar im Bereich der klassischen AV-Receiver, denen ja eine zumindest ähnliche Aufgabe zuteil wird. Es geht also darum, zumindest einige Quellgeräte anschließen zu können, bis hin zu jenen Lösungen, die tatsächlich als zentrales All-in-One Home Entertainment System fungieren.

In dieser Klasse will Harman International Industries die neue JBL Cinema SB450 eingereiht sehen, die zur IFA 2016 erstmals gezeigt wurde, und die sich als 2.1-Kanal Soundbar präsentiert, somit zusammen mit einem aktiven Subwoofer angeboten wird, und die das Bindeglied zwischen verschiedensten Quellgeräten und dem Fernseher darstellen soll.

So stehen bei der neuen JBL Cinema SB450 immerhin drei HDMI-Eingänge zur Verfügung, um etwa einen SAT-Receiver, die Settop-Box eines Kabel TV-Anbieters, einen Blu-ray Player oder eine Spielkonsole als Quelle anschließen zu können. Interessant dabei ist, dass die neue JBL Cinema SB450 bereits für 4K Ultra HD TV gerüstet ist, somit entsprechende Signale an ein TV-Gerät durchreicht, mehr aber auch nicht. Die JBL Cinema SB450 verfügt somit über keinen separaten Video-Prozessor, der etwa ein Upscaling vornimmt, sie bietet allein 4K Passthrough.

Die Verbindung mit dem TV-Gerät erfolgt hier natürlich ebenfalls über HDMI, wobei dabei selbstverständlich nicht nur ARC, also ein so genannter Audio Return Channel unterstützt wird, sondern ebenso HDMI CEC. Für alle wesentlichen Funktionen, allen voran natürlich die Kontrolle der Lautstärke, reicht im täglichen Betrieb allein die Fernbedienung des Fernsehers. Zudem verfügt die neue JBL Cinema SB450 über eine Lernfunktion, sodass die Steuerkommandos der Original-Fernbedienung übernommen werden können.

Der Vollständigkeit wegen sei nicht darauf vergessen, dass bei der JBL Cinema SB450 auch analoge und digitale Audio-Eingänge zur Verfügung stehen, um weitere Zuspieler anschließen zu können. Sie ist zudem auch mit einem Bluetooth Modul für die „kabellose“ Einbindung von Smartphones, Tablets und portablen Audio-Playern, aber auch etwa eines Notebooks gerüstet.

Hier geht Harman International Industries sogar soweit, dass über die Funktion JBL Connect Bluetooth Audio gleichzeitig an die JBL Cinema SB450 sowie andere JBL Connect-fähige Geräte übertragen werden können, diese sich also mit einander verbinden lassen. Über JBL SoundShift kann dann zwischen dem Ton von Fernseher und Smartphone oder Tablet gewechselt werden.

Wie bereits erwähnt, handelt es ich bei der neuen JBL Cinema SB450 um eine 2.1-Kanal-Lösung, wobei der Hersteller für diese Soundbar besonders satten, vollen Klang verspricht. Dafür sollen einerseits hochwertige Treiber in der Soundbar selbst, aber eben auch der zum Lieferumfang gehörende Subwoofer sorgen. Dieser Subwoofer wird über Funk angesteuert, und kann damit überall im Raum platziert werden. Er verfügt über einen 200 m Downfiring-Woofer, der mit immerhin 200 Watt Leistung befeuert wird.

Bei der JBL Cinema SB450 sollen spezielle DSP-basierte Signal-Optimierungen für besonders gute Ergebnisse sorgen, etwa eine Sprachoptimierung für klarere Dialoge. Für virtuellen Surround-Sound sorgt bei der neuen JBL Cinema SB450 einmal mehr Harman Display Surround-Technologie, wobei dafür auch Inhalte in Dolby Digital dekodiert werden.

„4K-Fernseher werden immer bezahlbarer. Daher ist es wichtig, dass wir in der JBL Soundbar-Familie kompatible Geräte für Early Adopter und Technik-Fans anbieten. Die außergewöhnliche Audioqualität und Benutzerfreundlichkeit dieser Soundbar sorgt in Kombination mit modernen Fernsehern mit gestochen scharfer Bildqualität für ein einzigartiges Heimkinoerlebnis.“ Robb Mason, Senior Director, Connected Home BU, Harman International Industries

Die neue JBL Cinema SB450 soll bereits ab Oktober 2016 im Fachhandel zu finden sein. Der Hersteller gibt für diese Lösung, die sich in dezentem Schwarz präsentiert, einen empfohlenen Verkaufspreis von € 599,- an. Natürlich kann man die JBL Cinema SB450 einerseits direkt vor dem Fernseher platzieren, wenn dieser auf einem Lowboard oder Sideboard steht. es ist aber auch eine Wandmontage möglich.

Share this article