CES 2016: Auch in diesem Jahr schickt Harman im Rahmen der Consumer Electronics Show in Las Vegas neue portable Bluetooth Speaker ins Rennen, diesmal die Modelle JBL Clip 2 und JBL Charge 3." /> Sempre Audio
Foto © Harman International Industries

JBL Clip 2 und JBL Charge 3 - Tragbare, robuste und wetterfeste Bluetooth Speaker

CES 2016: Farbenfroh, robust, besonders kompakt und wetterfest, so präsentieren sich auch die neuesten Generationen der portablen Bluetooth Speaker aus dem Hause Harman, das JBL Clip 2 und JBL Charge 3, die erstmals im Rahmen der CES 2016 in Las Vegas präsentiert werden.

Kurz gesagt...

Auch in diesem Jahr schickt Harman im Rahmen der Consumer Electronics Show in Las Vegas neue portable Bluetooth Speaker ins Rennen, diesmal die Modelle JBL Clip 2 und JBL Charge 3.

Wir meinen...

Mit der neuesten Generation der portablen Bluetooth Lautsprecher-Systeme JBL Clip 2sowie JBL Charge 3 präsentieren sich diese noch widerstandsfähiger, insbesondere gegenüber Wasser. Selbst ein kurzes Untertauchen ist nun kein Problem mehr, sodass man diese beiden Lösungen tatsächlich auf jedwedes Outdoor-Abenteuer bei jedem Wetter mit nehmen kann.
Hersteller:Harman Deutschland GmbH
Vertrieb:Harman Deutschland GmbH
Preis:JBL Clip 2 € 59,99
JBL Charge 3 € 179,-

Von Michael Holzinger (mh)
06.01.2016

Share this article


Portable Bluetooth Speaker sind eine der wichtigen Produktgruppen der Marke JBL. Das zum Harman Konzern zählende Unternehmen bietet hier seit Jahr und Tag ein immens breit aufgestelltes Sortiment an, das die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen zu erfüllen versteht. Pünktlich zur CES 2016 präsentiert Harman nunmehr die neuesten Mitglieder der tragbaren Lautsprecher-Familie von JBL, die das Unternehmen als die perfekten Begleiter bei jedem Wetter ansieht, und als besonders ausdauernde, gleichzeitig sehr leistungs- und klangstarke Lösungen beschreibt.

So präsentiert man etwa die neueste Generation des JBL Clip, nunmehr der JBL Clip 2, der als besonders kompakte Lösung konzipiert ist, und seinem Namen entsprechend mit einem nunmehr noch belastbarerem Karabiner versehen ist. Damit lässt sich der JBL Clip 2 problemlos direkt an der Kleidung oder einer Tasche befestigen, wobei ein besonders robustes, widerstandsfähiges und wasserfestes Gehäuse dafür sorgt, dass ihm jede Witterung völlig gleichgültig ist. Da der JBL Clip 2 Wasserfest nach dem Standard IPX7 ist, ist sogar kurzzeitig Untertauchen ohne Schaden möglich.

In erster Linie werden Audiosignale natürlich über Bluetooth entgegen genommen, wobei der JBL Clip 2 im Zusammenspiel mit einem Smartphone auch als Freisprech-Einrichtung genutzt werden kann. Zudem erlaubt die so genannte Linking-Technologie die kabellose Vernetzung zweier JBL Clip 2, um einen noch satteren Klang zu realisieren. Andererseits, will man kein Bluetooth nutzen, sondern ein Quellgerät mittels Kabel anschließen, so ist auch das möglich, und zwar über eine 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse. Der integrierte Lithium-Ionen-Akku soll eine Laufzeit von immerhin bis zu acht Stunden erlauben.

Noch ausdauernder präsentiert sich der ebenfalls neu vorgestellte JBL Charge 3, ebenfalls ein bereits seit langem bewährtes Produkt im Sortiment von JBL, das in der neuesten Version eine Akku-Laufzeit von bis zu 15 Stunden erlaubt. Der hier integrierte Akku mit 6.000 mAh ist zudem in der Lage, Smartphones und Tablets direkt über den integrierten USB-Port zu laden.

Selbstverständlich kommt auch hier in erster Linie Bluetooth zur Signalübertragung zum Einsatz, und es können mittels JBL Connect mehrere entsprechend ausgestattete Lösungen kabellos verbunden werden. Dies gilt etwa für Lösungen wie JBL Xtreme, JBL Flip 3 und JBL Pulse 2. Auch der JBL Charge 3 dient zusammen mit einem Smartphone als Freisprech-Einrichtung und bietet als Alternative zudem einen herkömmlichen 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker.

Auch hier wurde ein besonders robustes Gehäuse gewählt, das extrem widerstandsfähig und Wasserfest nach IPX7 ist. Auch der JBL Charge 3 kann somit zumindest kurzfristig auf „Tauchstation“ gehen, ohne dabei Schaden zu nehmen. Das doch etwas größere Gehäuse des JBL Charge 3 sorgt insgesamt für etwas satteren Klang, zudem ist hier aber eine zusätzliche Passiv-Membran für einen druckvolleren Bass verbaut.

„Sowohl der Clip 2 als auch der Charge 3 vereinen hochwertigen Klang, Tragbarkeit und tolle Funktionen in einem attraktiven und robusten Äußeren“, wird Michael Mauser, President Lifestyle Division von Harman in einer Aussendung zitiert. „Dabei bieten die beiden neuesten Produktversionen längere Laufzeiten, Linking-Technologien und einen vollständigen Schutz gegen Wasser. So können unsere Kunden bei noch mehr Aktivitäten ihre Musik genießen – ganz ohne Angst, dass die empfindliche Elektronik beschädigt wird.“

Sowohl der JBL Clip 2 als auch der JBL Charge 3 werden in verschiedensten Farbversionen angeboten, und zwar jeweils fünf an der Zahl. So kann der Kunde zwischen Schwarz, Grau, Blau, Petrol und Rot wählen.

Der empfohlene Verkaufspreis wird vom Hersteller für den JBL Clip 2 mit € 59,99 und für den JBL Charge 3 mit € 179,- angegeben. Die beiden Lösungen sollen ab Frühjahr 2016 im Fachhandel zu finden sein.

Share this article