IFA 2012: JBL Flip, JBL Micro Wireless sowie JBL Micro II heißen die neuesten besonders kleinen Lautsprecher-Systeme von Harman, die Zuhause als auch Unterwegs für guten Klang sorgen sollen." /> Sempre Audio

JBL Flip, JBL Micro Wireless und JBL Micro II - Taschenformat...

IFA 2012: Als klangvolle mobile Begleiter bezeichnet Harman die neuen Lösungen JBL Flip, JBL Micro Wireless sowie JBL Micro II, die als kompakte Audio-Systeme nicht nur Unterwegs, sondern auch Zuhause für guten Klang sorgen sollen und dazu mit kleinen, aber leistungsstarken Treibern und einem so genannten Bass-Port ausgestattet sind und teils mit Bluetooth, in jedem Fall direkt mit einem Kabel mit nahezu beliebigen mobilen Device verbunden werden können.

Von Michael Holzinger (mh)
05.09.2012

Share this article


Hama bezeichnet die neuen Lösungen JBL Flip, JBL Micro Wireless und JBL Micro II in der entsprechenden Presseaussendung als so genannte Rucksack-Rocker, und liegt damit gar nicht so falsch. Denn klein, nein geradezu winzig sind die neuen mobilen Lautsprecher tatsächlich, sodass sie wohl mühelos in jede Tasche passen und somit immer mit dabei sein können. Sie sind als Lautsprecher-Systeme für mobile Devices ausgelegt, sodass es eigentlich keinen Grund mehr geben sollte, Musik im Freundeskreis über die unsäglichen integrierten Lautsprecher eines Smartphones oder Tablets abzuspielen.

So sind alle drei neuen Modelle nach Angaben des Herstellers mit kleinen, aber durchaus leistungsstarken Treibern ausgestattet, die von einem zusätzlichen, so genannten Bass-Port unterstützt werden. Alle drei Modelle sollen sich zudem durch eine besonders einfache Handhabung auszeichnen, sodass sie sofort und überall einsatzbereit sind. Das bedeutet natürlich auch, dass sie fernab jeder Steckdose eingesetzt werden können und dazu mit einem LiIo-Akku ausgestattet sind.

Das kleinste Modell stellt der JBL Micro II dar, der nur wenige Zentimeter im Durchmesser misst und somit selbst in den Hosensack passt. Der Hersteller vergleicht dieses Device mit einem Eishockey-Puck und gibt an, dass hier ein 40 mm Treiber zum Einsatz kommt, der wie gesagt, von einem so genannten Bass-Port unterstützt wird. Das Anschluss-Kabel mit 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker ist direkt in das Gerät integriert. Im Freundeskreis besonders witzig: mehrere Geräte können auf einfachste Art und Weise kaskadiert werden.

Auch der JBL Micro Wireless präsentiert sich als besonders kleines mobiles Lautsprecher-System in der selben runden Form wie das eben beschriebene JBL Micro II. Allerdings steht hier nicht nur das Anschluss-Kabel mit 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker zur Verfügung, sondern ebenso ein integriertes Bluetooth-Modul, sodass dieser kleine Lautsprecher mit jedem entsprechend ausgestatteten mobilen Device gekoppelt und drahtlos mit Musik versorgt werden kann.

Deutlich größer, aber immer noch sehr kompakt ist das mobile Lautsprecher-System JBL Flip ausgefallen. Dieses präsentiert sich mit einem zylindrischen Gehäuse, auf dessen Vorderseite hinter dem Lautsprecher-Grill zwei Treiber zu sehen sind, die natürlich ebenfalls von besagtem Bass-Port unterstützt werden, um dem geradezu winzigen Gehäuse auch etwas tiefere Frequenzen entlocken zu können. Zudem kommt hier nach Herstellerangaben ein zusätzlicher DSP zum Einsatz, der den Klang nochmals etwas „auffetten“ soll. Die Verbindung zu mobilen Devices erfolgt in diesem Fall in erster Linie über Bluetooth, wobei das JBL Flip auch über ein integriertes Mikrofon verfügt und somit als Freisprech-Einrichtung verwendet werden kann. Der integrierte LiIo-Akku soll eine Laufzeit von bis zu fünf Stunden erlauben.

Die neuen Lautsprecher-Systeme von Harman sollen nach Angaben des Herstellers bereits ab Oktober 2012 im Fachhandel erhältlich sein. So wird das JBL Micro II in Orange und Weiss zum Preis von € 39,90 angeboten. Das JBL Micro Wireless wird in verschiedenen Farben zum Preis von € 69,90 erhältlich sein und für das JBL Flip in Weiss oder Schwarz muss man einen empfohlenen Verkaufspreis von € 129,- budgetieren.

Share this article

Related posts