JBL On Air Wireless im Test - Lautsprecher-Dock mit Apple AirPlay

Beim Lautsprecher-Dock JBL On Air Wireless steht nicht nur die direkte Wiedergabe von Audio-Daten von einem Apple iPhone oder einem Modell aus Apples iPod-Familie im Mittelpunkt, sondern vor allem die Integration ins Netzwerk und damit auch die Unterstützung von Apple AirPlay.

Von Michael Holzinger (mh)
26.02.2012

Share this article



Docking-Lösungen für Apples iPod-Familie gibt es zahlreich am Markt. Allein JBL hat einige davon im Angebot, wobei sich diese vor allem durch ihre überaus kompakten Abmessungen, zudem durch ein durchaus außergewöhnliches Design auszeichnen. Das Tochterunternehmen von Harman International Industries Inc. bedient damit vor allem jene Anwender, die möglichst kleine Audio-Systeme suchen, dabei aber dennoch auf eine ansprechende Klangqualität wert legen. Und derartige Lösungen zu entwickeln, darauf versteht sich das Unternehmen JBL natürlich bestens, schließlich kann man auf eine jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung von Lautsprecher-Systemen im HiFi, aber vor allem auch im professionellen Umfeld zurückgreifen.

Schon allein der Name des JBL On Air Wireless legt aber nahe, dass es hier um weit mehr geht, als lediglich ein weiteres Docking-System für die Musikwiedergabe über Apples mobile Devices der iPod-Familie sowie dem iPhone auf den Markt zu bringen. Das wesentliche Ausstattungsmerkmal des Systems ist die Möglichkeit, dieses ins Netzwerk zu integrieren, sodass Audio-Daten auch auf diesem Weg über das System wiedergeben zu können, wobei JBL in diesem Fall auf Apple AirPlay setzt.

Das JBL On Air Wireless präsentiert sich als wirklich sehr kompakte Lösung. Es misst nicht mehr als 238 mm in der Höhe, 280 mm in der Breite und weist eine Tiefe von 198 mm auf. Für diese Lösung ein freies Platzerl zu finden, sollte also kein Problem sein.

Das Design des Systems ist durchaus außergewöhnlich, wobei man derartige Ansätze bei Lösungen aus dem Hause JBL ja bereits gewöhnt ist. Einem Bogen gleich spannt sich das eigentliche Lautsprecher-System um die Basis, an der alle Bedienelemente als auch der obligatorische Dock für Apple iPhone und iPod zu finden sind. Das mobile Device von Apple füllt also, einmal in das Dock eingesteckt, die Lücke im Zentrum des Kreises, den JBL hier zieht. Dies bedingt aber, dass das JBL On Air Wireless tatsächlich nur für Apple iPhone und Geräte der Apple iPod-Familie geeignet ist. Ein Apple iPad kann bei diesem System nicht über den Dock-Connector verbunden werden.

Erfreulich ist, dass dieses System nicht nur ausreichend Taster für die verschiedensten Funktionen bereit hält, auch ein vergleichsweise großzügig bemessenes Farb-LCD erleichtert die Bedienung ungemein. Zudem dient es natürlich dazu, Cover-Artwork bei der Wiedergabe darzustellen. Im Standby-Modus wird darüber die aktuelle Zeit angezeigt, denn natürlich verfügt diese Lösung über einen integrierten Timer mit zwei Alarm-Zeiten.

Das kompakte Audio-System kann über ein integriertes WiFi Modul ins Netzwerk integriert werden, wobei dieses dem IEEE 802.11 b/g Standard entspricht. Mehr ist in diesem Fall auch nicht erforderlich. Ein Ethernet-Anschluss steht nicht zur Verfügung, aber das wird wohl nur wenig stören.

Die Integration ins Netzwerk erfolgt dank der bereits angesprochenen einfachen Bedienung mittels zahlreicher Taster und dem Display sehr einfach direkt am Gerät. Selbst das mitunter etwas lästige Eingeben des Passworts ist in diesem Fall also kein Problem. Zudem ist im Lieferumfang natürlich auch eine passende Infrarot-Fernbedienung enthalten.

Ist das System erstmal im Netzwerk eingebunden, so kann man Musik direkt über Apple AirPlay auf das JBL On Air Wireless übertragen. Dies kann entweder über ein Apple iPhone, einen iPod touch oder ein iPad erfolgen. Ebenso kann aber auch ein PC oder Mac mit Apples Medien-Verwaltungssoftware iTunes als Quelle eingesetzt werden.

Trotz dieser modernen Ausstattung darf in diesem Fall nicht auf den integrierten RDS-fähigen UKW-Tuner vergessen werden. Zehn Programm-Speicherplätze stehen hier für bevorzugte Radio-Stationen zur Verfügung. Außerdem verfügt das JBL On Air Wireless über einen AUX-Eingang, sodass auch weitere mobile Geräte direkt angeschlossen werden können. Eine USB-Schnittstelle gibt‘s zwar auch, die ist allerdings nur für Firmware-Updates vorgesehen, erfüllt also in der Praxis keine Aufgabe.

Für einen möglichst guten Klang sorgen in diesem Fall zwei JBL Phoenix-Vollbereichslautsprecher sowie ein zusätzlicher JBL Ridge-Hochtöner. Zudem stattet der Hersteller das System mit so genannter HALO-Technologie aus, die eine Optimierung der horizontalen Abstrahlung ermöglichen soll. Die in das System integrierten Lautsprecher werden mit einem Verstärker mit einer Leistung von 7 Watt pro Kanal befeuert. Nach Angaben des Herstellers decken sie einen Frequenzbereich zwischen 20 und 20.000 Hz ab.

In der Praxis überzeugt das System aus dem Hause JBL tatsächlich durch einen sehr ansprechenden Klang, der keine direkten Rückschlüsse auf die kompakten Abmessungen zulässt. Natürlich gelingt es dem JBL On Air Wireless nicht, eine breite Stereobasis abzubilden, aber das sollte man in dieser Klasse ohnedies nicht erwarten. Durch die außergewöhnliche Anordnung der Lautsprecher als Ring strahlt das System aber sehr gut in den Raum ab und füllt diesen mit gutem Klang.

Unserer Ansicht nach liefert JBL mit dem On Air Wireless eine Lösung, die perfekt fürs Nachtkästchen geeignet ist. Dafür spricht natürlich zunächst die elegante, sehr kompakte Bauform, die kaum Platz in Anspruch nimmt. Aber natürlich auch die Ausstattung. So kann man sich früh morgens nicht nur über den integrierten UKW-Tuner wecken lassen, sondern ebenso von der eigenen Playlist über das in den Dock eingestecktes Apple iPhone, das über Nacht gleich aufgeladen wurde. Ein zentral an der Oberseite angebrachter Snooze-Button erleichtert es, noch ein paar Minuten herauszuschinden.

Abends oder an einem entspannten Wochenende im Bett sorgt Apple AirPlay dafür, dass man Musik direkt vom Apple iPad wiedergeben kann, während man damit etwa im Web surft.

Ebenso passt das JBL On Air Wireless natürlich ins Arbeitszimmer oder in die Küche und glänzt ebenso im Bad. Auch hier sind es eben nicht nur die geringen Abmessungen, sondern all die Ausstattungsmerkmale des Systems, die für Flexibilität sorgen.

JBL bietet das System in einer schwarzen als auch weissen Ausführung an, wobei wir uns ganz persönlich nicht entscheiden könnten, welche Variante schicker ist. Beide sind für uns sehr gelungen, zumal ein jeweils in Metallic-Grau gehaltener Lautsprecher-Grill einen optisch reizvollen Kontrast zum Kunststoff-Gehäuse bildet.

Das JBL On Air Wireless ist bereits im Fachhandel erhältlich. Mit einem empfohlenen Verkaufspreis von € 349,- ist es unserer Einschätzung nach ein überaus flexibles, sehr schickes und nicht zuletzt ansprechend klingendes Audio-System, das mit komfortabler Bedienung aufwartet.

Auf den Punkt gebracht

Das JBL On Air Wireless präsentiert sich als kompaktes, ansprechend aufspielendes System, das nicht zuletzt durch eine flexible Ausstattung bis hin zu Apple AirPlay überzeugt.

6,0 (Gut)

The Good

  • Findet überall seinen Platz
  • sehr schickes
  • außergewöhnliches Design
  • komfortable Bedienung dank Display
  • Apple AirPlay

The Bad

  • Apple iPad kann nur über AirPlay als Quelle genutzt werde

Share this article

Photo highlights