IFA 2013: Mit dem JBL Voyager soll erstmals ein mobiles Lautsprecher-System zur Verfügung stehen, dass auch zu Hause für satten Klang sorgt, und zwar mittels Subwoofer-Dock." /> Sempre Audio

JBL Voyager - Satter Klang durch Subwoofer-Dock

IFA 2013: Ein kompaktes Lautsprecher-System für unterwegs als auch zu Hause will Harman International mit dem neuen JBL Voyager im Angebot haben. Dieses System empfängt Musik über Bluetooth und verfügt über einen integrierten Akku für unterwegs, sowie einen so genannten Subwoofer-Dock für den Einsatz zu Hause.

Kurz gesagt...

Mit dem JBL Voyager soll erstmals ein mobiles Lautsprecher-System zur Verfügung stehen, dass auch zu Hause für satten Klang sorgt, und zwar mittels Subwoofer-Dock.

Wir meinen...

Eine durchaus witzige Idee, die Harman mit dem JBL Voayager präsentiert. Die Lösung, ein portables Audio-System mit einer stationären Basis für zu Hause zu versehen, die nicht nur zum Laden des Akkus, sondern gleichzeitig als zusätzlicher Subwoofer fungiert, ist tatsächlich bislang einzigartig und dürfte dieses System durchaus aufwerten.

Von Michael Holzinger (mh)
16.09.2013

Share this article


Als weltweit erstes portables Lautsprecher-System, das mit einem so genannten Subwoofer-Dock ausgestattet ist, bewirbt Harman International das neue JBL Voyager. Damit soll nicht nur der Einsatz unterwegs möglich sein, sondern zudem die Option geboten werden, dass dieses Produkt auch zu Hause für satten Klang bei gleichzeitig sehr einfacher Handhabung und flexibler Aufstellung sorgt.

Wie die Produktbezeichnung Voyager schon nahelegt, handelt es sich natürlich in erster Linie um ein portables Lautsprecher-System. Allerdings ergeben sich damit durchaus auch andere Assoziationen, denn dieses Produkt gleicht ein wenig einem Ufo, präsentiert sich somit als rundes Device mit durchaus futuristisch angehauchtem Design.

Dies bietet den Vorteil, dass dieser portable Lautsprecher kaum Platz in Anspruch nimmt, wenn man ihn mit auf Reisen nimmt. Der integrierte Akku bietet eine Laufzeit von bis zu fünf Stunden, was nicht allzu viel ist, aber wohl problemlos für einen entspannten Nachmittag im Freien sorgt.

Musik wird mittels Bluetooth auf den JBL Voyager übertragen, sodass jedwedes Smartphone oder Tablet als Quelle dienen kann. Damit kann der Speaker auch als Freisprecheinrichtung genutzt werden. Die Bedienung erfolgt mittels Sensor-Tasten an der Oberseite des in Weiss und Silber gehaltenen Geräts.

Für den richtigen Klang soll nach Angaben des Herstellers die so genannte JBL SoundClear-Technologie sorgen.

Wer diese Lösung auch zu Hause einsetzen will, dem steht hier eine passende Docking-Station zur Verfügung, die aber weit mehr bietet, als den Akku des portablen Devices zu laden. Vielmehr verbirgt sich in dieser ein zusätzlicher aktiver Subwoofer, der die Wiedergabe satter und druckvoller gestalten soll. In diese wird der mobile Speaker einfach eingesteckt, wobei eine magnetische Halterung für das einfache Einstecken bzw. Herausnehmen sorgt. Sobald der portable Speaker in diesen Subwoofer-Dock eingelegt wird, wird natürlich auch der Akku geladen. Zudem steht über diesen ein zusätzlicher analoger AUX-Eingang sowie ein USB-Port zur Verfügung. Letzterer hat leider keine Funktion, wenn es um die Signalübertragung geht, allerdings kann hier etwa ein Smartphone oder Tablet geladen werden, während es als Quelle für die Musikwiedergabe dient.

Nach Angaben des Herstellers soll der JBL Voyager bereits ab Oktober 2013 im Fachhandel zu finden sein. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für den JBL Voyager beträgt € 249,-

Share this article

Related posts