Foto © Original Recordings Group, LLC

Jeff Buckley „Grace“ als 45er Doppel LP

Zwar finden sich einige Alben des US-amerikanischen Künstlers Jeff Buckley, und zwar sowohl als Audio CD als auch Vinyl, das einzig tatsächlich reguläre Studio-Album aber ist das im Jahr 1994 erschienene Album „Grace“, das nunmehr in besonders feiner Ausführung auf Schallplatte neu aufgelegt wurde.

Von Michael Holzinger (mh)
25.08.2014

Share this article


Jeff Buckley ist eventuell ein Musiker, mit dem selbst so manch leidenschaftlicher Musik-Liebhaber zunächst nicht viel anzufangen weiss. Ja, den Namen mag man schon gehört haben, aber so ganz klar einordnen… Doch spätestens, wenn man seine Interpretation des fantastischen Leonard Cohen Songs „Hallelujah“ hört, ist klar, ja, natürlich kennt man Jeff Buckley.

Es ist nämlich allen voran diese Cover-Version, die nach wie vor sehr häufig zu hören ist, kein Wunder, gilt sie doch in der Interpretation von Jeff Buckley als die wohl mit Abstand beste Umsetzung, und es haben sich viele an dieser Nummer versucht, zumeist muss man aber leider festhalten, dass es zuviele waren…

„Hallelujah“ in der Interpretation von Jeff Buckley ist eine von insgesamt drei Cover-Versionen, die der US-amerikanische Singer/ Songwriter auf seinem Studio-Album „Grace“ veröffentlichte, und es sollte das einzige Studio-Album des Künstlers bleiben, denn der im Jahr 1966 im kalifornischen Anaheim geborene Jeff Buckley starb bereits im Jahr 1997 auf tragische Art und Weise bei einem Badeunfall. Und zwar just zu dem Zeitpunkt, als er die Arbeiten an seinem zweiten Album begann. Von diesem zweiten Album hatte er gerade die ersten Demos beendet, die jedoch von seiner Mutter als Basis für das posthum veröffentlichte Album „Sketches for my sweetheart the drunk“ verwendet wurden.

Abgesehen von zwei Live-Mitschnitten, die als EP noch zu Lebzeiten des Künstlers erschienen, blieb somit „Grace“ aus dem Jahr 1994 das einzige reguläre Studio-Album von Jeff Buckley, doch allein dieses Album reichte aus, um die immense Begabung des Singer/ Songwriter vor allem auch als Sänger zu zeigen.

Nicht nur, aber auch auf diesem Album ist es allen voran die herausragende Stimme des Künstlers, die auf Anhieb begeistert. Überaus weich, einfühlsam, nunancenreich und mitunter gar fast zerbrechlich, aber mit enormen Umfang bietet er allen voran seine Lieder dar, aber eben auch besagte drei Cover-Versionen.

Die Arrangements stammen von niemand geringerem als Karl Berger, und mit Andy Wallace hatte er einen famosen Produzenten zur Seite. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist nicht nur ein hervorragendes Album, Jeff Buckleys „Grace“ gilt nach wie vor als eines der herausragenden Alben der 90er Jahre überhaupt. Nicht ohne Grund wird der viel zu früh verstorbene Musiker von vielen renommierten Künstlern als wesentlicher Einfluss für ihr eigenes Schaffen angeführt. Was hätten da noch für geniale Alben entstehen können, wenn nicht…

Aber, so bleibt immer noch das Album „Grace“, das schon einmal von Music on Vinyl als Jeff Buckley "Grace" Remaster LP veröffentlicht wurde, nunmehr aber in einer ganz besonders feinen Neuauflage erscheint. Und zwar hat sich das Label Original Recordings Group, LLC die Original-Bänder von Jeff Buckley "Grace" vorgenommen, und Bernie Grundman produzierte davon eine 45er Doppel LP auf 180 Gramm Vinyl, verpackt im edlen Klapp-Cover, sodass man wirklich ein Schmuckstück dieses famosen Albums in Händen hält. Natürlich steht das Album aber auch als Audio CD sowie als Download in der so genannten "Grace (Legacy Edition)" zur Verfügung.

Share this article

Cover

Responsive image

Facts

Album

Grace

Künstler

Jeff Buckley

Komponist

Jeff Buckley, Diverse

Genre

Jahr

1994 (2014)

Format

Audio CD, Vinyl, Download