Responsive image Audio

KECES S3 DAC Headphone Amplifier & Preamplifier

Foto © KECES Audio

Eigentlich ist es ja schon eine nahezu klassische Kombination, die das Taiwanesische Unternehmen KECES Audio mit dem neuen KECES S3 DAC Headphone Amplifier & Preamplifier offeriert. Diese Lösung der KECES Superior Serie vereint einen D/A-Wandler mit einem Kopfhörer-Verstärker, kann aber zudem auch als Vorstufe genutzt werden.

Kurz gesagt...

Als Kombination eines D/A-Wandlers mit einer Vorstufe und integriertem Kopfhörer-Verstärker präsentiert sich der KECES S3 DAC Headphone Amplifier & Preamplifier aus der KECES Superior Series.

Wir meinen...

Mit dem neuen KECES S3 DAC Headphone Amplifier & Preamplifier präsentiert KECES Audio eine Lösung der KECES Superior Series eine geradezu längst klassische Kombination aus D/A-Wandler und Kopfhörer-Verstärker, wie sie derzeit überaus populär am Markt sind, allerdings rüstet man diese zudem auch als Vorverstärker, sodass etwa im Zusammenspiel mit Aktiv Lautsprecher-Systemen eine zentrale Komponente zur Verfügung steht.
Hersteller:KECES Audio
Vertrieb:Robert Ross Audiophile Produkte GmbH
Preis:€ 1.499,-

Von Michael Holzinger (mh)
01.02.2018

Share this article


Das Taiwanesische Unternehmen Huikang Electronic Co. Ltd. wird wohl kaum ein Begriff sein, wohl aber die Marke KECES Audio, denn unter dieser Bezeichnung präsentierte das Unternehmen durchaus innovative Lösungen rund um die akkurate Stromversorgung von HiFi-Lösungen, neben so genannten Power Conditioner speziell Netzteile, die sich etwa für D/A-Wandler, Streaming-Clients, Phono-Vorstufen oder Kopfhörer-Verstärker eignen, eben Produkte, die ab Werk auf sprichwörtliche Steckernetzteile setzen. Mit Hilfe der Netzteile von KECES Audio soll hier eine deutliche Qualitätsverbesserung einhergehen.

Allerdings will sich KECES Audio nicht allein darauf konzentrieren, sondern vielmehr selbst im Bereich genau dieser angeführten Lösungen und darüber hinaus mitmischen.

So präsentiert man etwa mit dem neuen KECES S3 DAC Headphone Amplifier & Preamplifier eine geradezu längst klassische Kombination aus D/A-Wandler und Kopfhörer-Verstärker, wie sie derzeit überaus populär am Markt sind, allerdings rüstet man diese Lösung zudem auch als Vorverstärker, sodass etwa im Zusammenspiel mit Aktiv Lautsprecher-Systemen eine zentrale Komponente zur Verfügung steht.

Der neue KECES S3 DAC Headphone Amplifier & Preamplifier ist Teil der so genannten KECES Superior Series, die in Bälde zahlreiche weitere Lösungen aufweisen wird, die sich allesamt als vergleichsweise kompakte und dennoch vielseitige, gleichzeitig überaus hochwertige Lösungen präsentieren sollen.

So misst der KECES S3 DAC Headphone Amplifier & Preamplifier nicht mehr als 300 mm in der Breite, weist eine Tiefe von 220 mm, und eine Höhe von 66 mm auf. Durch sein mit 4 mm Wandstärke massiv ausgeführtes Aluminium-Gehäuse, aber auch auf Grund einer durchaus üppigen Bestückung im Inneren, bringt es das Gerät auf immerhin 4 kg.

Die Front des KECES S3 DAC Headphone Amplifier & Preamplifier ziert zunächst ein Display, das textbasiert alle wesentlichen Informationen bereit halten soll. Rechts steht ein Drehgeber zur Verfügung, der einerseits als Drucktaster für die Eingangswahl, zudem als Drehregler für den Pegel zuständig ist. Zwei Kippschalter und natürlich Anschlüsse für Kopfhörer runden das Angebot hier ab.

An der Rückseite findet man zunächst den Stromanschluss für das integrierte Netzteil. An Eingängen bietet der KECES S3 DAC Headphone Amplifier & Preamplifier eine koaxiale als auch optische S/PDIF-Schnittstelle, zudem einen USB-Port zur direkten Verbindung mit einem PC oder Mac. Erstaunlich vielseitig zeigt man sich bei den analogen Schnittstellen, denn neben einem unsymmetrischen analogen Eingang in Form von Cinchbuchsen findet man hier auch zwei XLR-Buchsen, somit einen symmetrischen analogen Eingang. Da ist es nur konsequent, dass man diese Bestückung auch als Ausgang findet, sprich, der KECES S3 DAC Headphone Amplifier & Preamplifier verfügt sowohl über einen unsymmetrischen als auch symmetrischen analogen Ausgang.

Ein Blick ins Innere des KECES S3 DAC Headphone Amplifier & Preamplifier zeigt sofort, dass die Entwickler ihre Kompetenz bei Netzteilen natürlich auch bei den Lösungen der KECES Superior Series zum Einsatz bringen. Der Ringkern-Transformator als Herzstück des Netzteils sticht hier förmlich ins Auge, nimmt er doch gut ein Viertel der Fläche in Anspruch. Aber auch die Platine selbst überrascht mit einem piekfeinen Aufbau und so manch Besonderheit.

Der KECES S3 DAC Headphone Amplifier & Preamplifier setzt bei der Signalverarbeitung allen voran auf einen herausragenden DAC, und zwar einen ESS ES9026PRO und ist damit in der Lage, digitale Daten in Linear PCM mit bis zu 24 Bit und 192 kHz über die S/PDIF-Schnittstellen zu verarbeiten, unterstützt aber auch DSD, wenngleich über DoP, also DSD over PCM. Das volle Potential steht über den USB-Port zur Verfügung, denn hier können Linear PCM Signale mit bis zu 32 Bit und 384 kHz, und DSD mit bis zu DSD 128 über DoP verarbeitet werden. Setzt man einen vom Hersteller angebotenen Treiber ein, so werden DSD-Inhalte gar bis hin zu DSD 256 unterstützt, und zwar nativ.

Bei der Vorstufe vertrauten die Entwickler auf ein Dämpfungsglieder mit 128 Stufen, um den Pegel akkurat und mit optimaler Kanalgleichlauf zu kontrollieren. Dies ist jene Besonderheit, die wir zuvor erwähnten, denn ganz klar ist diese Baugruppe auf der Platine des KECES S3 DAC Headphone Amplifier & Preamplifier auszumachen.

Ebenfalls auf den ersten Blick ersichtlich ist, dass die Schaltkreise für die Analog- und Digital-Sektion tadellos getrennt aufgebaut sind, bis hin zur Stromversorgung, um jedwede negative Beeinflussung zu verhindern.

Wie bereits zuvor angedeutet, stehen beim KECES S3 DAC Headphone Amplifier & Preamplifier für den Anschluss von Kopfhörern gleich zwei Optionen zur Verfügung, und zwar die herkömmliche 6,3 mm Stereo Klinkenbuchse für unsymmetrische Lösungen, sowie eine 4-Pin XLR-Buchse für symmetrisch angesteuerte Kopfhörer. Bereits über den unsymmetrischen Ausgang liefert der KECES S3 DAC Headphone Amplifier & Preamplifier nicht weniger als 1.200 mW bei einer Impedanz von 32 Ohm, 350 mW bei 300 Ohm, sowie immer noch 175 mW bei Kopfhörern mit einer Impedanz von 600 Ohm. Setzt man auf den symmetrischen Ausgang, so stehen bei Kopfhörern mit einer Impedanz von 32 Ohm satte 2.000 mW zur Verfügung, 1.200 mW bei einer Impedanz von 300 Ohm, und immer noch erstaunliche 650 mW bei 600 Ohm. Es ist wohl keine Frage, dass man mit derartiger Leistung wirklich jedwedes Kopfhörer-Modell betreiben kann.

Damit der neue KECES S3 DAC Headphone Amplifier & Preamplifier auch tatsächlich nicht nur als D/A-Wandler und Kopfhörer-Verstärker eingesetzt werden kann, den man zumeist in „greifbarer“ Nähe platziert, sondern ebenso als Vorverstärker, wird dieser mit einer passenden Infrarot-Fernbedienung ausgeliefert. Diese ist zwar im „Scheckkarten“-Format gehalten, bietet aber dennoch alle Bedienelemente für eine komfortable Bedienung.

Der neue KECES S3 DAC Headphone Amplifier & Preamplifier ist bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden. Der unverbindlich empfohlene Verkaufspreis wird mit € 1.499,- angegeben.

Share this article

Related posts