Responsive image Audio

KEF Ci5160REF-THX - Erweiterung der KEF Ci REFERENCE-Familie

Foto © KEF

Im letzten Jahr war es noch ein Prototyp, in diesem Jahr präsentiert die englische HiFi-Schmiede KEF im Rahmen der Integrated Systems Europe, kurz der ISE 2018 in Amsterdam die finale Version des KEF Ci5160REF-THX. Hierbei handle es sich um eine High-end THX-Lösung für den Wandeinbau und zwar in Form einer Erweiterung der KEF Ci REFERENCE-Familie.

Kurz gesagt...

Im Rahmen der ISE 2018 präsentiert KEF mit der neuen KEF Ci5160REF-THX eine High-end THX-Lösung für den Wandeinbau.

Wir meinen...

Lösungen wie die KEF Ci-REFERENCE-Serie, die die Engländer bereits im Jahr 2013 im Zuge einer Custom Installation-Offensive präsentierten, haben mit herkömmlichen Custom Installation-Systemen im gewerblichen Umfeld rein gar nichts mehr gleich, außer, dass auch hier Lautsprecher-Systeme für den Wand- und Deckeneinbau zur Verfügung stehen, aber eben auch gänzlich anderem Qualitätsniveau. Dieser Strategie folgend bezeichnet KEF auch die neueste Lösung der KEF REFERENCE-Serie als wahre High-end Lösung, die bereits im letzten Jahr in Form eines Prototyp präsentiert wird, und nunmehr im Rahmen der ISE 2018 in finaler Version in Amsterdam zu sehen ist, der KEF Ci5160REF-THX.
Hersteller:KEF
Vertrieb:GP Acoustics GmbH

Von Michael Holzinger (mh)
06.02.2018

Share this article


So genannte Custom Install-Lösungen wurden vielfach allein im kommerziellen Umfeld eingesetzt, also etwa in der Gastronomie, der Hotellerie oder in Geschäftslokalen. Hier dienen sie der dezenten Beschallung von Räumen in Form von Decken- oder Wandeinbau-Lautsprecher-Systemen. In den letzten Jahren hat sich dieses Segment aber gewaltig geändert und sein Nischendasein verlassen. Einerseits erkannten immer mehr Hersteller das Potential dieses Marktsegments, zudem erweiterte man das Anwendungsgebiet auch auf den privaten Bereich, wobei man hier gänzlich neue Qualitätsmaßstäbe ansetzte, sodass CI-Lösungen im Bereich Lautsprecher-Systeme herkömmlichen Lösungen im HiFi-Segment in nichts nachstehen.

Ein Hersteller, der diese Entwicklung durchaus maßgeblich mit forcierte, ist das englische Unternehmen KEF. Bereits seit geraumer Zeit liefert KEF ein umfangreiches CI-Sortiment an Lautsprecher-Systemen, darunter auch Lösungen, die ganz klar für den Einsatz im privaten Umfeld, und hier für die dezente, aber eben auch sehr anspruchsvolle Beschallung im Stereo, Surround und Multiroom-Segment konzipiert sind.

Allen voran wäre hier etwa die KEF Ci-REFERENCE-Serie zu nennen, die die Engländer bereits im Jahr 2013 im Zuge einer Custom Installation-Offensive präsentierten. Diese Modellreihe hatte letztlich mit herkömmlichen Custom Installation-Systemen im gewerblichen Umfeld rein gar nichts mehr gleich, außer, dass auch hier Lautsprecher-Systeme für den Wand- und Deckeneinbau zur Verfügung standen, aber eben auch gänzlich anderem Qualitätsniveau.

Dieser Strategie folgend bezeichnet KEF auch die neueste Lösung der KEF REFERENCE-Serie als wahre High-end Lösung, die bereits im letzten Jahr in Form eines Prototyp präsentiert wird, und nunmehr im Rahmen der ISE 2018 in finaler Version in Amsterdam zu sehen ist, der KEF Ci5160REF-THX.

Wie beschrieben, soll es sich um eine High-end Lösung handeln, so die Engländer, genauer gesagt spricht man gar von einer High-end THX-Lösung für den Wandeinbau, die als neues Flaggschiff der KEF Ci-REFERENCE-Serie ausgelegt ist und als wohl bester und eventuell auch teuerster In-wall Lautsprecher der Welt gehandelt wird.

Man habe die Standards für Einbaulautsprecher-Systeme neu definiert, zeigen sich die Engländer überzeugt, schließlich erfülle der neue KEF Ci5160REF-THX die internen Standards für Extreme Theatre und verfüge - Nomen es Omen - über eine THX Ultra-Zertifizierung.

Herzstück des neuen KEF Ci5160REF-THX ist natürlich in bewährter Art und Weise ein KEF Uni-Q Treiber, der hier bereits in 11. Generation zum Einsatz kommt und einen belüfteten 25 mm Hochtöner im Zentrum eines 125 mm Mitteltöner bereit hält, die somit in Summe als Punktschallquelle fungieren und einem breiten Abstrahlwinkel garantieren sollen.

Kombiniert wird dieses KEF Uni-Q Chassis mit vier 160 mm NF-Treibern, die sich durch eine massive belüftete Magnetanordnung und großen Schwingspulen aus Aluminium-Draht sowie einen außergewöhnlich leichten, dennoch steifen und starken Konus auszeichnen sollen, um eine tadellose Dynamik und hohe Belastbarkeit zu bieten.

Mittels ausgeklügelter Frequenzweiche, bei der die Hochtöner- und Tieftöner-Weichen gar auf separaten Platinenen zur Vermeidung von Übersprechen montiert sind, soll auch hier alles auf optimale Ergebnisse hin ausgelegt sein.

Der neue KEF Ci5160REF-THX weist eine Impedanz von 4 Ohm und eine Empfindlichkeit von 90 dB auf und sei für Verstärker mit einer Leistung zwischen 40 und 500 Watt ausgelegt. Den Frequenzgang gibt der Hersteller mit 40 Hz bis 28 kHz an, wobei die Übergangsfrequenzen 400 Hz und 2,8 kHz betragen.

Der KEF Ci5160REF-THX selbst misst 1.070 x 230 x 105,7 mm, mit Frontblende sind es 1.073 x 242 x 112,4 mm. Das Ausschnittmaß gibt der Hersteller mit 1.052 x 209 mm an, wobei die Montage-Tiefe 99 mm beträgt. Mit der KEF R1F5160 steht die entsprechende optionale Metalleinbauschiene zur Verfügung. Der KEF Ci5160REF-THX bringt stolze 22 kg auf die Waage.

Ausgelegt ist der KEF Ci5160REF-THX allen voran als reiner Stereo-Speaker oder als Front-Speaker in einem Surround-Setup. Für letztgenannten Anwendungsfall empfiehlt der Hersteller etwa die Modelle KEF Ci200RR-THX und KEF Ci200RS-THX als Erweiterung in Form von runden bzw. quadratischen Einbau-Lautsprecher-Systemen ausgelegt für die Deckenmontage.

Share this article