„Klasse A“ Musik-Pakete für den Fachhandel

Bei aller Begeisterung für hochwertige Lösungen der Unterhaltungs-Elektronik muss man dennoch nüchtern festhalten: der tollste Verstärker, die edelsten Lautsprecher-Systeme, der nagelneue Streaming-Client oder das neueste feinmechanische Wunderwerk in Form eines Plattenspielers, all das sind nur Mittel zum Zweck. Und zwar, um Musik in bestmöglicher Form zu genießen. Und die gibt‘s in Kürze „Paketweise“ im Fachhandel zu finden.

Von Michael Holzinger (mh)
24.06.2011

Share this article


Leider gibt es so manche Enthusiasten, die das Hobby HiFi allzu verbissen betreiben und sich in Grundsatzdiskussionen, überaus peniblen, aber geradezu ermüdenden Vergleichstests anhand ständig gleicher Aufnahmen ergehen, und dabei das wirklich Wesentliche fast vergessen: Musik, die Spass macht, die begeistert und gerade über eine hochwertige HiFi-Anlage zutiefst emotional bewegt. Andererseits beschränken sich allzuviele darauf, selbst edlen HiFi-Systemen irgendwelche Aufnahmen zuzumuten, die allein auf Grund ihrer mangelhaften Qualität niemals das wahre Potential einer hochwertigen Lösung offenbaren.

Leider muss man feststellen, dass es auch im Fachhandel vielfach nicht wirklich gut um die richtige Musik-Präsentation bestellt ist. So mancher beschränkt sich im wahrsten Sinne des Wortes mit irgendeiner CD, die zufällig herumliegt, und kann dadurch weder Begeisterung erzielen, noch das wirkliche Leistungsspektrum seiner Lösungen demonstrieren. Andere wiederum setzen auf Aufnahmen von einschlägig bekannten Anbietern, die sich auf angeblich audiophile Aufnahmen spezialisiert haben. Diese sind auch zumeist perfekt aufgenommen und zumindest aus technischer Sicht perfekt, aber in vielen Fällen leider einfach nur langweilig, nein, sogar einschläfernd und in keinster Weise dazu geeignet, Begeisterung oder gar eine wohlig schöne Gänsehaut bei den Zuhörern zu erzeugen. Und die Handvoll an Aufnahmen im Angebot dieser Anbieter, die sowohl aus technischer Sicht perfekt sind und zudem auch auf emotionaler Ebene überzeugen, die finden sich dann bei allen einschlägigen Händlern als Demo und laufen zudem auf jeder HiFi-Messe im Dauerlauf, sodass man auch diese eigentlich nicht mehr hören will...

Dabei wäre das Angebot an passender Musik aus der „Konserve“ ja nahezu grenzenlos und somit ein breites Spektrum für alle Geschmäcker abgedeckt. Allerdings muss man fairerweise anführen, dass der Fachhandel schon allein durch die immense Flut an Neuerungen in seinem ureigensten Betätigungsfeld, den HiFi- und AV-Komponenten selbst, in Verbindung mit den alltäglichen Anforderungen des Geschäftslebens gut beschäftigt, teils sogar am Limit ist.

Aus diesem Grund startet sempre-audio.at in Kooperation mit Red Zac und dem Indie-Label monkey. eine neue Initiative, um den Fachhandel hier aktiv zu unterstützen, und gleichzeitig die überaus vielseitige, kreative österreichische Musik-Szene und ihre Werke wieder stärker ins Bewusstsein der Kunden zu rücken.

„Red Zac Händler beweisen tagtäglich Kompetenz, wenn es um Themen wie Audio & Video, High-Fidelity oder gar High-end geht. Klar: Musikgenuss in höchster technischer Qualität ist ein Bereich, der seitens der Konsumenten immer wieder nachgefragt wird. Und das seit Jahrzehnten“ so Manfred Rachbauer, Productmanager UE & Multimedia der EURONICS Austria reg.Gen.m.b.H. „Zudem sind die Margen in diesem Segment vergleichsweise gut, der Markt ist stabil, das Hardware-Angebot innovativ. Beste Voraussetzungen also, um allerorten Freude auszulösen“

„Woran es aber mangelt, sind oft essentielle Voraussetzungen“ hakt Walter Gröbchen, ehemaliger Ö3- & Ö1-Redakteur und Musikjournalisten, der nunmehr das Indie-Label monkey. betreibt hier ein. “Wenn man einem potentiellen Kunden die Güte hochklassigen HiFi-Equipments mit einer zufällig herumliegenden „Bravo Hits“-CD vorführt oder das Trend-Thema Vinyl mangels einer griffbereiten Schallplatte nur theoretisch abhandeln kann, wird es nicht gelingen, Überzeugungskraft und positive Kaufimpulse zu entwickeln“

„Hier kann und wird Red Zac Abhilfe schaffen - in Kooperation mit Michael Holzinger und dem Kompetenzverstärker sempre-audio.at sowie dem österreichischen Indie-Label monkey.!“ so Manfred Rachbauer abschließend.

Unter dem Signet „Klasse A“ (A steht für Austria, also durchwegs heimische Qualitätsmusik) bietet Red Zac und monkey. ab Juli 2011 unterschiedliche Pakete mit ausgesuchten Interpreten und Inhalten an. Dabei wurde besonders darauf geachtet, dass ein breites Spektrum und somit das wahre Leistungspotential der österreichischen Musik-Szene abgebildet wird, gleichzeitig aber auch Aufnahmen zur Verfügung stehen, die bestens dafür geeignet sind, Kunden mit Qualität für die Vorzüge hochwertiger HiFi-Systeme zu begeistern.

Die im Rahmen der „Klasse A“ angebotenen CDs und Schallplatten klingen superb, tragen bekannte Interpretennamen und sind doch keine Massenware. Gelegentlich ist sogar der eine oder andere „Geheimtipp“ im Paket vertreten. Sie sollen als Vorführ-Tonträger dienen, aber auch an Kunden weitergereicht werden. Denn mit der „Klasse A“ soll auch erreicht werden, dass Musik als hochwertiges „Produkt“ wieder einen hohen Stellenwert im Fachhandel erhält und nicht als „billige Datenflut“ im MP3-Format auf einer Festplatte verkommt.

Schon das „Start-Paket“ ermöglicht nach Ansicht der Initiatoren eindrucksvolle Demonstrationen der Qualität hochwertiger HiFi-Hardware, und zwar auf CD als auch Vinyl. Neben den ab Juli zu äusserst attraktiven Konditionen für den Fachhandel und somit auch für den Kunden angebotenen Paketen soll in Kürze auch die die passende „Software“ für die Demonstration hochwertiger Streaming-Lösungen angeboten werden. Als weiterer Schritt der „Klasse A“ ist somit demnächst ein zusätzlicher Streaming Service im Netz geplant, der Teilnehmern der „Klasse A“ Initiative exklusiv für die Vorführung von Geräten mit Internet-Amnbindung zur Verfügung stehen soll.

Derzeit laufen die letzten Vorbereitungen, um die Pakete dem Fachhandel anbieten zu können. Und das Wort Paket darf man in diesem Fall durchaus wörtlich nehmen, denn den Initiatoren war es wichtig, ein möglichst einfach zu handhabendes Gesamt-Programm für den Fachhandel zu konzipieren. So erhält der Fachhändler die „Klasse A“-Musikpakete in einem speziellen sempre-audio.at-Aufsteller der für Kunden direkt am „point of sale“ gut sichtbar platziert werden kann. Dazu gibt es natürlich die entsprechenden Marketing-Unterlagen, also Beschreibung der in den Paketen enthaltenen Tonträger mit weiterführenden Informationen über die Künstler und ihre Werke. Die Tonträger der Pakete können auch einzeln nach Belieben nachbestellt werden, sodass das Gesamt-Paket stets vollständig gehalten werden kann, auch wenn - und davon gehen wir aus - jede Mende Kunden sich für Aufnahmen der „Klasse A“ begeistern und diese erwerben. Gleichzeitig mit dem Start der „Klasse A“ im Fachhandel finden sich alle darin enthaltenen Alben natürlich auch auf der Webseite sempre-audio.at. Und zwar nicht nur die Rezensionen der Alben, sondern gleichzeitig auch aktuelle Konzert-Tipps der Künstler, sodass man sich auch Live vom Können und der Kreativität der österreichischen Musiker überzeugen und so einen direkten Vergleich zwischen Live und HiFi ziehen kann.

Michael Holzinger

Share this article