Foto © Klipsch

Klipsch HD Theater SB 120 im Test - 2.1-Kanal Soundbase für feinen TV-Sound…

Dynamischen, vollen Klang verspricht der renommierte US-amerikanische Lautsprecher-Spezialist Klipsch für das neue Soundbase, das Klipsch HD Theater SB 120, das als 2.1-Kanal System ausgeführt ist, und neben analogen und digitalen Schnittstellen auch mit einem Bluetooth Modul für die Integration mobiler Devices aufwarten kann.

Kurz gesagt...

Als besonders einfache, dennoch sehr hochwertige und flexible Lösung für optimalen Klang beim Fernsehen bewirbt Klipsch das neue Klipsch HD Theater SB 120 Soundbase.

Wir meinen...

Mit dem Klipsch HD Theater SB 120 steht eine Alternative zu Soundbar-Systemen zur Verfügung, die kaum Platz in Anspruch nimmt. Hier wird das TV-Gerät direkt auf die Audio-Lösung gestellt, ideal also, wenn man den Fernseher etwa auf einem Sideboard oder Lowboard platziert. Ausgelegt ist die Klipsch HD Theater SB 120 als Dreiwege-System mit zusätzlichem Subwoofer und liefert somit - gemessen an ihren sehr kompakten Abmessungen, einen durchaus satten, detailreichen Fernsehton, und dies mit minimalstem Aufwand und überschaubaren Investitionen.
Hersteller:Klipsch
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Deutschand:Osiris Audio AG
Schweiz:Novis Electronics AG
Preis:€ 499,-

Von Michael Holzinger (mh)
01.02.2016

Share this article


Als besonders kompakte Alternative zu einem klassischen HiFi-System, aber auch einem vergleichsweise komplexen Surround-Sound-System bewirbt der renommierte US-amerikanische Lautsprecher-Spezialist Klipsch das neue Audio-System Klipsch HD Theater SB 120. Diese Lösung präsentiert sich als so genannte Soundbase, wird also wie eine Soundbar unter dem TV-Gerät platziert, im Gegensatz zu einer Soundbar findet der Fernseher aber direkt auf der Klipsch SB 120 seinen Platz.

Damit benötigt diese Lösung in Verbindung mit einem TV-Gerät nur eine sehr geringe Stellfläche, und bietet zudem den Vorteil, dass hier die Audio-Lösung niemals ins Bild hineinragt, was etwa bei einer Soundbar, die nicht an der Wand montiert, sondern vorm Fernseher aufgestellt wird, durchaus der Fall sein kann.

So misst die Klipsch HD Theater SB 120 nicht mehr als 83,1 cm in der Breite, 9,9 cm in der Höhe, und 33,6 cm in der Tiefe. Dass hier eine durchaus solide Konstruktion gewählt wurde, zeigt das Gewicht von immerhin 10,4 kg, zumal die Klipsch HD Theater SB 120 Fernseher mit bis zu 45 kg „trägt“. Damit passen so ziemlich alle aktuellen TV-Geräte problemlos auf die neue Soundbase aus dem Hause Klipsch.

Dass die Entwickler ein besonders robust konstruiertes Gehäuse wählten, liefert auch die beste Grundlage für einen optimalen Klang. Durch die solide Konstruktion basierend auf MDF können die verbauten Treiber ihr Potential vollends ausspielen.

So verbergen sich in der Klipsch SB 120 zwei 3 Zoll Woofer als Tiefton-Treiber, weitere zwei 3 Zoll Treiber als Mittentöner, sowie ein zusätzlicher 5 Zoll Treiber als Subwoofer. Nach oben hin sind zwei 19 mm Aluminium-Tweeter mit dem für Klipsch typischen 90° x 90° Tractrix Horn für eine besonders detailreiche Abbildung bei gleichzeitig sauberer Abstrahlung in den Raum zuständig. Die Klipsch SB 120 ist somit eine klassische Dreiwege-Konstruktion, ausgelegt als 2.1-Kanal-System, wobei damit ein Frequenzbereich zwischen 50 Hz und 20 kHz abgedeckt werden soll. Die Verstärker-Leistung gibt der Hersteller mit 160 Watt Spitze an.

Die Klipsch HD Theater SB 120 Soundbase weist zunächst einen analogen Eingang in Form eines Cinchbuchsen-Pärchens auf, verfügt aber ebenso über einen digitalen Eingang in Form einer optischen S/PDIF-Schnittstelle, ausgeführt als so genannter TOS-Link.

Die Signalverarbeitung der Klipsch HD Theater SB 120 versteht sich auf die Dekodierung von Inhalten in Dolby Digital und verfügt über einen so genannten 3D Surround Mode, um ein Multi-Speaker-Surround-System zu simulieren.

Natürlich verpassten die Entwickler auch dem neuen Klipsch HD Theater SB 120 ein Bluetooth Modul, um auf einfachste Art und Weise mobile Devices wie Smartphones und Tablets als Quelle nutzen zu können. Dieser Tage kommt kein derartiges System ohne dieses Ausstattungsmerkmal aus…

Die Klipsch HD Theater SB 120 Soundbase präsentiert sich mit einem durchaus sehr eleganten Finish in Brushed Black, wobei die Front ein aus Metall gefertigter und in Schwarz lackierter Lautsprecher-Grill ziert.

Die Bedienung erfolgt im einfachsten Fall direkt mit der Fernbedienung des TV-Geräts. Die Klipsch HD Theater SB 120 ist in der Lage, die wesentlichen Steuercodes direkt zu lernen. Zudem ist im Lieferumfang natürlich dennoch eine Infrarot-Fernbedienung in Scheckkarten-Größe enthalten. Ebenso findet man direkt an der Front der Klipsch HD Theater SB 120 alle relevanten Bedienelemente. im Lieferumfang ist zudem ein optisches Digital-Kabel zur Verbindung mit dem TV-Gerät, als auch ein analoges Kabel mit Cinch auf 3,5 mm Stereo Mini-Klinke enthalten.

Die Klipsch HD Theater SB 120 ist bereits im Fachhandel zu finden. Der empfohlene Verkaufspreis wird vom Vertrieb mit € 499,- angegeben.

Auf den Punkt gebracht

Im Test erwies sich die Klipsch HD Theater SB 120 als vollends überzeugende Audio-Lösung fürs Fernsehen, die vor allem besonders flachen TV-Geräten ohne großen Aufwand zu einem deutlich besseren Klang verhilft. Ohne eine derartige zusätzliche Audio-Lösung ist deren Sound nämlich ebenso wie ihr Design: flach!

Mit Hilfe der Soundbase jedoch kommt man in den Genuss typischem Klipsch-Sounds, der sich durchaus druckvoll und überzeugend präsentiert. Zudem spricht für diese Lösung die absolut simple Installation und die ebenso simple Bedienung. Außerdem benötigt die Klipsch HD Theater SB 120 kaum mehr Platz als der Fernseher selbst, sodass man diese Audio-Lösung wohl in jedem Wohnraum problemlos integrieren kann.

Einzig von dem vom Hersteller beworbenen 3D Surround-Mode sollte man sich nicht allzuviel erwarten, aber das gilt ohnedies für nahezu alle derartigen Lösungen in diesem Segment. Somit steht am Ende eine klare Empfehlung!

7,0 (Sehr gut)

The Good

  • Benötigt kaum mehr Platz als der Fernseher selbst
  • durchaus gelungenes dezentes Design
  • einfache Installation
  • simple Bedienung
  • überzeugender Klang
  • gutes Preis/ Leistungsverhältnis

The Bad

  • Virtual Surround Mode kann echte Surround-Speaker nicht ersetzen
6 Klang
7 Bedienung
6 Design
7 Preis/Leistung

Share this article