Klipsch Icon SB 1 - Nicht nur für Film-Ton...

Original Klipsch Livesound-Feeling wie im Kino soll die neue Klipsch Icon SB 1 verbreiten, und damit als durchaus kompakte, dennoch leistungsstarke Soundbar mit kabellos angebundenem aktiven Subwoofer moderne Flachbild-Fernseher unterstützen und somit eine Einheit aus Bild und Ton in bester Qualität herstellen.

Von Michael Holzinger (mh)
25.03.2013

Share this article


Nahezu bei jedem Fernsehkauf bestätigt es sich aufs neue: ein moderner Flachbild-Fernseher läuft erst zu seiner Höchstform auf, wenn er beim Ton durch weitere Peripherie-Geräte unterstützt wird. Das Display allein kann dies nicht mehr leisten, denn dazu sind diese schlicht zu flach, zu sehr auf ein möglichst elegantes, sich in die Wohnumgebung harmonisch einfügendes Design ausgelegt. Selbst wenn so mancher Hersteller das Gegenteil verspricht, der Ton ist und bleibt die Achillesferse aktueller TV-Geräte.

Die eleganteste Lösung für guten Ton zu sorgen, stellen so genannte Soundbars da, die sich nicht nur sehr einfach mit dem Fernseher verbinden lassen, sondern zugleich wenig Platz in Anspruch nehmen. Stammen diese von einem renommierten Lautsprecher-Produzenten, der sein Handwerk tatsächlich versteht, so lässt sich damit eine erstaunlich gute Qualität erzielen.

Genau dies hat sich der US-amerikanische Lautsprecher-Produzent Klipsch für die neueste Soundbar, die Klipsch Icon SB 1 vorgenommen. Diese soll, davon ist man bei Klipsch überzeugt, gleichermaßen für Filmton als auch Musik geeignet sein, und somit die Aufgabe einer kompakten Audio-Lösung nicht nur fürs Fernsehen übernehmen.

Die Klipsch Icon SB 1 präsentiert sich als Zweiweg-System und verfügt über einen aktiven Subwoofer, der über Funk angebunden wird. Die Soundbar ist so ausgelegt, dass sie direkt unter einem Fernseher platziert werden kann, also etwa auf einem Lowboard oder Sideboard ihren Platz findet. Zudem kann sie natürlich auch an der Wand montiert werden, wobei die entsprechenden Bohrungen direkt in das Gehäuse der Soundbar integriert wurden und kein weiteres Montage-Zubehör benötigt wird.

Sie misst 11,2 x 101,6 x 7,6 cm und bringt es auf ein Gewicht von 3,4 kg. Der Subwoofer ist da schon etwas wuchtiger und misst 36,8 x 22,9 x 45,7 cm und bringt es auf immerhin 11,3 kg.

Selbstverständlich setzt Klipsch auch bei dieser Soundbar auf bewährte Technologien, allen voran das typische Klipsch Horn. So kommen zwei 20 mm Aluminium-Tractrix Horntreiber zum Einsatz, die von vier 7,5 cm Langhub-Tief/ Mittelton-Treibern unterstützt werden. Für den untersten Frequenzbereich ist der Subwoofer zuständig, der über einen seitlich abstrahlenden 25,4 cm Konus verfügt und von einem nach hinten abstrahlendem Bassreflex-System unterstützt wird. Das System deckt mit einer Leistung von 250 Watt einen Frequenzbereich zwischen 33 und 20.000 Hz ab.

Während Klipsch bei der Soundbar selbst auf ein Gehäuse aus solidem Kunststoff setzt, um ein möglichst geringes Gewicht bei gleichzeitig hoher Festigkeit zu erzielen, ist der Subwoofer aus MDF gefertigt. Auch sein Gehäuse ist mehrfach verstrebt und resonanzarm ausgeführt, sodass eine in Summe tadellose Wiedergabe selbst bei größeren Pegeln erzielt werden soll.

An Anschlüssen steht zunächst ein optischer Digitaleingang zur Verfügung, wobei auch Signale in Dolby Digital verarbeitet werden. Ein 3D Surround-Modus soll für Raumklang sorgen. Darüber hinaus findet sich aber auch ein analoger Audio-Eingang an der Soundbar, sodass eine weitere Quelle angeschlossen werden kann. Der Subwoofer wird, wie bereits erwähnt, über Funk angebunden, sodass für dessen Betrieb allein eine Steckdose in Reichweite nötig ist, ansonst aber eine freie Aufstellung im Raum möglich ist.

Die Klipsch Icon SB 1 präsentiert sich in Satin Black, wobei der Subwoofer eine Oberfläche in so genanntem Matte Black Vinyl aufweist und sich somit sehr dezent in jedes Wohnumfeld integrieren lässt.

Die Steuerung erfolgt direkt über die Fernbedienung des Fernsehers, auf die das System angelernt werden kann, sodass die Kontrolle der Lautstärke wie bisher mit nur einer Fernbedienung erfolgen kann. Allerdings ist im Lieferumfang auch eine separate Fernbedienung enthalten. Selbst auf das optische Kabel mit einer Länge von 1,8 m sowie ein 1,5 m RCA-Kabel hat Klipsch nicht verzichtet, sodass man die Klipsch Icon SB 1 direkt in Betrieb nehmen kann.

Sie ist ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von € 699,- im Fachhandel erhältlich. Weitere Informationen sind bei Audio Tuning Vertriebs GmbH erhältlich.

Share this article