Klipsch Image S4A im Test - In-ear Headset für Google Android-Smartphones

Warum immer nur Apple iPhone? Es gibt ja auch eine Menge an überaus interessanten Smartphones mit dem Betriebssystem Google Android? Allerdings präsentiert sich das Angebot an entsprechenden Zubehör-Produkten, vor allem im oberen Qualitäts-Niveau im Vergleich zur Apple-Welt als geradezu bescheiden. Nun steht aber zumindest ein hochwertiges In-ear Headset aus dem Hause Klipsch zur Verfügung.

Von Michael Holzinger (mh)
14.12.2011

Share this article


Das wohl wesentlichste „Upgrade“, dass man sich im Zusammenhang mit einem neuen Smartphone unbedingt gönnen sollte ist, die im Lieferumfang enthaltenen Kopfhörer einfach in der Packung zu belassen, und gleich von Anbeginn auf eine wirklich hochwertige Lösung zu setzen, und da durchaus in ein mitunter auch zunächst etwas kostspieliger anmutendes Modell zu investieren. Denn die Kopfhörer, die Hersteller von Smartphones ihren Produkten mit auf den Weg geben, sind zumeist für eins nicht geeignet: die hochwertige Wiedergabe von Musik, die diese auch tatsächlich zum Genuss werden lässt, gleichgültig, was auch immer die Hersteller versprechen. Diese aber mit ebenfalls nur mangelhaften Lösungen zu ersetzen, kann man sich aber ebenso getrost ersparen.

Also, ein vernünftiges Modell muss her...

Kopfhörer bietet der Markt ja in jeder Ausprägung, in den unterschiedlichsten Preisklassen und von verschiedensten Herstellern. Wer jedoch ein Smartphone als mobile Audio-Lösung nutzt, der wird wohl nicht nur auf Kopfhörer, sondern ein so genanntes Headset setzen wollen, mit dessen Hilfe man auch gleich Telefonate führen kann, das also über ein integriertes Mikrofon sowie über eine adäquate Kabelfernbedienung zur Steuerung der Wiedergabe verfügt. Und da ist das Angebot zwar ebenfalls sehr vielfältig, andererseits dann doch wieder sehr eingeschränkt.

Die meisten dieser Produkte sind nämlich allein für Apples mobile Devices, im konkreten Fall das Apple iPhone ausgelegt. Besitzer eines Smartphones mit dem Betriebssystem Google Android haben hier leider keine allzugroße Auswahl, vor allem nicht dann, wenn sie ein wirklich hochwertiges Modell suchen.

Der US-amerikanische Lautsprecher-Spezialist Klipsch, der nunmehr bereits seit geraumer Zeit auch sehr umtriebig im Bereich der Kopfhörer ist, bietet nun erstmals auch eine Alternative für Anwender eines Google Android Smartphones. Und zwar in Form des Klipsch Image S4A, der dieser Tage nun endlich erhältlich ist. Wir haben uns diese interessante Lösung genauer angesehen... wir bitten, um Verzeihung, natürlich angehört.

Also eins muss man Klipsch gleich zu Beginn attestieren: das Unternehmen versteht sich auf ein perfektes Packungsdesign. Schon durch die gewählte Verpackung wird in diesem Fall klar, wer die Zielgruppe dieser Lösung ist. Schwarz mit giftgrünem Aufdruck und natürlich dem typischen Logo für Android, dem kleinen Roboter, präsentiert sich der Klipsch Image S4A in den Regalen des Fachhandels. Das fällt garantiert auf...

Das Headset Klipsch Image S4A für Android zeichnet sich laut Hersteller vor allem dadurch aus, dass es mit dieser Lösung möglich sein soll, nicht nur Musik in sehr guter Qualität zu genießen, sondern darüber hinaus die wesentlichen Funktionen eines Smartphones auf der Basis des Betriebssystems Google Android stets im Griff zu haben.

Wie bereits mehrfach angeführt, handelt es sich bei dieser Lösung um so genannte In-ear Kopfhörer, also „Stöpsel“, die in den Gehörgang eingesteckt werden. Dies bietet den immensen Vorteil, dass dadurch automatisch eine gewisse Abschirmung gegenüber Umgebungslärm erzielt wird. Damit dabei ein hoher Tragekomfort gewährleistet ist, die In-ear Kopfhörer also perfekt an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden können, findet man vier Silikon-Aufsätze in verschiedenen Größen im Lieferumfang des Klipsch Image S4A. Diese sind allesamt besonders weich ausgeführt.

Zudem sind die Kopfhörer mit einem Durchmesser von lediglich 8,5 mm und einem Gehäuse aus Kunststoff sehr leicht, sodass sie selbst nach längerem Gebrauch nicht störend auffallen. Sie wiegen lediglich 11,9 Gramm. Über einen ebenfalls im Lieferumfang enthaltenen kleinen Klipp, mit dessen Hilfe das Verbindungskabel an der Kleidung befestigt werden kann, sowie der sehr guten Passform der Kopfhörer bleiben diese auch stets in der korrekten Position, selbst wenn man sich bewegt.

Klipsch setzt auch bei diesem Modell auf einen so genannten Dynamic Moving Coil Micro-Speaker in Form des Klipsch Full Range Treibers KG 25. Dieser soll nach Angaben des Herstellers einen Frequenzumfang von sehr beachtlichen 10 Hz bis 19 kHz bei einer nominalen Impedanz von 18 Ohm sowie einem maximalen Schalldruck von 110 dB abdecken. Damit ist diese Lösung natürlich sehr gut auf die speziellen Anforderungen eines Smartphones ausgelegt, dessen Ausgangsstufe ja zumeist alles andere als besonders hochwertig ausgeführt ist.

Die Besonderheit dieses Modells ist, dass es sich, wie bereits mehrfach erwähnt, um ein so genanntes Headset handelt, die Klipsch Image S4A also über ein integriertes Mikrofon samt Steuerung verfügen und in diesem Fall im Zusammenspiel mit Smartphones basierend auf dem Betriebssystem Google Android eingesetzt werden können.

Dies ist insofern - leider - von großer Bedeutung, da die entsprechende Belegung der 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse bei Headsets mit integriertem Mikrofon und Kabel-Fernbedienung leider noch immer nicht Standard ist, sich also etwa bei Modellen aus dem Hause Apple entscheidend von Smartphones mit dem Betriebssystem Google Android unterscheidet. Selbst von Hersteller zu Hersteller, von Modell zu Modell, gibt es in der Welt von Android aber offensichtlich gravierende Unterschiede.

So ist dieses Headset von Klipsch nach Angaben des Herstellers mit Smartphones mit Google Android ab Version 2.1 kompatibel. Lediglich für manche Modelle von Samsung gibt der Hersteller inzwischen gewisse Beschränkungen an, die sich allerdings laut Klipsch durch ein Software-Problem ergeben und mittels Update bereinigt werden sollen. Wir führten den Test mit einem HTC Sensation durch, und hier klappte alles problemlos.

Die in das Anschlusskabel des Kopfhörers integrierte Fernbedienung weist einen Taster auf, der aber eine Vielzahl an Funktionen steuern kann. Dafür bietet Klipsch eine eigene App für Google Android im Android Market an. Diese trägt die Bezeichnung Klipsch Control und erlaubt die Zuordnung dieser Taste zu entsprechenden Funktionen. So lässt sich etwa bestimmen, dass neben der Standard-Einstellung - einmal drücken pausiert oder startet die Wiedergabe - ein zweimaliges Drücken der Taste zum nächsten Titel wechselt, dreimal kurz hintereinander Drücken der Taste zum vorherigen Titel gewechselt wird, und wenn man länger auf der Taste verweilt, die Lautstärke geregelt wird.

Natürlich kann man mit dieser Taste auch Anrufe entgegen nehmen bzw. beenden. Ein Mikrofon ist selbstverständlich ebenfalls in die Kabel-Fernbedienung des Klipsch Image S4A integriert. Somit kann auch die Sprachsteuerung der Smartphones genutzt werden.

Im Test erwies sich das Klipsch Image S4A Headset als zunächst sehr komfortable Lösung. Selbst nach stundenlangem Einsatz störte der Kopfhörer in keinster Weise. Natürlich setzt auch dieses Produkt voraus, dass man prinzipiell nichts gegen In-ear-Systeme einzuwenden hat, was ja durchaus nicht bei allen Anwendern der Fall ist. Wer aber solchen Lösungen nicht abgeneigt ist, der erfreut sich etwa an der guten Abschirmung gegenüber Umgebungslärm, sodass man in öffentlichen Verkehrsmitteln oder an belebten Plätzen ungestört die eigene Musik genießen kann.

Und mit dem Klipsch Image S4A ist es tatsächlich ein Musikgenuss. Diese Kopfhörer verwöhnen den Anwender mit einer sehr angenehmen, sehr dynamischen und detailreichen Wiedergabe. Und auch wer Telefongespräche mit Hilfe des Headsets führt, wird über dessen gute Qualität erfreut sein, denn damit steigert sich natürlich auch die Verständlichkeit immens, gerade an belebten und somit lauten Plätzen. Auch das integrierte Mikrofon kann durch gute Sprachqualität überzeugen.

Im Lieferumfang ist, neben den bereits erwähnten Aufsätzen in vier verschiedenen Größen und der praktischen Klemme zur Befestigung des Kabels an der Kleidung, auch ein kleines Transport-Täschchen enthalten, in dem nicht nur das Zubehör, sondern auch die Kopfhörer selbst Platz finden.

Abschließend können wir diese Lösung aus dem Hause Klipsch also nur empfehlen. Allerdings sollte man sich vor dem Kauf davon überzeugen, dass das Headset auch tatsächlich mit dem eigenen Smartphone funktioniert, denn in der Welt von Android scheint sich soetwas wie einheitliche Standards zumindest in grundsätzlichen Ausstattungsmerkmalen wohl nur sehr langsam durchzusetzen.

Ist diese Voraussetzung allerdings gegeben, so steht mit dem Klipsch Image S4A endlich ein sehr gut klingendes Headset zur Vergügung, das auch mit Smartphones mit Google Android eingesetzt werden kann und als optimaler Ersatz für die zumeist eher schlechten Kopfhörer dient, die Smartphone-Hersteller ihren Geräten mit auf den Weg geben. Mit einem empfohlenen Verkaufspreis von € 99,- sind sie ein lohnendes Zubehör, das jeder Anwender beim Kauf eines (kompatiblen) Smartphones mit dem Betriebssystem Google Android gleich mit auf die Rechnung setzen sollte, um auch unterwegs in den Genuss hochwertiger Musikwiedergabe zu kommen. Es ist ab sofort im Fachhandel erhältlich.

Auf den Punkt gebracht

Das Klipsch Image S4A for Android sollte gleich beim Kauf eines Smartphones mit dem Betriebssystem Google Android fest eingeplant werden, um auch unterwegs Musik wirklich genießen zu können.

7,0 (Sehr Gut)

The Good

  • Perfekter Halt
  • sehr hoher Tragekomfort
  • sehr leicht
  • hohe Klangqualität mit guter Feinzeichnung und Dynamik
  • speziell für Smartphones mit Google Android konzipiert

The Bad

  • Erfordert teilweise eigene App um alle Funktionen nutzen zu können. Nicht mit allen Smartphones mit Google Android kompatibel

Share this article