Foto © Klipsch

Klipsch Reference R-10B Soundbar mit Wireless Subwoofer

Die neueste Soundbar-Lösung aus dem Hause Klipsch soll allen voran mit einer besonders leistungsstarken, und damit sehr kraftvollen, gleichzeitig aber auch sehr ausgewogenen Wiedergabe aufwarten können, und damit dem Anspruch, dass die Klipsch Reference R-10B Soundbar mit Wireless Subwoofer ein Produkt der Klipsch Reference Line ist, vollends entsprechen.

Kurz gesagt...

Mit der Klipsch Reference R-10B soll eine besonders leistungsstarke Soundbar, ausgeführt als 2.1 System mit „kabellos“ angesteuertem Subwoofer, zur Verfügung stehen.

Wir meinen...

Ein durchaus spannender Vorsatz, den sich Klipsch für die neuen Modelle der Klipsch Reference Line im Bereich Soundbar setzt, derzufolge ein solches System mehr leisten muss, als einfach ein „Ersatz“ für das Lautsprecher-System des Fernsehers zu sein. Man hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein vollvertiges, herkömmlichen Lautsprecher-Systemen ebenbürtiges System zu entwickeln, hier bei der Klipsch Reference R-10B Soundbar als 2.1 System mit Wireless Subwoofer.
Hersteller:Klipsch
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Preis:€ 599,-

Von Michael Holzinger (mh)
28.08.2014

Share this article


Eine Soundbar müsse mehr leisten können, als einfach nur den Fernseher selbst bei der Tonausgabe zu ersetzen, zeigt sich der renommierte US-amerikanische Lautsprecher- und Kopfhörer-Produzent Klipsch überzeugt. Vielmehr müsste eine Soundbar in der Lage sein, wie ein möglichst hochwertiges Lautsprecher-System die Klangqualität deutlich zu verbessern, und dafür mit allen Tugenden einer derartigen Lösungen aufwarten können.

Dieses Ziel hat man sich etwa mit der neuen Klipsch Reference R-10B Soundbar gesetzt, die als erste derartige Lösung der neu aufgestellten Klipsch Reference Line gilt. Bislang setzte Klipsch den Begriff Reference Line allein im ureigensten Marktumfeld, den Lautsprecher-Systemen ein, nun soll diese Bezeichnung über alle Produktgruppen hinweg für Qualität bürgen, also auch bei den Soundbar-Systemen.

Bei der Entwicklung habe man, so das Versprechen des Unternehmens, auf all die Erfahrung der Lautsprecher-Systeme der Klipsch Reference Home Theater-Linie zurück gegriffen, um eine Lösung zu realisieren, die höchsten Ansprüchen genügen kann, wenn es um Performance geht. Um dieses Ziel zu einem besonders attraktiven Preispunkt realisieren zu können, habe man sich allen voran auf jene Ausstattung konzentriert, die unmittelbar der Klangqualität zugute kommt, während man andere, nicht wirklich wesentliche Dinge wegließ.

So präsentiert sich die Klipsch Reference R-10B als klassisches 2.1 System, das also neben der eigentlichen Soundbar auch auf einen zusätzlichen Subwoofer setzt. Die Soundbar verrichtet mit Zweiwege-Systemen ihren Dienst, wobei der Hersteller natürlich allen voran auf zwei der seit Jahr und Tag bewährten Hochton-Treiber in Form von 19 mm Tweeter setzt, die mit einem Textilmembran und die einem Hornaufsatz aufweisen, und zwar als so genanntes 90° x 90° Tractrix-Horn, kurzum, das typische Klipsch Horn bilden. Damit soll eine besonders klare, detailreiche Wiedergabe erzielt werden, wobei ebenso viel Aufmerksamkeit dem mittleren Frequenzbereich gewidmet wurde. Hier verrichten zwei Midrange-Treiber mit einem Durchmesser von jeweils 76 mm und Polypropylen-Membrane ihren Dienst. Nach unten hin abgerundet wird die Wiedergabe durch den besagten Subwoofer, der einen 8 Zoll Treiber mit faserverstärkter Membran aufweist, und als so genanter Side-firing Subwoofer arbeitet. Insgesamt soll die Klipsch Reference R-10B damit einen Frequenzbereich zwischen 27 Hz und 20 kHz abdecken können, wobei sie von einem Verstärker-Modul mit insgesamt 250 Watt angetrieben wird.

Erfreulicherweise muss man sich bei der Klipsch Reference R-10B keine Sorgen betreffend der korrekten Aufstellung im Raum machen, sondern diesen tatsächlich allein an der optimalen Stelle platzieren. Denn hier kann kein Kabel zu kurz oder an den falschen Stellen verlegt werden müssen, da dieser mittels Funk angesteuert wird. Einzig eine freie Steckdose in unmittelbarer Nähe ist erforderlich.

An Eingängen steht zunächst eine optische S/PDIF-Schnittstelle zur Verfügung, aber auch ein analoger Eingang in Form eines Cinchbuchsen-Pärchens findet sich an der Soundbar. Darüber hinaus verfügt sie über ein integriertes Bluetooth Modul, das sogar den Codec apt-X unterstützt, um eine verlustfreie Signalübertragung etwa vom Smartphone oder Tablet erlaubt.

Die Soundbar misst 1.015 mm in der Breite, 71 mm in der Tiefe, und 105 mm in der Höhe, und präsentiert sich in dezentem Schwarz - laut Klipsch Satin Black - mit ebenfalls schwarzem Lautsprecher-Grill. Während an der Oberseite das Klipsch Logo-an der Front prangt, steht darunter ein kleines, aber ausreichendes Bedienfeld zur Verfügung. Natürlich kann die Soundbar Klipsch Reference R-10B direkt an der Wand montiert werden, wobei das dafür nötige Zubehör im Lieferumfang enthalten ist. Ebenso ist eine Aufstellung unter dem Fernseher möglich.

Der Subwoofer ist mit Abmessungen von 210 x 406 x 336 mm ebenfalls vergleichsweise kompakt ausgefallen, und auch er präsentiert sich natürlich in Schwarz, wenngleich der Hersteller von Brushed Black Vinyl spricht. Während die Soundbar lediglich 3,2 kg wiegt, bringt es der Subwoofer doch auf immerhin 11,4 kg.

Die Klipsch Reference R-10B Soundbar mit Wireless Subwoofer steht bereits dieser Tage im Fachhandel zur Verfügung, wobei der empfohlene Verkaufspreis mit € 599,- angegeben wird.

Share this article