Responsive image HiFi News

Klipsch T10 True Wireless Smart Earphones - Ear Computer entwickelt mit Ear Micro

Foto © Klipsch

True comfort, true performance, so bewirbt Klipsch die neuesten In-ear Kopfhörer, die man gemeinsam mit Ear Micro entwickelte und erstmals zur CES 2020 in Las Vegas präsentiert, und die man als „true revolution“ bezeichnet. Trotz beeindruckender Ausstattungsmerkmale sowie einer langen Akku-Laufzeit soll es sich hierbei um die weltweit kleinsten und leichtesten True wireless In-ear Kopfhörer handeln, die mit AI und Gesture Control aufwarten können.

Kurz gesagt...

Mit den neuen Klipsch T10 True Wireless Smart Earphones, entwickelt in Zusammenarbeit mit Ear Micro, erweitert Klipsch die In-ear Kopfhörer-Produktlinie zur CES 2020 in Las Vegas.

Wir meinen...

Mit modernsten Ausstattungsmerkmalen soll sich der neue Klipsch T10 True Wireless Smart Earphones präsentieren. So spricht das Unternehmen von einem smarten In-ear Kopfhörer, gar einem Ear Computer, wobei die technologische Grundlage dafür vom Unternehmen Ear Micro entwickelt wurde, mit dem Klipsch hier kooperiert. Natürlich soll sich der neue Klipsch T10 True Wireless Smart Earphones aber auch durch tadellosen Klang auszeichnen und mit kleinsten Abmessungen, dennoch beeindruckender Akku-Laufzeit aufwarten können.

Von Michael Holzinger (mh)
05.01.2020

Share this article


Erst im August 2019 präsentierte der US-amerikanische Audio-Spezialist eine neue Markenstrategie. „Klipsch True you“ lautete hierbei das mehrere Produktgruppen umfassende Credo. Musik sei ein elementarer Bestandteil im Alltag vieler Menschen, gleichzeitig seien die Hörgewohnheiten mitunter sehr individuell, zeigte sich das Unternehmen Klipsch überzeugt. Daher präsentierte man eine neue Produktlinie, die tunlichst alle relevanten Bereiche abdecke und damit die Vielfältigkeit der Ansprüche bestmöglich abbilde. Damit man dies bereits durch den Namen der Serie zum Ausdruck bringt, entschied man sich dazu, diese neue Produktlinie Klipsch True You zu nennen.

Teil dieser Produktstrategie waren und sind allen voran auch Kopfhörer, und zwar die neue Klipsch T5 Series an In-ear Kopfhörern, die die Modelle Klipsch T5M Wired, Klipsch T5 Neckband Wireless, Klipsch T5 Sport Wireless Earphones, sowie Klipsch T5 True Wireless umfasst.

Im Rahmen der CES 2020 setzt man nunmehr noch eins drauf, und zwar in Form der neuen Klipsch T10 True Wireless Smart Earphones, die man schon anhand der Nomenklatur ganz klar als neues Flaggschiff-Modell ausweisen will.

Bemerkenswert ist, dass sich die Entwickler hierbei erneut für ein komplett neues Design-Konzept entschieden, die neuen Klipsch T10 True Wireless Smart Earphones heben sich also schon auf den ersten Blick von den eben erwähnten Modellen der Klipsch T5 Series ab, und zwar sowohl die eigentlichen Kopfhörer, als auch deren Transport-Case betreffend. Geradezu futuristisch muten diese an, zeigen Mut zu Ecken und Kanten, während bei besagter Klipsch T5 Series eher geschwungene, organische Formen vorherrschen.

Ausdrücklich betont Klipsch, dass es sich bei den neuen Klipsch T10 True Wireless Smart Earphones um die kleinsten und leichtesten ihrer Art handle, man wirbt gar damit, dass es die „World’s smallest and lightest earphones“ seien. Interessant ist, dass man gar von einem Ear Computer spricht, eine Bezeichnung, die so wohl bislang noch nicht gängig war.

Als Technologiepartner diente Klipsch das junge Unternehmen Ear Micro.

“Ear Micro has spent the past six years developing what we believe to be the smallest self-contained computers in the world - smaller than a single cubic centimeter. Within that envelope, we’ve integrated multiple processors, DSP’s, motion sensors, microphones, patented multi-gestural user-interfaces, power charging and management circuitry, and even our own custom battery, one of the smallest and highest energy-density batteries ever developed.” - Anis Dayya, Ear Micro CEO

Die neuen Klipsch T10 True Wireless Smart Earphones sollen durch ihre hoch integrierte, dennoch kompakte Bauweise eine enorme Flexibilität aufweisen. Wobei, kompakt darf man hier wörtlich nehmen, denn die neuen Klipsch T10 True Wireless Smart Earphones weisen nur wenige Zentimeter auf und bringen es auf gerade einmal 3,56 g.

Grundlage der Bluetooth In-ear Kopfhörer ist eine 24 Bit 96 kHz Signalverarbeitung, die sich nicht allein um die optimale Ansteuerung der Treiber kümmert, sondern zudem eine Anpassung mittels Equalizer bietet, wobei der Hersteller von Set-it-and-forget-it Auto Equalization spricht. Auch die Freisprech-Funktion über die integrierten zwei Mikrofone profitieren von der DSP-basierten Signalverarbeitung, da mittels Active Noise Cancelling, also einer aktiven Geräuschunterdrückung, bestmögliche Signalqualität geboten werden soll. Zudem ist über den Prozessor eine Gestensteuerung möglich, und zwar allein durch Kopfbewegungen, wie der Hersteller angibt. Eine Funktion, die sich wohl erst in der Praxis beweisen muss…

Grundlage für den legendary Klipsch Sound der Klipsch T10 True Wireless Smart Earphones soll ein Balanced Armature Driver in besonders kleiner Form bilden, wie er auch beim Klipsch X10i Earphones zum Einsatz kommt.

Nicht weniger als sechs Stunden soll die Akku-Laufzeit der Klipsch T10 True Wireless Smart Earphones mit ihrem Lithium-Ionen Akku betragen.

So klein und schlank wie sich die neuen Klipsch T10 True Wireless Smart Earphones selbst präsentieren, so schlank und kompakt soll sich auch das Transport-Case erweisen, das nach Ansicht des Herstellers dünnste seiner Art am Markt. Dieses dient zum Laden, und zwar über Induktion.

Interessant ist, dass Klipsch ausdrücklich hervor hebt, dass die neuen In-ear Kopfhörer Klipsch T10 True Wireless Smart Earphones zu 95 Prozent recyclable sind, man achtet also nun auch in diesem Bereich zunehmend auf derartige Merkmale.

Angeboten werden die neuen Klipsch T10 True Wireless Smart Earphones in einer schwarzen und weissen Ausführung. Über lokale Preise und tatsächliche Verfügbarkeit liegen derzeit noch keine Informationen vor. Für den US-amerikanischen Markt gibt der Hersteller US$ 649,- und eine Verfügbarkeit im Herbst 2020 an.

Share this article

Related posts