Konzert-Tipp - Insingizi bei den Kulturfestwochen Donaustadt

Der Abend des 27. September 2012 steht bei den Kulturfestwochen Donaustadt unter dem Motto „I‘m from Africa“. Zu den Höhepunkten zählt dabei der Auftritt der Formation Insingizi, aber auch Topoke, Afro Tribe und Yves Chikuru werden an diesem Abend in der VHS Donaustadt für perfekte Stimmung abseits von üblichen Ethno-Klischees sorgen.

Von Michael Holzinger (mh)
24.09.2012

Share this article


Insingizi, das sind Ramadu, Blessings Nqo sowie Vusa Mkhaya, ein Trio, deren Wurzeln in Bulawayo in Zimbabwe liegen, und die durch ihren A Capella-Gesang, kombiniert mit Hand Percussion und einer mitreissenden Bühnenshow faszinieren. So mancher wird diese Formation längst kennen und lieben, selbst wenn er eventuell mit deren Namen zunächst nur wenig anfangen kann. Insingizi sind seit Jahr und Tag treue Begleiter von Hans Theessink, und mit verantwortlich für so manch unvergleichliches Gesangs-Arrangement, zu finden auf den Alben des Blues- und Roots-Musikers, aber auch Live ein fester Bestandteil der Hans Theessink Band.

Nun aber kann man die drei Musiker mit ihren Interpretationen afrikanischer Songs erleben, und zwar im Rahmen der Kulturfestwochen Donaustadt in der VHS Donaustadt, gemeinsam mit Rudi Koschelu und Thomas Hojsa. Der Abend des 27. September 2012 steht unter dem Motto „I‘m from Africa“ und soll zeigen, wie lebendig und präsent afrikanische Musik aus Österreich ist, und zwar fernab von Ethno-Klischees. Schlager, Rap und House zählen ebenso zum Repertoire, das an diesem Abend dargeboten werden soll - wobei die Wurzeln in Afrika liegen, die Blüten aber in Österreich treiben, so der Veranstalter.

Das Spektakel beginnt um 19:00 in der VHS Donaustadt, Bernoullistraße 1 im 22. Bezirk. Karten sind direkt beim Veranstalter erhältlich.

Share this article

Facts

Responsive image
Thema

Ort

Datum

Uhrzeit