Foto © Sir Oliver Mally

Konzert-Tipp - Sir Oliver Mally und Ripoff Raskolnikov im RadioKulturhaus

Sir Oliver Mally, einer der renommiertesten Vertreter des Blues in Österreich, und Ripoff Raskolnikov, wohl am ehesten dem Genre Singer/Songwriter zuzuordnen, aber mit einer sehr ausgeprägten Leidenschaft für den Blues, geben sich am Abend des 6. Juni 2014 gemeinsam die Ehre, und zwar im RadioKulturhaus in Wien.

Von Michael Holzinger (mh)
31.05.2014

Share this article


Eins steht bereits vorab fest, es wird ein einmaliger Abend, der Freitag, 6. Juni 2014, denn mit Sir Oliver Mally und Ripoff Raskolnikov treffen zwei Ausnahmekünstler zusammen, von denen bereits jeder für sich allein ein Erlebnis ist, gemeinsam muss man wohl von einem wahren Gipfeltreffen des österreichischen Blues sprechen, das ab 20:00 im Grossen Sendesaal des ORF RadioKulturhaus stattfindet.

Sowohl Ripoff Raskolnikov als auch Sir Oliver Mally müssen als überaus charismatische Künstler bezeichnet werden, die stets absolut authentisch und überzeugend ihre Leidenschaft für Musik zum Ausdruck bringen. Dies gilt einerseits für ihre erstklassigen Aufnahmen, aber allen voran für die Darbietung im Rahmen ihrer Live-Auftritte. Jeder für sich ist bereits ein Erlebnis der ganz außergewöhnlichen Art, in diesem Fall aber stehen sie beide auf der Bühne des RadioKulturhaus in Wien.

Der steirische Musiker Sir Oliver Mally ist seit Jahr und Tag einer der renommiertesten Blues-Größen Österreichs, und längst weit über die Grenzen hinaus als ein Künstler bekannt, der sich zwar an all den Großen des Genres orientierte, und akribisch von diesen lernte, die verschiedensten Einflüsse aber auf einzigartige Art und Weise zu etwas Neuem, zu etwas ganz persönlichen verband, und aus dieser Vielfalt seine eigenen Songs erschuf.

Ripoff Raskolnikov wird zwar dem Genre Singer/Songwriter zugeordnet, doch bekanntermaßen ist die Verbindung zu Blues & Roots eine sehr unmittelbare, bei wenigen Musikern wohl so direkt, wie bei dem ebenfalls in der Steiermark lebenden Künstler. Auch er widmet sich hauptsächlich eigenen Songs, die keinerlei Vergleiche mit seinen großen Vorbildern aus dem Singer/Songwriter-Genre, aber nicht dem Blues scheuen müssen. Selbst wenn er sich als Hommage Werken anderer Musiker annimmt, so stehen diese zumeist geradezu gleichberechtigt neben dem Original.

Wenn sich diese beiden Musiker also am Freitag Abend in Wien zu einem gemeinsamen Auftritt einfinden, darf mit nicht weniger als einem famosen Konzert-Ereignis gerechnet werden. Karten sind um wohlfeile € 17,- erhältlich. Beginn des Konzertabends im ORF RadioKulturhaus ist um 20:00. Für all jene, die nicht vor Ort sein können, steht ein Live-Stream auf der Webseite des Veranstalters zur Verfügung.

Share this article

Facts

Responsive image
Thema

Ort

Datum

Uhrzeit