Krell Cipher High-end SACD/ CD-Player nun erhältlich

Auch wenn der Trend klar zu Streaming-Lösungen geht, hochwertige CD-Player, aber vor allem auch SACD-Player werden noch lange nicht ausgedient haben, denn nach wie vor stehen mitunter abertausende CDs in den Regalen ambitionierter Musikfreunde. Der Krell Cipher als Vertreter der absoluten Referenz-Klasse dürfte daher nach wie vor auf viel Interesse stoßen.

Von Michael Holzinger (mh)
24.10.2011

Share this article


Bereits im Rahmen der High End 2011 präsentierte die US-amerikanische HiFi-Schmiede Krell Industries LLC. erstmals den neuen SACD/CD-Player der Referenz-Klasse - wir berichteten. Der so genannte Krell Cipher, der, so das Unternehmen aus Orange im Bundesstaat Connecticut, soll selbst höchsten Ansprüchen gerecht werden und sich klar an eine audiophile Kundenschicht richtet, die keinerlei Kompromisse bei der Klangqualität eingehen.

Schon auf den ersten Blick wird klar, man hat es mit einem echten Krell-Boliden zu tun. Massiv und vielleicht sogar eine Spur wuchtig präsentiert sich das Gerät mit einem Metallgehäuse sowie einer Front aus Aluminium. Also exakt so, wie es Freunde des US-amerikanischen Herstellers lieben. Selbstverständlich passt der neue SACD-Player mit diesem klassischen Design perfekt zu den übrigen Komponenten aus dem Hause Krell.

Die allein durch die wuchtigen Abmessungen des SACD-Players sehr große Front ist auf der rechten Seite gut mit Tasten bestückt, sodass man nahezu alle Funktionen des Geräts im unmittelbaren Zugriff hat. Auf der rechten Seite findet man ein großzügig ausgelegtes numerisches LC-Display sowie die ebenfalls massiv ausgeführte Laufwerkslade.

An der Rückseite findet der anspruchsvolle HiFi-Freund alles, was das Herz begehrt. Neben dem obligatorischen analogen Stereo-Ausgang in Form eines Cinch-Buchsenpärchens stehen hier auch symmetrische Ausgänge sowie digitale Schnittstellen - koaxial S/PDIF als auch optisch TOS-Link - zur Verfügung und CAST-Konnektoren, Krell CAN-Link, eine RS232-Schnittstelle sowie 12 Volt Trigger-Anschlüsse runden das Angebot an der Rückseite ab.

Beim Krell Cipher stehen eigene Laser-Einheiten für Audio CD sowie Super Audio CD zur Verfügung, um stets ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. Die Signalverarbeitung erfolgt mittels je einem 24 Bit 192 kHz Wandler pro Kanal und mit so genannten Krell Current Mode Schaltkreisen. Für alle relevanten Baugruppen stehen separate Netzteile zur Verfügung, also Laufwerk, Wandler und Ausgangsstufe. Damit soll die Signalverarbeitung auf absolutem High-end Niveau erfolgen und der neue Krell Cipher ein würdiger Vertreter der Referenz-Klasse, nach Ansicht des österreichischen Vertriebs Audio Tuning Vertriebs GmbH sogar nicht weniger als State-of-the-art sein.

Mit Abmessungen von 438 x 153 x 438 mm bringt es der Krell Cipher auf ein beachtliches Gewicht von 13,2 kg. Der SACD/CD-Player kann wahlweise in Schwarz oder Silber erworben werden und ist ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von € 13.990,- im Fachhandel erhältlich. Eine passende Infrarot-Fernbedienung ist natürlich im Lieferumfang enthalten.

Share this article