#CES2013: : Reichlich Ein- und Ausgänge für alle relevanten Quellen, die Unterstützung aller wesentlichen Formate und ein neues Design zeichnen den Krell Foundation 7.1 AV-Processor aus." /> Sempre Audio

Krell Foundation 7.1 AV-Processor mit zehn HDMI-Eingängen und in neuem „Gewand“

#CES2013: : Ein wahres AV-Schwergewicht präsentiert Krell Industries LLC mit dem neuen Krell Foundation. Der 7.1 AV-Processor verfügt etwa über zehn HDMI-Eingänge, symmetrische Audio-Schnittstellen, unterstützt alle relevanten Formate und präsentiert sich in einem neuen, überaus eleganten Gehäuse.

Kurz gesagt...

Reichlich Ein- und Ausgänge für alle relevanten Quellen, die Unterstützung aller wesentlichen Formate und ein neues Design zeichnen den Krell Foundation 7.1 AV-Processor aus.

Von Michael Holzinger (mh)
09.01.2013

Share this article


Mit einem besonders üppig ausgestatteten AV-Processor macht das US-amerikanische Unternehmen Krell Industries LLC in Las Vegas im Rahmen der Consumer Electronics Show 2013 auf sich aufmerksam. Die HiFi-Schmiede aus Orange präsentiert den Krell Foundation, der wohl ohne Zweifel als wahres AV-Schwergewicht zu bezeichnen ist und als solches nahezu keine Wünsche offen lässt.

Auffallend ist, dass sich der Krell Foundation in einem neuen Design präsentiert und, so Krell, bewusst sehr kompakt gehalten wurde. Gerade in Anbetracht seiner üppigen Ausstattung und der ansonst recht großzügigen Abmessungen der Lösungen aus dem Hause Krell durchaus bemerkenswert. Ziel war es jedoch, mit dem Krell Evolution eine Lösung zu präsentieren, die sich nicht zuletzt an Home Cinema Enthusiasten richtet, die eben kein ausladendes AV-Rack ihr Eigen nennen, sondern mit etwas bescheideneren Platzverhältnissen zurecht kommen müssen.

Stolze zehn HDMI-Eingänge stehen beim Krell Foundation zur Verfügung, wobei diese natürlich allesamt dem aktuellen Standard 1.4 entsprechen und Signale direkt ohne Video-Processing weiterleiten. Dies soll, so zeigt sich Krell überzeugt, eine Bit-to-Bit genaue Übertragung erlauben. Allerdings können die Signale durch eine flexible, intelligente Switching-Lösung verwaltet werden. An Ausgängen findet man zwei HDMI-Schnittstellen, die ebenfalls HDMI 1.4 entsprechen und somit unter anderem über einen ARC, einen Audio Return Channel verfügen.

Beim Krell Foundation stehen zudem zahlreiche analoge als auch digitale Schnittstellen für Audio als auch Video zur Verfügung. Immerhin sechs analoge Video-Quellen lassen sich etwa anschließen, wobei diese selbstverständlich auf Full HD hochskaliert, und über HDMI ausgegeben werden können. Ebenfalls sechs digitale Audio-Eingänge (dreimal optisch TOS-Link, dreimal S/PDIF koaxial) stehen für weitere Quellen zur Verfügung. Analoge Audio-Signale werden entweder über einen 7.1 Mehrkanal-Ausgang, oder über Stereo-Ausgänge ausgegeben, wobei neben unsymmetrischen Cinchbuchsen auch symmetrische Ausgänge in Form von XLR-Buchsen zur Verfügung stehen. Zudem verfügt der Krell Evolution auch bei Audio-Signalen nach Angaben des Herstellers über ein flexibles Routing und es kann eine zweite Zone verwaltet werden. Für Subwoofer stehen zwei Ausgänge zur Verfügung.

Der Krell Foundation verarbeitet alle gängigen Surround-Formate wie Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, dts, dts-ES Discrute, dts-ES Matrix und dts-HD Master Audio sowie Dolby Pro Logic IIz und dts NEO 6. Der Prozessor ist zudem mit einer Einmess-Automatik ausgestattet, die Krell als Krell Automatic Room Equalization System, abgekürzt als ARES bezeichnet. Dieses analysiert die Raumakustik und passt die Wiedergabe für jeden Kanal bezüglich Distanz, Phase und Frequenzgang separat an. Das System kann aber auch dazu genutzt werden, um lediglich die zumeist problematischen unteren Frequenzen zu beeinflussen, gleichzeitig aber die mittleren und hohen Lagen unangetastet zu lassen.

Der Krell Foundation kann natürlich in jedwedes Steuersystem integriert werden und verfügt dafür neben einer RS232-Schnittstelle auch über einen Ethernet-Port, RC-5 sowie vier 12V Trigger.

Wann und zu welchem Preis der Krell Foundation hierzulande im Fachhandel erhältlich sein wird, ist derzeit leider noch nicht bekannt. Diese Information müssen wir Ihnen, werte Leser, also vorerst schuldig bleiben, bis wir diese vom österreichischen Vertrieb Audio Tuning Vertriebs GmbH erhalten.

Share this article

Related posts