Krell sorgt für perfekten Klang im neuen Acura RLX

Bose, JBL, Dynaudio, Bang & Olufsen,... ja selbst die Edel-Schmiede Burmester entwickelt und fertigt Audio-Systeme für Fahrzeuge. Nun reiht sich auch Krell Industries LLC in diesen illustren Kreis ein.

Von Michael Holzinger (mh)
28.11.2012

Share this article


Das so genannte Car HiFi-Segment war über Jahre hinweg ein überaus lukratives Geschäftsfeld für so manchen Konzern der Unterhaltungselektronik. Nahezu kein führender Hersteller lies sich diesen Bereich entgehen und bot entsprechende Lösungen an. Allerdings änderten sich die „Spielregeln“ in diesem Bereich dramatisch, als die Automobil-Konzerne sukzessive dazu übergingen, selbst entsprechende Lösungen in die Fahrzeuge zu integrieren, die weitestgehend individuell auf das jeweilige Fahrzeug zugeschnitten waren und immer mehr Funktionen des Fahrzeug selbst integrierten und somit nicht so ohne weiteres durch Lösungen anderer Hersteller ersetzt werden konnten.

Vielfach wird daher behauptet, dass das Segment Car HiFi weitestgehend nicht mehr existiert, zumindest nicht mehr in dieser Form wie zu dessen Blütezeit. Nur noch wenige Hersteller der Unterhaltungselektronik widmen sich aktuell diesem Bereich, wenngleich die hier erzielten Umsätze nach wie vor nicht zu verachten sind.

Seit Jahren ist aber zu beobachten, dass vor allem in Fahrzeugen der gehobenen Preisklasse, aber natürlich allen voran von Herstellern des Premium-Segments, Lösungen zum Einsatz kommen, die in Zusammenarbeit mit renommierten Herstellern der Unterhaltungselektronik, ja gar der gehobenen HiFi-Welt entwickelt wurden.

Und diese Liste an renommierten Herstellern der HiFi-Welt, die sich bereits seit Jahr und Tag auch mit Audio-Systemen für Fahrzeuge befassen, ist inzwischen sehr lange. Neben Unternehmen wie etwa Bose, JBL, Dynaudio, Bang & Olufsen findet man hier etwa auch die Edel-HiFi-Schmiede Burmester, denn dieser Bereich sorgt nicht zuletzt für ein gutes Renommee, sofern man mit dem richtigen Partner zusammen arbeitet. In Kürze wird man zumindest am US-amerikanischen Markt nun erstmals ein Fahrzeug mit einem Audio-System aus dem Hause Krell Industries LLC erwerben können.

So gab das Unternehmen Krell Industries LLC im Rahmen der LA Auto Show 2012 im Los Angeles Convention Center bekannt, dass man in Zusammenarbeit mit dem Automobil-Konzern Acura das neue Audio-System im 2014 Acura RLX entwickelt habe. Acura ist die eine Marke des japanischen Automobil-Konzerns Honda, deren Schwerpunkt aber am US-amerikanischen Markt liegt, wobei man Modelle im gehobenen Preissegment anbietet. Damit verfolgt Honda mit Acura eine vergleichbare Strategie wie etwa Toyota mit Lexus und Nissan mit der ebenfalls hauptsächlich im US-amerikanischen Markt präsenten Marke Infinity.

Der 2014 Acura RLX ist eine Limousine der gehobenen Preisklasse und soll sich dementsprechend mit besonders komfortablen Fahreigenschaften, Leistung, und einem besonders luxuriösem Interieur auszeichnen. Nach Ansicht von Krell Industries LLC sei dies also genau das richtige Fahrzeug, um den Einstieg in die Welt der Car HiFi zu wagen.

So soll das Audio-System, das in direkter Zusammenarbeit zwischen Krell Industries LLC sowie Acura entstand, durch die gleichen Merkmale auszeichnen, wie die seit Jahr und Tag bewährten und hoch geschätzten Lösungen im Bereich der High-end HiFi.

So streicht Krell natürlich zuallererst die Leistung der im 2014 Acura RLX eingesetzten Verstärker hervor, die, so zeigt sich das Unternehmen überzeugt, zu den leistungsstärksten jemals in Fahrzeugen verbauten Verstärkern zählen sollen. Mehr noch, man ist der Ansicht, dass die Qualität jenem der eigenen Flaggschiffmodelle im HiFi-Segment entspreche und somit dem Mitbewerb in Leistung, Klarheit und Dynamik überlegen sei.

Interessant ist, dass Krell in diesem Fall auch für die Lautsprecher-Systeme mitverantwortlich zeichnet und etwa auf insgesamt sechs Tief/ Mittenton-Treiber setzt, die eine Membran aus Zylon aufweisen und somit eine besonders hohe Steifigkeit bei gleichzeitig geringstem Gewicht bieten sollen. Im Vergleich zu herkömmlichen Membranen im Automobil-Bereich wie etwa Polypropylen soll damit eine immens akkurate und dynamische Wiedergabe ohne störende Vibrationen erzielt werden. Auch die Hochtöner sollen sich durch Merkmale auszeichnen, die herkömmlichen HiFi-Lösungen in nichts nachstehen. So setzt man auf Magnesium-Hochtöner, die ebenso mit einem Metall-Grill versehen sind und sich somit nicht nur perfekt in das Interieur des Fahrzeugs integrieren, sondern dazu beitragen, dass keinerlei Vibrationen durch diese Abdeckungen hervorgerufen werden. Abgerundet wird das ganze durch einen Subwoofer, der mit einem separaten Verstärker versorgt wird und eine karbonfaserverstärkte Membran aufweist.


Wie bereits einleitend erwähnt, wird das neue Audio-System im 2014 Acura RLX erstmals dieser Tage im Rahmen der LA Auto Show 2012 zu sehen und hören sein. Krell Industries LLC sieht diese neue Kooperation offensichtlich als ideale Möglichkeit, neue Kundenschichten anzusprechen, die man bislang nicht erreichte. So weist das Unternehmen in der entsprechenden Aussendung explizit darauf hin, dass die LA Auto Show 2012 die beste Gelegenheit sei, sich von dem Leistungspotential und der Qualität eines Audio-Systems aus dem Hause Krell Industries LLC zu überzeugen.

Share this article