Kunst hören, Kunst sehen... der Pro-Ject ART 1 by Barbara Mungenast

Bereits im Mai 2010 präsentierte der Weltmarkt-Führer bei Schallplattenspielern, das österreichische Unternehmen Pro-Ject Audio Systems den so genannten Pro_Ject ART 1 by Barbara Mungenast. Das Original des in Zusammenarbeit mit der Künstlerin gestalteten Schallplattenspieler wurde bei einer wohltätigen Veranstaltung in Wien versteigert. Nun folgt eine streng limitierte Kleinserie, die ab 20.Jänner 2011 verfügbar ist.

Von Michael Holzinger (mh)
27.12.2010

Share this article


Es sei ein einzigartiger Dialog von bildender Kunst und analoger Musikwiedergabe, davon zeigen sich die Initiatoren dieses Projekts, Heinz Lichtenegger, Geschäftsführer der Audio Tuning Vertriebs GmbH und Eigentümer von Pro-Ject Audio Systems sowie die Künstlerin Barbara Mungenast, überzeugt.

Das in Zusammenarbeit mit der Künstlerin veredelte Laufwerk Pro-Ject ART 1 des Weltmarktführers Pro-Ject Audio Systems wurde bereits im Mai 2010 erstmals präsentiert und bildete den Startschuss für ein langfristiges Projekt des Spezialisten für analoge Musikwiedergabe. Gemeinsam mit internationalen KünstlerInnen soll die Aufmerksamkeit eines möglichst breiten Publikums für den Schallplattenspieler als nach wie vor beste Lösung für anspruchsvolle Musikwiedergabe erhöht und zu einem Hör- und Seh-Kunstwerk entwickelt werden.

Dies soll jedoch keinesfalls in einem exklusiven, lediglich einer betuchten Klientel zugänglichen Kunstprojekt gipfeln. Vielmehr verfolgen die Initiatoren in Zusammenarbeit mit WALKforhelp ein gänzlich anderes Ziel. Dazu Heinz Lichtenegger: „Neben dem Kunstgenuss ist mir auch soziales Engagement wichtig. Daher wollen wir den Erlös aus dem Verkauf des ART-1 zur Unterstützung sozialer Projekte verwenden.“ So wurde etwa das Master-Stück des Pro-Ject ART 1 im Mai 2010 im Rahmen einer wohltätigen Veranstaltung versteigert und damit ein Reinerlös von immerhin € 2.300,- erzielt. Dieser Betrag kam dem Sozialprojekt neunerHAUS zu Gute. Einem Verein, der sich nunmehr bereits seit über zehn Jahren für obdachlose Menschen engagiert.

Nunmehr folgt, wie bereits im Mai angekündigt, die in streng limitierter Auflage produzierte Serie des Pro-Ject ART 1, die ab 20. Jänner 2011verfügbar sein wird. Lediglich 100 Stück werden von diesem Laufwerk produziert und, versehen mit einer persönlichen Signatur der Künstlerin Barbara Mungenast, weltweit zum Preis von € 980,- angeboten.

Der Pro-Ject ART 1 basiert auf dem weltweit meistverkauften Plattenspieler, dem Pro-Ject Debut III und wird mit einem Ortofon 2M Blue ausgeliefert. Die österreichische Künstlerin Barbara Mungenast nahm sich dieses Laufwerks an, war es doch schon allein von seinem prinzipiellen Aufbau die perfekte Grundlage für die, vor allem für ihre anspruchsvollen Kreisarbeiten bekannte Künstlerin.

„Die Kreisform betont die Dynamik und spielt raffiniert mit unserer Wahrnehmung. Gehörtes und Gesehenes verbinden sich zu einer Einheit“ so die Künstlerin über ihren Ansatz beim Pro-Ject ART 1. So soll ein monochromer Kreis den Plattenteller des Pro-Ject ART 1 zu einem Schauobjekt verwandeln, wobei das Auge einer sich endlos fortsetzenden Linie folgt, die sich nach Ansicht der Künstlerin schließlich zu einer zentrierten Form- und Farbkompositon verdichtet. Die schlichte Design-Sprache verbindet ohnedies die Produkte aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems und die Arbeiten von Barbara Mungenast.

Da dieses Laufwerk, wie beschrieben, auf lediglich 100 Stück weltweit limitiert ist, sollten Interessenten also frühzeitig sicher stellen, eines davon zu ergattern. Nähere Informationen darüber erhalten Sie direkt im Fachhandel und natürlich beim österreichischen Vertrieb Audio Tuning Vertriebs GmbH.

Michael Holzinger

Share this article

Related posts