Responsive image Audio

Let´s have some… Blumenhofer Fun 13 MK2

Foto © Blumenhofer Acoustics

Gerade wenn es gilt, für ein erfolgreiches Lautsprecher-System einen Nachfolger ins Rennen zu schicken, sollte man sich gebührend Zeit für dessen Entwicklung gönnen. Schließlich gilt es, das Bestehende nochmals zu verfeinern, ohne aber an den Tugenden und damit der Grundlage für den Erfolg zu rütteln. Genau dies hat Blumenhofer Acoustics bei der neuesten Generation der Blumenhofer Fun 13 beherzigt, und kann nunmehr die Blumenhofer Fun 13 MK2 präsentieren.

Kurz gesagt...

Kompakt, schlank und elegant wie eh und je, aber gegenüber ihrem direkt Vorgänger-Modell nochmals verfeinert, so soll sich die neue Blumenhofer Fun 13 MK2 präsentieren.

Wir meinen...

Gerade wenn es gilt, für ein erfolgreiches Lautsprecher-System einen Nachfolger ins Rennen zu schicken, sollte man sich gebührend Zeit für dessen Entwicklung gönnen. Schließlich gilt es, das Bestehende nochmals zu verfeinern, ohne aber an den Tugenden und damit der Grundlage für den Erfolg zu rütteln. Genau dies hat Blumenhofer Acoustics bei der neuesten Generation der Blumenhofer Fun 13 beherzigt, und kann nunmehr die Blumenhofer Fun 13 MK2 präsentieren.
Hersteller:Blumenhofer Acoustics
Vertrieb:Kircher HiFi
Preis:€ 2.700,-

Von Michael Holzinger (mh)
27.02.2017

Share this article


Bereits für die Blumenhofer Fun 13 versprach das deutsche Unternehmen Blumenhofer Acoustics eine besonders ansprechende Klangcharakteristik mit kraftvoller Basswiedergabe und feinster Detailabbildung im Mitten- und Höhenbereich. Zudem, und das war wohl ein nicht minder wichtiges Merkmal der Blumenhofer Fun 13, habe man es hier mit einem äußerst kompakten, zudem sehr eleganten Lautsprecher-System zu tun, denn das hier erstmals gewählte Konstruktionsprinzip nach einem so genannten Viertelwellenhorn erlaube diese schlanken Abmessungen, ohne dabei Einbussen bei der Klangqualität hinnehmen zu müssen. Daher gab man zu Protokoll, dass hier ganz und gar alle Tugenden des Herstellers zu finden seien, die Blumenhofer Fun 13 also ein geradezu ideales Lautsprecher-System sei, um in die ganz spezielle Klangwelt des Herstellers und seiner Design-Philosophie einzusteigen.

Es war also wohl kein leichtes Unterfangen, für die Blumenhofer Fun 13, die sich als wahrlich erfolgreiches Lautsprecher-System etablierte, einen Nachfolger zu entwickeln. Es galt, die bestehenden Tugenden beizubehalten, gleichzeitig aber überall da anzusetzen, wo nochmals maßgebliche Verbesserungen zu erzielen sein können. Erfreulicherweise gönnten sich die Entwickler von Blumenhofer Acoustics die Zeit, um genau an den richtigen Stellen anzusetzen, sodass nunmehr, nach einer langen Entwicklungszeit, die neueste Generation der Blumenhofer Fun 13, die Blumenhofer Fun 13 MK2 präsentiert werden kann.

Die Verbesserungen seien zahlreich und teils tiefgreifend, so der Hersteller, aber nichts geändert habe sich am prinzipiellen Konstruktionsprinzip, sodass sich auch die neue Blumenhofer Fun 13 MK2 auf der Basis des besagten Viertelwellenhorn-Prinzips präsentiert. Bei der neuen Blumenhofer Fun 13 MK2 handelt es sich somit ebenfalls um ein sehr schlankes Lautsprecher-System, das durch dieses Konstruktionsprinzip ermöglicht wird.

So misst die Blumenhofer Fun 13 MK2 in der Höhe lediglich 1.110 mm, weist eine Breite von 270 mm, und eine Tiefe von 290 mm auf. Dass man es hier somit zwar mit einem besonders schlanken Lautsprecher-System zu tun hat, bei dem die Entwickler dennoch auf eine überaus solide, robuste Verarbeitung gesetzt haben, bringt das Gewicht von nicht weniger als 14 kg zum Ausdruck. Immerhin weist das Gehäuse eine Wandstärke von 19 mm auf. Eine aufwendige Innenverstrebung versteht sich ohnedies in dieser Klasse als Selbstverständlichkeit.

Die elegante Schallwand der Blumenhofer Fun 13 MK2 zieren zwei Treiber, es handelt sich also, um dies der Vollständigkeit wegen festzuhalten, um ein Zweiwege-Lautsprecher-System. Genau hier sind auch maßgebliche Verbesserungen zum Modell der ersten Generation auszumachen, denn es war die Intension der Entwickler, das Niveau der neuen Blumenhofer Fun 13 MK2 näher an die Blumenhofer Fun 17 zu bringen, sodass man sich für eine nochmals verbesserte Kalotte für den mittleren Hochton-Bereich mit einem Durchmesser von 28 mm und Seide als Werkstoff entschied. Diese wurde mit einem ebenfalls neuen, nunmehr mit 130 mm großzügiger dimensioniertem Tiefmittelton-Treiber mit Peek-Carbon P2C Sandwich-Konstruktion kombiniert, wobei die Übergangsfrequenz vom Hersteller mit 3 kHz angegeben wird. Für die nötige Souveränität im untersten Frequenzbereich trotz der bereits ausreichend gewürdigten schlanken Abmessungen sorgt ein nach unten hin gerichtetes Resonanz- und Strömungsoptimiertes Basshorn, wobei Spikes einen klar definierten Abstand und damit eine gleichmässige Abstrahlung in den Raum sicherstellen.

Die neue Blumenhofer Fun 13 MK2 soll nach Angaben der deutschen Lautsprecher-Schmiede einen Frequenzbereich zwischen 50 Hz und 20 kHz abdecken können. Mit einer Impedanz von 8 Ohm und einem Wirkungsgrad von 90 dB sei sie für Verstärker mit einer Nennleistung von 80 Watt ausgelegt.

Dass man bei Blumenhofer Acoustics nicht nur auf eine perfekte Optik höchsten Wert legt, soll einerseits eine insgesamt tadellose Verarbeitung, aber auch Details wie etwa ein Anschluss-Feld, ausgelegt für Single Wiring und Anschlüssen mit vergoldeten Tellurium Kupfer unterstreichen.

Ausdrücklich verweist der Hersteller bei der neuen Blumenhofer Fun 13 MK2 übrigens darauf, dass es sich hierbei in bewährter Art und Weise um ein sehr vielseitiges Lautsprecher-System handle, das einerseits problemlos in Wandnähe aufgestellt werden kann, zudem ebenso problemlos mit verschiedenster Elektronik harmoniere, ganz besonders etwa auch mit Röhren-Verstärkern.

Die neue Blumenhofer Fun 13 MK2 soll bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Der Hersteller gibt für dieses Lautsprecher-System einen empfohlenen Verkaufspreis von € 2.700,- an

Share this article