Lichtblick am Horizont - Fachhandel in Österreich darf mit 14. April 2020 teilweise öffnen...

Kleine Geschäfte bis 400 Quadratmeter dürfen nach heutigem Stand wohl ihre Lokale mit 14. April 2020 wieder öffnen. Das trifft somit auf einen Großteil österreichischer Fachhändler im Bereich Unterhaltungselektronik zu. Damit ist ein erster Lichtblick am Horizont zu sehen…

Kurz gesagt...

Zum Großteil darf der Fachhandel in Österreich wohl am 14. April 2020 seine Pforten wieder für Kunden öffnen, so der aktuelle Stand der Dinge.

Von Michael Holzinger (mh)
06.04.2020

Share this article


Die letzten Wochen haben viele Unternehmen vor große Probleme gestellt, ihrem Geschäftsaltag im gewohnten Sinne nachzugehen. Vor allem der klassische Fachhandel war massiv von den Maßnahmen betroffen, die in Österreich auf Grund der vorherrschenden Krise rund um Covid 19 getroffen wurden, darunter natürlich auch der Fachhandel im Bereich Unterhaltungselektronik.

Die letzten Tage versuchten Fachhändler in enger Zusammenarbeit mit Vertrieben alles, um für ihre Kunden dennoch bestmöglich erreichbar zu sein und auch Beratung zu bieten sowie Bestellungen ehestmöglich abwickeln zu können, sei es nun über Telefon, WhatsApp, Email oder Social Media und natürlich den eigenen Online Store, soweit vorhanden.

Dass dies keine leichte Aufgabe ist, ist klar, aber ein Rundruf der Redaktion zeigt, dass man diese zumindest weitgehend bewältigen konnte. So manch Fachhändler äußerte sich zudem überaus erfreut, dass Kunden auch in diesen schweren Tagen treu zu ihrem Fachhändler des Vertrauens hielten.

Nun aber taucht ein erster Lichtblick am Horizont auf. Wie die österreichische Bundesregierung heute, Montag, dem 6. April 2020 in einer Presseerklärung mitteilt, plane man einen schrittweise Übergang zu normalen Verhältnissen, allen voran für den Handel.

So sollen erste Geschäfte ab 14. April 2020 ihre Geschäftslokale wieder für Kunden öffnen dürfen, und zwar bis zu einer Geschäftsfläche von bis zu 400 Quadratmetern. Das gilt somit auch für einen Gutteil der Fachhändler der HiFi, wobei natürlich jene Maßnahmen erfüllt werden müssen, die uns wohl noch lange begleiten, also die Pflicht Masken zu tragen und höchste Hygienemaßnahmen zu treffen, ebenso den Mindestabstand tunlichst einzuhalten. Auch die Zahl der Kunden, die sich gleichzeitig in den Geschäftsräumen aufhalten, wird begrenzt.

Mit dieser ersten Lockerung könnte also zumindest für viele kleinere Fachhändler ein halbwegs normaler Geschäftsbetrieb wieder möglich sein, größere Händler folgen im Mai 2020.

Share this article