Foto © Lindemann audiotechnik GmbH

Lindemann bietet Upgrade für Musicbook der ersten und zweiten Generation an

All jene, die ein Lindemann Musicbook der ersten oder zweiten Generation ihr Eigen nennen, können ab sofort ein Upgrade vornehmen, sodass sie in den Genuss der Funktionen der aktuellen Generation kommen, somit im Wesentlichen über ein Lindemann musicbook:source Network Music Player verfügen.

Kurz gesagt...

Fit für die Zukunft will man die Lindemann Musicbook Serie der ersten und zweiten Generation machen, so Lindemann audio GmbH, und zwar durch das Lindemann Musicbook Upgrade Source 2020.

Wir meinen...

Beim neuen Lindemann Musicbook Upgrade Source 2020 handelt sich um ein so genanntes Voll-Upgrade, bei dem das komplette Innenleben der Lindemann Musicbook Systeme der ersten und zweiten Generation getauscht wird, lediglich das Gehäuse, sprich die Optik bleibt gleich. Die Funktionen des aufgerüsteten Geräts, die Darstellung am Display und die Bedienung entsprechen nach dem Upgrade vollends dem aktuellen Lindemann musicbook:source Network Music Player.
Hersteller:Lindemann audiotechnik GmbH
Vertrieb:Lindemann audiotechnik GmbH
Preis:Upgrade musicbook:10 (DSD) auf musicbook:SOURCE € 1.490,-
Upgrade musicbook:15 (DSD) auf musicbook:SOURCE € 1.690,-
Upgrade musicbook:20 (DSD) auf musicbook:SOURCE € 1.490,-
Upgrade musicbook:25 (DSD) auf musicbook:SOURCE € 1.690,-

Von Michael Holzinger (mh)
15.04.2020

Share this article


Im Herbst letzten Jahres präsentierte Lindemann audiotechnik GmbH die neueste Generation der so genannten Lindemann Musicbook Series. Hierbei handelte es sich um einen großen Schritt, denn einerseits standen zuvor vier Modelle zur Verfügung, mit dem Generationswechsel gibt es nur noch eines, und zwar den neuen Lindemann musicbook:source Network Music Player. Es sei an der Zeit, den nächsten großen Schritt zu setzen, so Lindemann audiotechnik GmbH im Oktober 2019, wobei sich an der prinzipiellen Ausrichtung natürlich nichts geändert hatte. Es gäbe aber nichts, was man nicht noch ein klein wenig besser machen könne, und tatsächlich kann man etliches auflisten, was den neuen Lindemann musicbook:source Network Music Player gegenüber den vorhergehenden Lösungen auszeichnet.

So stellt etwa ein neues Board das Herzstück des Lindemann musicbook:source Network Music Player dar, und zwar aus dem Hause StreamUnlimited, wobei das deutsche Unternehmen von Streaming 4.0 spricht. Audio-Daten werden hierbei in Linear PCM mit bis zu 24 Bit und 384 kHz ebenso verarbeitet, wie DSD mit bis zu DSD256. Die Plattform setzt auf UPnP und kann auf Dienste wie Deezer, Spotify, TIDAL, Qobuz und HRA Streaming von HIGHRESAUDIO zugreifen.

Ein weiteres wesentliches Merkmal des neuen Lindemann musicbook:source Network Music Player sei der Wandler, denn hier komme eine Schaltung zum Einsatz, dem AKM AK4493 basiere, einem der klanglich besten DACs aus dem Hause Asahi Kasei Microdevices Corporation. Dieser arbeite hier im Mono-Mode, um die Auflösung und Dynamik zu maximieren, wobei der Hersteller hierfür zudem extrem niedrige Verzerrungen und damit eine beispielhafte Musikalität verspricht.

Auch die Netzwerk-Technologie wurde optimiert, um reibungslose Signalübertragung zu gewährleisten. Diese entspricht nunmehr IEEE 802.11ac mit Dual-Antennentechnik.

Schließt man ein externes USB-Laufwerk an, so fungiert diese Lösung auch als herausragender CD-Player, wobei hierbei auch Re-Sampling basierend auf einer Referenz-Clock mit MEMS-Femto Clock und Zero-Jitter-Technologie für beste Ergebnisse zum Einsatz kommt.

Eine neue App durfte natürlich ebenfalls nicht fehlen, die für Apple iOS ebenso angeboten wird, wie für Google Android.

So, und nun gibt es all dies auch für die Modelle der Vorgänger-Generationen, also die Lösungen Lindemann Musicbook der ersten und zweiten Generation. Und zwar wirklich für alle Modelle, dies betont das deutsche Unternehmen ausdrücklich. Somit können Lindemann Musicbook 10, Lindemann Musicbook 15, Lindemann Musicbook 20 und Lindemann Musicbook 25 mit und ohne DSD aufgerüstet werden, und zwar vollständig.

Es handelt sich beim Lindemann Musicbook Upgrade Source 2020 um ein so genanntes Voll-Upgrade, bei dem das komplette Innenleben getauscht wird, lediglich das Gehäuse, sprich die Optik, bleibt gleich. Die Funktionen des aufgerüsteten Geräts, die Darstellung am Display und die Bedienung entsprechen nach dem Upgrade vollends dem Beim neuen Lindemann Musicbook Upgrade Source 2020 handelt sich um ein so genanntes Voll-Upgrade, bei dem das komplette Innenleben der Lindemann Musicbook Systeme der ersten und zweiten Generation getauscht wird, lediglich das Gehäuse, sprich die Optik bleibt gleich. Die Funktionen des aufgerüsteten Geräts, die Darstellung am Display und die Bedienung entsprechen nach dem Upgrade vollends dem aktuellen Lindemann musicbook:source Network Music Player.

Vom bisherigen Gerät wird somit tatsächlich nur das Gehäuse, das Display und die Fernbedienung weiter verwendet, die Elektronik komplett getauscht. Geräte, die über ein integriertes CD-Laufwerk verfügen, also Lindemann Musicbook 15 und Lindemann Musicbook 25, erhalten sogar ein neues CD-Laufwerk, bei jenen, die keines aufweisen, steht nunmehr die zuvor erwähnte Funktion über externe Laufwerke zur Verfügung. Die Lösungen, die bislang über keine Streaming-Funktionalität verfügten, stehen nach dem Upgrade natürlich als vollwertige Streaming-Clients zur Verfügung.

Um es zusammen zu fassen, nach dem Upgrade steht die Lindemann Streaming 4.0 Plattform zur Verfügung, inklusive aller audiophilen Streaming-Dienste und Roon Ready, zu Steuern über die neue komfortable Lindemann App für Smartphones und Tablets. Neu ist auch der Wandler, mit verbesserter Master-Clock für ultra-niedrigen Jitter-Werten. Ebenfalls hinzu kommt der vollstädnig überarbeitete analoge Vorverstärker mit MM Phono-Eingang, sowie der verbesserte Kopfhörer-Verstärker. Auf das neue Laufwerk mit schnellerer Zugriffszeit und geringerer Geräuschentwicklung bei den entsprechenden Geräten darf man natürlich auch nicht vergessen hinzuweisen.

Was allerdings dann nicht mehr zur Verfügung steht, ist der USB Audio-Eingang. Lindemann audiotechnik GmbH zeigt sich überzeugt, dass alle wesentlichen Abspielprogramme für PC und Mac über eine entsprechende Musik-Server-Funktion verfügen und damit Audio-Daten deutlich komfortabler und ohne Qualitätseinbussen mittels Streaming übertragen werden können.

Das Upgrade erfolgt natürlich über den Fachhandel, wobei der Hersteller empfiehlt, dafür einen Termin zu vereinbaren um lange Wartezeiten zu vermeiden. Für das Upgrade wird tatsächlich nur das Gerät selbst benötigt, Zubehör wie Fernbedienung muss nicht mit eingesandt werden. Wenn möglich sollte die Originalverpackung genutzt werden.

Share this article

Related posts