Loewe Individual Compose 3D - Home Entertainment in der dritten Dimension

Jetzt, da das Angebot an 3D Blu-ray Discs langsam wachse und noch in diesem Jahr zunehmend TV-Sender 3D-Inhalte ausstrahlen werden, sei der richtige Zeitpunkt, die 3D Technologie im Rahmen der Loewe Systemwelt einzuführen, und zwar in Form der Fernsehgeräte-Linie Individual.

Von Michael Holzinger (mh)
03.04.2011

Share this article


Mit der neuen Individual Modell-Reihe hält nun die Wiedergabe von 3D Inhalten erstmals Einzug in die Systemwelt des Herstellers Loewe Austria GmbH. Das Unternehmen setzt dabei auf Lösungen mit aktiver Shutter-Brille, die nach Ansicht von Loewe die besten Ergebnisse erlauben.

Bei den neuen Loewe Individual Compose 3D-Fernsehern mit Bilddiagonalen von 40, 46 und 55 Zoll kommen Full-HD LCD-Panel mit LED Backlight und 400 MHz zum Einsatz. Diese Displays sollen durch ihre hohe Leuchtkraft und Bildwechselfrequenz perfekt für die Darstellung von Inhalten in 3D mit aktiven Shutter-Brillen geeignet sein. Wie einige andere Hersteller setzt auch Loewe bei den neuen Systemen der Individual Compose 3D Serie auf Algorithmen, die nicht nur bei 3D Inhalten für eine optimale Bildqualität sorgen, sondern selbst 2D Inhalte in 3D konvertieren und so ein Mehr an Tiefe erlauben sollen. Diese Option erscheint uns allerdings nicht so wesentlich, da wohl nur wenige davon Gebrauch machen werden. Viel interessanter ist da schon, dass die neuen Loewe Individual Compose 3D mit den angeführten Eigenschaften der Displays natürlich auch bei herkömmlichen Inhalten in der Lage sein sollten, mit einer sehr guten Qualität zu überzeugen.

Wie bei allen Systemen mit aktiven Shutter-Brillen erfordert natürlich auch die Lösung von Loewe einen Infrarot-Sender zur Steuerung der Brillen synchron zur Darstellung am Display. Loewe führt diesen Sender nicht als zusätzliche Peripherie aus, sondern integriert ihn direkt in das Gehäuse der Fernsehgeräte. Der Infrarot-Sender ist in diesem Fall unauffällig in das markentypische „Loewe-Auge“ integriert, sodass nichts das Design der TV-Geräte stören soll.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen der neuen Loewe Individual Compose 3D zählen natürlich alle anderen Funktionen, mit denen die TV-Geräte des deutschen Herstellers schon bisher aufwarten konnten. Dazu gehört etwa der optionale Festplatten-Recorder in den Loewe DR+ Modellen. Dieser zeichnet in den neuen Geräten auch Inhalte in 3D auf, sofern diese über einen Content-Anbieter ausgestrahlt werden, der diese Funktion auch zulässt. Ist dies der Fall, so können diese auch über WLAN, Ethernet oder Powerline auf weitere 3D fähige Loewe-Fernseher gestreamt werden. Die Kapazität der Festplatte beträgt 500 GByte.

Alle Loewe Individual Compose 3D-Fernseher sind zudem mit dem Loewe MediaPortal ausgestattet, das den bequemen Zugriff auf eine Vielzahl von Medien im Netzwerk erlauben soll. So können digitale Radio-Sender ebenso abgerufen werden wie Fotos, Musik und Video-Daten von externen Festplatten bzw. Speicher-Systemen im Netzwerk. Zudem erlaubt Loewe MediaNet über den darin integrierten Browser den Zugriff auf zahlreiche Inhalte im Internet.

Auch Loewe setzt bei den neuen Modellen bereits auf den HbbTV-Standard, der Teil des Loewe MediaText ist. Damit lassen sich auf Knopfdruck eine Vielzahl von programmbegleitenden Inhalten aus dem Internet abrufen, sofern die Sendeanstalt bereits entsprechende Dienste anbietet.

Getreu der flexiblem Design-Optionen der Loewe Individual Produktreihe sollen auch die neuen Modelle für 3D Inhalte mit einem minimalistischen Design, edlen Materialien und einem, so der Hersteller, spektakulären Anblick von allen Seiten aufwarten können. Einen wesentlichen Anteil dazu trägt die Kontrastschriebe aus Glas bei, die nicht nur die Darstellungsqualität verbessern soll, sondern eben auch für eine sehr ansprechende Front sorgt.

Die neuen Loewe Individual Compose 3D Modelle lassen sich natürlich problemlos in die Systemwelt von Loewe integrieren. Dazu gehört in erster Linie der ebenfalls neu vorgestellte Blu-ray Player Loewe BluTech Vision 3D, aber ebenso die Audio-Komponenten wie der Loewe Individual Sound Projector, die Fernbedienungslösungen Loewe Assist Multi-Control oder Loewe Assist Media sowie die diversen Standfüsse, Montage-Vorrichtungen und Rack-Systeme.

Loewe wird zunächst den Individual Compose 3D mit einer Bilddiagonale von 46 Zoll anbieten, der dieser Tage bereits im Fachhandel erhältlich sein soll. Die Modelle Individual 40 sowie Individual 55 sollen sukzessive folgen, so Loewe. Als Einstiegspreis für die neue Serie gibt der deutsche Hersteller € 5.400,- an. Die neuen Loewe Individual Compose 3D Modelle sind in den Farben Weiß Hochglanz, Alu Schwarz und Alu Silber erhältlich. Die auswechselbaren Intarsien können in gewohnter Weise, ganz den individuellen Farbwünschen entsprechend, gestaltet werden.

Michael Holzinger

Share this article