IFA 2011: Ein überaus vielseitiges All-in-One Audio-System will der deutsche Hersteller Loewe mit dem dem neuen SoundVision im Angebot haben." /> Sempre Audio

Loewe SoundVision - Unabhängig agierender Protagonist im schicken Gewand

IFA 2011: Mit dem Loewe SoundVision bietet das deutsche Unternehmen ein durchaus interessantes, sehr schickes und vielseitiges neues Audio-System an, das als All-in-One Lösung konzipiert ist. Die Feststellung, man würde damit den Audio-Markt revolutionieren, erscheint uns aber dennoch ein wenig übertrieben.

Von Michael Holzinger (mh)
11.07.2011

Share this article


Mit dem SoundVision präsentiert Loewe nach eigenen Angaben ein All-in-One Audio-System, das durch vielfältige Einsatzmöglichkeiten, ein exklusives Design sowie ansprechenden Klang überzeugen soll. Dabei wurde nach Herstellerangaben viel Wert auf besonders kompakte Abmessungen gelegt, sodass man dieses Audio-System überall dort im Haus einsetzen kann, wo man auf möglichst unkomplizierte Art und Weise Musik aus verschiedenen Quellen genießen möchte. Das System lässt sich eigenständig nutzen, erlaubt aber auch die Integration in ein Home Entertainment System.

Dafür soll das neue Audio-System von Loewe mit vielerlei technischen Raffinessen aufwarten können, wie es das deutsche Unternehmen ausdrückt. Beim Loewe SoundVision steht zunächst ein UKW-Tuner zur Verfügung und auch ein CD-Laufwerk für die Wiedergabe von Audio CDs findet sich hier, das einen Slot-In Mechanismus aufweist. Außerdem können mobile Devices aus dem Hause Apple, also etwa ein Apple iPhone oder Geräte aus der Apple iPod-Familie eingesetzt werden um Musik mit dem Loewe SoundVision zu genießen. Natürlich steht zudem ein analoger Audio-Eingang zur Verfügung, sodass sich auch weitere Quellgeräte anschließen lassen.

Als besonderes Ausstattungsmerkmal bezeichnet Loewe die Option, das Audio-System SoundVision auch ins Netzwerk integrieren zu können. Dies kann mittels WiFi, Ethernet und mit Hilfe eines optionalen Moduls auch Powerline erfolgen, sodass das System in erster Linie auf Online Musik-Angebote wie Internet Radio-Stationen zugreifen kann, aber auch die Verbindung mit einem Loewe Home Entertainment System ist möglich. So kann man selbstverständlich auch auf Musik-Dateien zugreifen, die im Netzwerk abgespeichert sind und über den Dienst AUPEO! erhält man Empfehlungen für neue Musik-Titel. Auch der Musik-Erkennungsdienst Gracenote wird direkt unterstützt, sodass man Informationen über Musik-Titel, Künstler usw. abrufen kann.

Das All-in-One Audio-System Loewe SoundVision verfügt zudem über ein integriertes Bluetooth-Modul, sodass Musik direkt von einem entsprechendem Mobiltelefon übertragen werden kann. Zudem können so auch Kopfhörer drahtlos mittels Bluetooth eingesetzt werden, sofern man nicht auf die integrierten Speaker des SoundVision setzen kann, um etwa andere im Raum nicht zu stören.

Die Bedienung des Loewe SoundVision soll besonders einfach erfolgen, und zwar mittels eines Displays mit einer Bilddiagonale von großzügigen 7,5 Zoll, das als Multi Touch-Display ausgeführt ist und eine nach Angaben des Herstellers völlig neu entwickelte und sehr intuitive Benutzerführung bietet. Zudem kann natürlich auch eine Fernbedienung Loewe Assist eingesetzt werden.

Das Design des neuen SoundVision entspricht natürlich ganz und gar der aktuellen Design-Sprache des deutschen Unternehmens. So präsentiert sich das All-in-One System mit einem Klangkörper in Alu-Schwarz oder Alu-Silber, der aus einem Stück gefräst wurde. Die seitlichen Intarsien können ausgewechselt werden und stehen in den unterschiedlichsten Farben zur Verfügung. Der deutsche Hersteller spricht gar von einer nahezu unbegrenzten Auswahl, sodass sich das System wirklich in jedes Wohnambiente perfekt integrieren lassen sollte. Das Loewe SoundVision All-in-One Audio-System wird wohl Anfang Herbst 2011 im Fachhandel erhältlich sein. Nähere Angaben dazu macht das Unternehmen bislang nicht.

Michael Holzinger

Share this article

Related posts