Logitech Squeezebox Classic

Es ist bereits die dritte Generation, die Logitech mit der aktuellen Version der Squeezebox anbietet. Entwickelt von den US-amerikanischen Spezialisten Slim Devices, im Jahr 2006 von Logitech übernommen, stellt die Squeezebox eine sehr flexible und komfortable Lösung dar, um Musik im ganzen Haus genießen zu können.

Von Michael Holzinger (mh)
10.04.2009

Share this article



Als den ersten Pluspunkt, den das Gerät von Logitech für sich verbuchen kann, muss man das überaus gelungene Design anführen. Die Squeezebox Classic besticht durch ihr schlichtes, aber sehr stilvoll gestaltetes Äußeres in dezentem Schwarz. Da das Gerät mit Abmessungen von 192 mm x 93 mm x 80 mm inklusive Standfuss sehr kompakt ausgefallen ist, nimmt es nur eine sehr geringe Stellfläche in Anspruch, kann also auch auf einem Sideboard oder in einem Bücherregal aufgestellt werden.

Hell erstrahlendes Display

Einen großen Teil der Frontseite nimmt ein sehr gut ablesbares hoch auflösendes Vakuumfluoreszenz-Display mit einer Auflösung von 320 x 32 Bildpunkten ein, das stets alle relevanten Informationen wie Titel, Interpret oder Playlist in sehr guter, immer einwandfrei ablesbarer Art und Weise darstellt. Die Bedienung erfolgt über eine kleine, natürlich im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung. Damit lässt sich nicht nur die Wiedergabe steuern, der Anwender navigiert damit auch durch die sehr übersichtlich strukturierten Menüs, um Playlisten abzurufen oder auf das Angebot von Internet-Radiostationen zuzugreifen.

Daten vom PC...

Als Infrastruktur benötigt die Logitech Squeezebox Classic natürlich einen Server, auf dem die Audiodaten abgelegt sind. Dies kann entweder ein PC oder Mac sein, auf dem die Software SqueezeCenter installiert ist. Als Alternative kann man zudem auf eine NAS-Lösung wie Netgears ReadyNAS Duo setzen, die über die passende Softwareunterstützung für Logitechs Squeezebox verfügt.

Die Daten werden entweder über ein Ethernet-Kabel oder aber - viel komfortabler - über ein Wireless LAN auf den Streaming-Client übertragen. Hierfür bietet die Logitech Squeezebox Classic Wireless LAN nach IEEE 802.11 b/g an.

Die Squeezebox Classic verfügt über keinen integrierten Verstärker oder gar Lautsprecher, es bedarf also zusätzlicher Aktiv-Boxen oder einer HiFi-Anlage. Hierfür stehen an der Rückseite der Squeezebox analoge Audioausgänge in Form eines Chinch-Buchsen-Pärchens bereit. Als Alternative bietet das Gerät zudem eine optische als auch koaxiale Schnittstelle. Ein Kopfhörerausgang findet sich ebenfalls auf dem auf der Rückseite des Geräts untergebrachten Anschlussfeld der Squeezebox Classic.

Die Installation ist überaus einfach und binnen weniger Augenblicke erledigt. Eine einfach gehaltene Anleitung begleitet selbst unbedarfte Anwender durch die nötigen Arbeitsschritte, sodass das System in kürzester Zeit problemlos genutzt werden kann.

Sehr gute Klangqualität

Erstaunlich ist, dass die Squeezebox Classic eine sehr gute Klangqualität liefert. Verantwortlich dafür ist ein mit 24 Bit arbeitender DA-Wandler von Burr-Brown. Damit eignet sich die Squeezebox Classic sehr gut, um an einer entsprechend hochwertigen HiFi-Anlage ihren Dienst zu verrichten. Dass man hier auf Qualität setzt, zahlt sich vor allem dann aus, wenn Audiodaten nicht in datenreduzierten Formaten wie MP3, Ogg Vorbis, WMA oder AAC, sondern in voller Auflösung als WAV oder verlustfrei komprimierten Formaten wie FLAC oder Apple Lossless vorliegen.

Nicht vergessen werden darf, dass die Squeezebox Classic noch ein paar weitere, sehr praktische Funktionen bereit hält. So kann sie als Wecker genutzt werden, wobei sich sieben verschiedene Weckzeiten - für jeden Wochentag eine - programmieren lassen. Das Gerät erlaubt zudem nicht nur die Wiedergabe von Internet-Radiostationen, es können auch die zugehörigen, oder auch beliebige RSS-Feeds auf dem Display der Squeezebox Classic angezeigt werden.

Abschließend kann gesagt werden, dass Logitechs Squeezebox Classic uns wirklich überzeugen konnte. Das Gerät ist einfach zu installieren, sehr komfortabel zu bedienen und überaus flexibel nutzbar. Auch die sehr gute Klangqualität hat uns überzeugt. Insofern ist der empfohlene Verkaufspreis von € 239,- durchaus gerechtfertigt.

Michael Holzinger

Auf den Punkt gebracht

Logitechs Squeezebox Classic ist einfach zu installieren, sehr komfortabel zu bedienen und überaus flexibel nutzbar. Auch die sehr gute Klangqualität hat uns überzeugt.

7,0 (Sehr gut)

The Good

  • Schickes Design
  • einfache Installation
  • gute Klangqualität

The Bad

  • kein Nachteil ersichtlich

Share this article

Related posts