Foto © Music on Vinyl

„Look again to the wind: Johnny Cash´s Bitter tears revisited“ auf Vinyl

Im Jahr 1964 veröffentlichte Johnny Cash mit „Bitter tears: Ballads of the American Indian“ ein sehr ambitioniertes Konzept-Album. Nun, 50 Jahre später widmet sich ein weiteres Konzept-Album diesen Songs, „Look again to the wind: Johnny Cash´s Bitter tears revisited“ vereint dabei Größen von Kris Kristofferson, Emmylou Harris, Steve Earle, Bill Miller und vielen, vielen mehr…

Von Michael Holzinger (mh)
02.10.2014

Share this article


Zeit seines Lebens genoss es die US-amerikanische Country-Legende geradezu, immer wieder aufs Neue anzuecken, sich nicht den Zwängen, die das Genre Country allen voran in den frühen Jahren seiner Karriere vorgab, zu unterwerfen. Vielmehr zelebrierte Cash gar seinen Ruf als Rebell, und pflegte dieses Image geradezu durch zahlreiche Projekte, von denen man ihm teils eindringlich abriet, die sich aber rückblickend als geradezu maßgeblicher Beitrag zum Erfolg über all die Jahrzehnte herauskristallisierten. Das richtige Gespür für das richtige Maß der Rebellion und kommerziellem Erfolg kann Johnny Cash also nicht abgesprochen werden…

Eines dieser Projekte war das Album "Bitter Tears - Ballads of the American Indian", das immerhin bereits 19. Studio-Album von Johnny Cash, das im Jahr 1964 veröffentlicht wurde. Heutzutage wäre ein Album, das sich allein dem Schicksal der US-amerikanischen Ureinwohner widmet, überhaupt kein Aufreger mehr, im Jahr 1964 aber, noch dazu von einem Country-Musiker, da sorgte eine derartige Veröffentlichung für Aufsehen. Mehr noch der Song, der das gesamte Projekt begründete, nämlich „The ballad of Ira Hayes“, wurde gar von etlichen Radio-Stationen in den USA boykottiert. Dennoch erzielte er eine Chart-Platzierung, wurde gar auf Platz 3 der so genannten Billboard-Country-Single-Charts gereiht. Grund genug, um dieser Single ein ganzes Album folgen zu lassen, dass als „Bitter tears: Ballads of the American Indian“ zwischen März und Juni 1964 aufgenommen, und von Columbia Records am 1. Oktober 1964 veröffentlicht wurde. Das Album war derart erfolgreich, dass es nicht nur auf Platz 2 der Country-Alben-Charts landete, sondern gar im Jahr 1965 einen Grammy Award einheimste…

Nun, 50 Jahre nach der Erstveröffentlichung steht ein weiteres Konzept-Album an, das die Songs von damals umfasst. Allerdings ist auf diesem nicht Johnny Cash selbst zu hören, „Look again to the wind: Johnny Cash´s Bitter tears revisited“ ist vielmehr eine Hommage an das Album der Country-Legende, und umfasst Neuinterpretationen verschiedenster Künstler der ursprünglich acht Songs des Albums aus dem Jahr 1964.

Für diese Aufnahme fanden sich überaus prominente Künstler ein, etwa Kris Kristofferson, Emmylou Harris, Steve Earle, Bill Miller, Gillian Welch sowie David Rawlings, Norman und Nancy Blake, The Milk Carton Kids und Rhiannon Giddens. Produziert wurde dieses Album von Joe Henry und wird nicht nur als Audio CD und Download, sondern ebenso als feine Vinyl von Music on Vinyl angeboten.

Natürlich steht dieses Album auf Schallplatte als 180 Gramm Pressung zur Verfügung, und soll ein ansprechend gestaltetes Gatefold sowie ein mit Liner-Notes versehenes Insert bieten. Im Cover findet man zudem den Download-Code um die Songs auch für Streaming-Lösungen und unterwegs zur Verfügung zu haben.

Share this article

Cover

Responsive image

Facts

Album

Look again to the wind: Johnny Cash´s Bitter tears revisited

Künstler

Diverse

Komponist

Diverse

Genre

Jahr

2014

Format

Audio CD, Download, Vinyl