Foto © Chesky Records

MQA CDs von Chesky Records ab Mai 2017

MQA Ltd. setzt derzeit alles daran, das eigene Format auf möglichst breiter Front durchzusetzen. So soll es nicht nur bei Musik-Streaming, bei Downloads, sondern auch bei herkömmlichen Audio CDs zum Einsatz kommen. Dafür will nun scheinbar auch das US-amerikanische Label Chesky Records Sorge tragen.

Kurz gesagt...

Auch das US-amerikanische Label Chesky Records setzt auf so genannten MQA CDs. Erste Alben sollen bereits im Mai 2017 zur Verfügung stehen.

Wir meinen...

Nun also auch Chesky Records! Es ist Bob Stuart offensichtlich gelungen, auch das US-amerikanische Label Chesky Records zu überzeugen, auf CDs mit MQA-kodierten Inhalten zu setzen, so genannte MQA CDs. Erstaunlich dabei ist, dass MQA Ltd. nunmehr von „original master quality“, und nicht mehr von Hi-Res Audio spricht. Weniger erstaunlich hingegen ist, dass unter anderem mit „The raven“ von Rebecca Pidgeon als MQA CDs zum gefühlt tausendsten Male ein und die gleichen Aufnahmen aufgelegt werden…

Von Michael Holzinger (mh)
11.04.2017

Share this article


MQA Ltd. ist seit Monaten intensiv damit beschäftigt, tunlichst viele Partner für das neue Format MQA mit ins Boot zu bringen. MQA solle sich, so die Intension des Unternehmens, als neuer „Standard“ rund um Hi-Res Audio etablieren. „Hi-Res Audio for everybody“, so das vielfach zitierte Credo des Unternehmens, das nicht müde wird, trotz wachsender Kritik von durchaus prominenter Seite, die Werbetrommel für MQA zu schlagen.

Die neueste „Errungenschaft“ ist dabei die Einbindung von MQA in herkömmliche Audio CDs. Den Anfang machte hierbei das japanische Label Ottava Records. Wie berichtet, soll es sich bei den so genannten MQA CDs um herkömmliche Audio CDs handeln, die auf jedweden Audio CD-Player abgespielt werden können. Hierbei stehen in bewährter Art und Weise Audio-Daten mit 16 Bit und 44,1 kHz zur Verfügung, exakt so, wie es der Red Book-Standard vorgibt. Setzt man jedoch einen CD-Player ein, der über einen von MQA lizenzierten D/A-Wandler verfügt, oder aber kommt ein externer Wandler zum Einsatz, der von MQA lizenziert wurde, so sollen die auf der Audio CD mit MQA kodierten Daten ihr volles Potential „ausspielen“, und damit in „original master quality“ zur Verfügung stehen, wie es MQA Ltd. selbst bezeichnet.

Bob Stuart gelang es nun offensichtlich, einen weiteren Partner für den Einsatz von MQA bei Audio CDs zu gewinnen. So soll das US-amerikanische Label Chesky Records bereits ab Mai 2017 erste so genannte MQA CDs auf den Markt bringen, die laut MQA Ltd. im Zusammenspiel mit entsprechender Hardware in „original master quality“ genossen werden können.

Neben dem Album Camille Thurman „Inside the moment“ soll das Album Rebecca Pidgeon „The raven“ als MQA CDs angeboten werden. Als Release Date für diese beiden Alben gibt Chesky Records den 19. Mai 2017 an, wobei weitere Aufnahmen als MQA CDs folgen sollen. Es ist zu befürchten, dass man sich hierbei darauf einstellen sollte, dass wohl nunmehr eine geballte Ladung an Alben folgt, die es ohnedies schon in allen erdenklichen Formaten gibt, dann eben auch als MQA CD...

Share this article