Marantz Melody Media M-CR610 und Marantz Melody Stream M-CR510

Hochwertige, moderne Unterhaltungselektronik auf kleinstem Raum, dies ist kurz gesagt das Konzept der so genannten Marantz Melody-Serie, die nunmehr in Form des Marantz Melody Media M-CR610 und Marantz Melody Stream M-CR510 in neuer Generation angeboten wird.

Kurz gesagt...

Marantz Melody Media M-CR610 und Marantz Melody Stream M-CR510 leuten die neueste Generation der Marantz Melody-Reihe ein. Diese richtet sich an design-orientierte Anwender, die eine kompakte, gleichzeitig flexible und einfach zu bedienende Lösung für die Wiedergabe von Musik aus unterschiedlichsten Quellen suchen.

Wir meinen...

Marantz Melody Media M-CR610 und Marantz Melody Stream M-CR510 präsentieren sich als besonders kompakte Lösungen, die den einfachen Zugriff auf verschiedenste Inhalte erlauben. Für viele wird wohl gar das kleinere der beiden neuen Systeme von Marantz reichen, denn sie kann auf Inhalte im Netzwerk, Online und direkt über mobile Devices zugreifen. Wer zudem einen CD-Player und UKW bzw. DAB+ Tuner sucht, der ist bei der Marantz Melody Media M-CR610 richtig.

Von Michael Holzinger (mh)
03.07.2013

Share this article


Als innovative, durchaus sehr designorientierte und vor allem kompakte Home Entertainment-Lösung propagiert der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Marantz die so genannte Marantz Melody-Serie. Diese sollen, so das Unternehmen, die berühmte Marantz Soundqualität auf kleinstem Raum ermöglichen, sodass sich diese Systeme nahtlos in jedes Wohnumfeld integrieren lassen. Zudem sei es das Ziel der Entwickler gewesen, einen möglichst intuitiven Zugang zu verschiedensten Musik-Quellen und höchsten Bedienkomfort zu bieten.

Nunmehr präsentiert Marantz mit den Systemen Marantz Melody Media M-CR610 und Marantz Melody Stream M-CR510 die neueste Generation der Marantz Melody-Reihe.

Die größte Herausforderung bei der Entwicklung der neuen Modelle war es, diese noch benutzerfreundlicher zu gestalten, und dazu zählt in erster Linie die Einbindung der Geräte ins Netzwerk, die Grundvoraussetzung, um all die Möglichkeiten der Marantz Melody-Reihe auch tatsächlich im vollen Umfang nutzen zu können. Für Anwender mit einem gewissen Grundverständnis für Netzwerk-Technologie stellte dies natürlich auch bislang kein Problem dar, das Unternehmen richtet sich aber ganz bewusst auch an jene, die mit der zugrundeliegenden Technik rein gar nichts zu tun haben wollen, und vielmehr auf der Suche nach einem flexiblen, aber eben auch sehr einfach zu handhabenden System sind.


Daher entschied man sich bei Marantz dazu, bei den neuesten Modellen vor allem auf die Einbindung über WiFi zu setzen, und dies auf möglichst einfache Art und Weise zu ermöglichen. Die beiden Systeme von Marantz sind daher nun mit WiFi Sharing sowie WPS ausgestattet. WPS, oder WiFi Protected Setup, erlaubt die Einbindung einer Komponente ins drahtlose Netzwerk mit nur einem Tastendruck. Natürlich muss auch der WiFi Router diese Option bieten, aber dies ist ohnedies bei den meisten aktuellen Geräten der Fall. Mit WPS entfällt jegliche Konfiguration, man muss also etwa auch kein Passwort eingeben, um eine sichere Verbindung im Netzwerk zu realisieren.

Die beiden Systeme präsentieren sich selbstverständlich auch in der neuesten Generation als besonders kompakte, sehr elegante Lösungen. Beide sind mit einem Gehäuse aus Metall ausgestattet, das mit hochglanz-schwarzem Lack versehen ist. Der Mittelteil an der Front ist wahlweise in Schwarz oder Weiss ausgeführt.

Die Marantz Melody Media M-CR610 verfügt über einen integrierten CD-Player, sie kann auf terrestrisch ausgestrahlte Radio-Programme mittels eines UKW als auch DAB+ Tuner zugreifen, und verfügt über zwei analoge Eingänge, um weitere Quellen anschließen zu können. Auch ein digitaler Eingang, etwa für TV steht hier zur Verfügung, sodass die Marantz Melody Media CR-610 bereits als kompaktes klassisches HiFi-System sehr flexibel genutzt werden kann. Ihre wahren Stärken spielt sie aber im Netzwerk aus. So kann damit auf abertausende Internet Radio-Stationen zugegriffen werden und es stehen Online-Musikdienste wie etwa Spotify und Last.fm zur Verfügung. Aber auch auf eigene Inhalte kann im Netzwerk zugegriffen werden, denn die Marantz Melody Media CR-610 ist auch ein UPnP- und dlna-zertifizierter Streaming-Client. Inhalte können aber auch direkt über zwei USB-Ports wiedergegeben werden. Sie unterstützt nach Herstellerangaben dabei Audio-Daten in allen relevanten Formaten bis hin zu Apple Losless (ALAC), WAV und FLAC mit Auflösungen bis zu 24 Bit und 192 kHz und so genanntem gapless playback, also einer unterbrechungsfreien Wiedergabe.

Für Anwender mit mobilen Devices aus dem Hause Apple steht zudem Apple AirPlay für Musik-Streaming zur Verfügung. Natürlich lassen sich Apple iPod und Co auch direkt mit dem System verbinden, da die bereits angeführten USB-Ports das Logo „Made for iPod“ als auch „Made for iPhone“ ziert.

Die Marantz Melody Stream M-CR510 beschränkt sich auf die Wiedergabe von Inhalten im Netzwerk, verzichtet also auf einen integrierten Audio CD-Player als auch Tuner. Im Bereich Streaming hingegen weist auch sie die gleichen Möglichkeiten auf, wie die zuvor beschriebene Marantz Melody Media M-CR610

Bei beiden Systemen steht ein integrierter Verstärker mit einer Leistung von zweimal 60 Watt zur Verfügung.

Die Bedienung erfolgt entweder direkt am Gerät, denn beide Systeme verfügen über alle relevanten Bedienelemente sowie ein durchaus großzügig ausgelegtes Display. Natürlich ist auch eine passende Fernbedienung im Lieferumfang enthalten und zudem steht für Smartphones die App Marantz Remote für Apple iOS als auch Google Android zur Verfügung.

Nach Angaben des Herstellers sollen beide Systeme bereits ab Ende August im Fachhandel zu finden sein. Für die Marantz Melody Media M-CR610 gibt der Hersteller einen unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von € 699,- an. Die Marantz Melody Stream M-CR510 soll nach Angaben des Unternehmens zum empfohlenen Verkaufspreis von € 549,- erhältlich sein. Bei beiden Systemen kann man sich für eine Ausführung in Schwarz oder eine Variante in Schwarz mit weißer Front entscheiden.

Als optionale Ergänzung bietet Marantz für beide Systeme das Lautsprecher-System Marantz M-LS502 an, die ebenfalls in Hochglanz Schwarz lackiert sind und als Zweiwege-Lautsprecher-System ausgeführt und speziell für die neuen Marantz Melody-Modelle optimiert seien. Die Lautsprecher sollen sich mit hochwertigen Treibern sowie einer mit speziell ausgesuchten Komponenten ausgestatteten Frequenzweiche auszeichnen. Sie verfügen zudem über einen Bi-Wiring-Terminal, um im Zusammenspiel mit der Marantz Melody Media M-CR610 und deren entsprechendem Anschluss Bi-Wiring zu erlauben.

Share this article