Foto © D&M Germany GmbH

Marantz NA6005 Netzwerk-Player - Die perfekte Ergänzung für High-res Audio?

Als perfekte Ergänzung zur Stereo-Kombi Marantz PM6005 sowie Marantz CD6005 soll der neue Marantz NA6005 Netzwerk Player dienen, der mit erstklassiger Technik und umfangreicher Ausstattung aufwarten könne, so Marantz.

Kurz gesagt...

Als perfekte Ergänzung zur Stereo-Kombi Marantz PM6005 sowie Marantz CD6005 soll der neue Marantz NA6005 Netzwerk Player dienen, der mit erstklassiger Technik und umfangreicher Ausstattung aufwarten könne, so Marantz.

Wir meinen...

Auch wenn der neue Marantz NA6005 Netzwerk-Player als Lösung der gehobenen Einstiegsklasse charakterisiert wird, so bietet er dennoch im Prinzip alles, was man von einem Gerät dieser Klasse heutzutage erwarten darf. Nicht nur, dass er im Netzwerk auf alle Daten inklusive High-res mit bis zu 24 Bit und 192 kHz sowie DSD 2.8 und DSD 5.6 zugreifen kann, auch Apple AirPlay und Spotify inklusive Spotify Connect werden hier unterstützt, und mobile Devices lassen sich direkt über Bluetooth einbinden.
Hersteller:Marantz
Vertrieb:D&M Germany GmbH
Preis:€ 599,-

Von Michael Holzinger (mh)
15.01.2015

Share this article


Mit dem Stereo Vollverstärker Marantz PM6005 sowie dem Audio CD-Player Marantz CD6005 steht bereits seit einiger Zeit eine sehr interessante Stereo-Kombination des renommierten japanischen Unterhaltungselektronik-Konzerns Marantz in der gehobenen Einstiegsklasse zur Verfügung, die durchaus das Potential hat, für ansprechenden Musik-Genuss zum besonders attraktiven Preis zu sorgen. Das Versprechen, diese Klasse mit den beiden Komponenten zu bereichern, das Marantz zur Produkteinführung abgab, wurde also ohne Zweifel eingelöst. Nicht wirklich erstaunlich also, dass sich Marantz damit rühmen kann, dass diese Kombination zu den am meisten verkauften ihrer Klasse in Europa zählt, gestützt von Zahlen der GfK.

Allein, bislang fehlte in dieser Preisklasse ein passender Streaming-Client, und den liefert Marantz nunmehr mit dem Marantz NA6005 Netzwerk-Player, den das Unternehmen folgerichtig als ideale Erweiterung besagter Stereo-Kombination für anspruchsvolle Musik-Liebhaber bezeichnet.

Marantz NA6005 Netzwerk-Player

Dazu ist der neue Marantz NA6005 Netzwerk-Player mit einer Vielzahl an einzigartigen Marantz-Audio-Technologien ausgestattet, so der Hersteller, der zudem hier nicht allein auf einen Streaming-Client basierend auf einen dlna-zertifizierten UPnP setzt, sondern ebenso die direkte Verbindung mit mobilen Devices mit Hilfe von Bluetooth vorsieht.

Marantz NA6005 Netzwerk-Player

Interessant ist, dass der neue Marantz NA6005, ebenso wie seine großen Geschwister Marantz NA-11S1 sowie Marantz NA8005, auf Technologien zugreifen kann, die ursprünglich der Referenz-Klasse von Marantz entstammen. Allen voran betrifft dies natürlich die Signalverarbeitung, für die auch beim neuen Marantz NA6005 Netzwerk-Player analoge Audio-Schaltkreise mit Marantz HDAM-SA2 zum Einsatz kommen sollen.

Marantz NA6005 Netzwerk-Player

Als dlna-zertifizierter UPnP-Streaming-Client kann der Marantz NA6005 Netzwerk-Player auf Inhalte entsprechend ausgestatteter Speicherlösungen zugreifen. Die Einbindung ins Netzwerk erfolgt wahlweise über Kabel oder über das integrierte WiFi Modul. Setzt man auf WiFi, so wird man durch WPS bei der Einbindung unterstützt, die dadurch mehr oder weniger nahezu automatisch erfolgt, sofern der WiFi Access-Point bzw. Router ebenfalls diese Funktion unterstützt. Übrigens, auch WiFi Sharing erlaubt der neue Marantz NA6005 Netzwerk-Player.

Marantz NA6005 Netzwerk-Player

Der Marantz NA6005 unterstützt tatsächlich alle relevanten Audio-Formate, beginnend bei verlustbehafteten Datenformaten wie etwa MP3, WMA oder AAC, ebenso WAV, AIFF, Apple Lossless (ALAC), und natürlich FLAC, und zwar mit Auflösungen von bis zu 24 Bit und 192 kHz. Zudem können auch DSD-Daten abgespielt werden, und auch hier unterstützt er mit DSD 2.8 und DSD 5.6 alle relevanten Auflösungen. Natürlich ist mit dem Marantz NA6005 Netzwerk-Player eine unterbrechungsfreie Wiedergabe möglich, er unterstützt also das so genannte gapless Playback.

Im Netzwerk kann er zudem auf Internet Radio-Stationen zugreifen und unterstützt zudem Apple AirPlay sowie den Abo-Dienst Spotify inklusive Spotify Connect.

Marantz NA6005 Netzwerk-Player

Mobile Geräte werden, wie bereits erwähnt, im einfachsten Fall mit Hilfe des integrierten Bluetooth Modul als Quelle genutzt, können aber ebenso über eine USB-Schnittstelle, direkt an der Front, mit dem Marantz NA6005 Netzwerk-Player verbunden werden. Damit können auch entsprechende Speichermedien als Quelle verwendet werden.

Wer weitere digitale Quellen nutzen will, etwa Fernseher, Settop-Box, SAT-Receiver oder Spielkonsole, der kann diese ebenfalls mit dem Marantz NA6005 Netzwerk-Player verbinden, und somit diesen als D/A-Wandler nutzen - eine optische als auch koaxiale S/PDIF-Schnittstelle machen dies möglich.

Marantz NA6005 Netzwerk-Player

Als Besonderheit verfügt der neueste Spross aus dem Hause Marantz über einen integrierten Kopfhörer-Verstärker, der über eine 6,3 mm Stereo Klinkenbuchse an der Front zugänglich ist, und laut Unternehmensangaben über einen separat aufgebauten Schaltkreis, ebenfalls basierend auf einem Marantz HDAM-SA2 verfügt.

Die Steuerung erfolgt in erster Linie mit einer im Lieferumfang enthaltenen Infrarot-Fernbedienung, allerdings ist dies deutlich komfortabler und flexibler mit Hilfe der neuen Marantz HiFi Remote App für Apple iOS und Google Android möglich, die als kostenloser Download im Apple iTunes Store bzw. Google PLAY Store angeboten werden soll.

Verpackt ist all dies in einem wertig verarbeiteten Gehäuse, das auf die aktuelle Design-Linie des japanischen Unternehmens setzt, und wahlweise in Schwarz sowie Silber-Gold angeboten wird. Die Front des Marantz NA6005 Netzwerk-Player präsentiert sich mit einigen wesentlichen Bedienelementen sowie einem großzügigen Display, selbst wenn dies nicht grafikfähig ist.

Der neue Marantz NA6005 Netzwerk-Player soll bereits im Laufe des Februar 2015 zum empfohlenen Verkaufspreis von € 599,- im Fachhandel zu finden sein.

Share this article