High End 2014: In eine neue Dimension der digitalen Musik-Wiedergabe will der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Marantz mit dem Marantz NA8005 Netzwerk-Audioplayer vordringen." /> Sempre Audio
Foto © Marantz

Marantz NA8005 Netzwerk-Audioplayer mit DAC - Die neue Dimension?

High End 2014: Exzellente Klangqualität verspricht der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Marantz für den neuen Marantz NA8005, der nicht nur ein so genannter Netzwerk-Audioplayer ist, sondern zudem alle Funktionen eines DAC für weitere Quellen aufbietet, und als Basis auf Technologien des Referenz-Modell Marantz NA-11S1 setzt.

Kurz gesagt...

In eine neue Dimension der digitalen Musik-Wiedergabe will der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Marantz mit dem Marantz NA8005 Netzwerk-Audioplayer vordringen.

Wir meinen...

Mit dem neuen Marantz NA8005 steht die neueste Generation an Streaming-Systemen des japanischen Unterhaltungselektronik-Konzerns nunmehr auch im gehobenen Premium-Segment zur Verfügung. Allen voran sollen hier Technologien, entwickelt für das Referenz-Modell Marantz NA-11S1 für tadellose Ergebnisse zum attraktiven Preis sorgen. Dass der Marantz NA8005 nicht nur Streaming-Client, sondern ebenso D/A-Wandler, und mit einem Kopfhörer-Verstärker ausgestattet ist, lässt ihn noch attraktiver erscheinen.
Hersteller:Marantz
Vertrieb:D&M Germany GmbH
Preis:€ 1.299,-

Von Michael Holzinger (mh)
23.05.2014

Share this article


Für immer mehr HiFi-Enthusiasten ist nicht mehr der Audio CD-Player die primäre Quelle, sondern vielmehr ein Streaming-Client, der den direkten Zugriff auf abertausende Musik-Titel übers Netzwerk erlaubt. Demzufolge richten längst alle führenden Hersteller ihr Produktsortiment entsprechend aus, und widmen allen voran derartigen Streaming-Clients höchste Aufmerksamkeit. Dies zeigte sich auch auf der diesjährigen High End in München, etwa beim japanischen Unterhaltungselektronik-Konzern Marantz.

So hatte man den neuesten so genannten Netzwerk-Audioplayer im Reisegepäck, den Marantz NA8005, der aber nicht nur für den Zugriff auf Daten im Netzwerk spezialisiert ist, er kann zudem als flexibler D/A-Wandler genutzt werden, sodass auch weitere Quellen von dessen hochwertiger Signalverarbeitung profitieren, und so bestmöglich in das HiFi-System eingebunden werden können.

Für den Marantz NA8005 hat sich das Unternehmen große Ziele gesetzt, will man doch nicht weniger, als eine neue Dimension digitaler Musik-Wiedergabe eröffnen und somit neue Maßstäbe setzen. Damit will man selbst die Ansprüche ambitionierter Musik-Liebhaber befriedigen können, und setzt, um dieses Ziel zu erreichen, beim Marantz NA8005 auf Technologien, die aus dem hochgelobten Referenz-Modell Marantz NA-11S1 stammen.

Der neue Marantz NA8005 präsentiert sich als gewohnt vielseitiger Streaming-Client. So dient zunächst UPnP als Basis für den Austausch multimedialer Inhalte, wobei der Marantz NA8005 zudem dlna 1.5-zertifiziert ist. Damit kann auf Audio-Daten, abgelegt auf einem PC oder Mac, allen voran aber natürlich auf einer zentralen Datenspeicher-Lösung, einer so genannten NAS, zugegriffen werden. Der Streaming-Client unterstützt hierbei alle relevanten Formate bis hin zu Apple Lossless mit bis zu 24 Bit und 96 kHz, FLAC, WAV und AIFF mit bis zu 24 Bit und 192 kHz, aber ebenso Inhalte in DSD. Zudem erlaubt der Marantz NA8005 natürlich die unterbrechungsfreie Wiedergabe von Alben der Klassik, Konzept-Alben und Live-Mitschnitten, unterstützt also das so genannte gapless Playback.

Die Integration ins Netzwerk erfolgt über eine Ethernet-Schnittstelle, sodass jederzeit eine zuverlässige Datenverbindung gesichert ist. Damit ist natürlich auch der Zugriff auf abertausende Internet Radio-Stationen sowie On-demand Musik-Dienste wie Spotify möglich, wobei der Gerät auch Spotify Connect unterstützt. Wer ein Produkt aus dem Hause Apple sein Eigen nennt, der kann Musik zudem mittels Apple AirPlay auf den Marantz NA8005 übertragen. Damit kann dieser auch Teil einer Multiroom-Streaming-Lösung sein.

Zudem steht für Speichermedien ein USB-Port zur Verfügung, sodass auch diese direkt als Quelle genutzt werden können. Außerdem lässt sich der Marantz NA8005 mit einem PC oder Mac verbinden, und zwar mittels einer USB-Schnittstelle. Selbstverständlich setzten die Entwickler von Marantz dafür auf eine so genannte asynchrone Datenübertragung, sodass der Marantz NA8005, und nicht der Rechenknecht die Kontrolle über den Datenaustausch hat, und somit eine bestmögliche Signalqualität erzielt wird. Auch über USB lassen sich, so nebenbei erwähnt, alle beschriebenen Datenformate, bis hin zu DSD wiedergeben. Für weitere digitale Quellen ist der Marantz NA8005 mit einem optischen als auch koaxialen S/PDIF-Eingang ausgestattet, sodass er seiner Aufgabe als D/A-Wandler vollends gerecht werden kann.

Für die Signalverarbeitung setzten die Entwickler von Marantz einmal mehr auf die bestens bewährten hochentwickelten analogen Schaltkreise in Form von Marantz HDAM- sowie HDAM-S2-Komponenten in einer so genannten Hybrid-Konfiguration. Damit soll ein audiophiles Klangniveau erzielt werden, das ein extrem geringes Rauschen, und eine feine, detaillierte Wiedergabe sicherstellt. Dazu sollen auch streng selektierte Bauteile, und nicht zuletzt eine zuverlässige, ausgeklügelte Stromversorgung beitragen.

Als krönender Abschluss verfügt der Marantz NA8005 außerdem über einen integrierten, diskret aufgebauten Kopfhörer-Verstärker.

Ausgeliefert wird der Marantz NA8005 natürlich mit einer passenden System-Fernbedienung, die nicht nur diesen, sondern ebenso die Systeme Marantz SA8005 sowie Marantz PM8005 steuert, und damit die komplette HiFi-Kette, aufgebaut aus tadellosen, und zueinander perfekt passenden Komponenten aus dem Hause Marantz unter Kontrolle hat.

Der Kunde kann sich beim Marantz NA8005 zwischen einer Ausführung in Silber-Gold sowie Schwarz entscheiden. Beide Varianten sollen nach Angaben des Herstellers bereits im Juni 2014 im Fachhandel zu finden sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird vom Hersteller mit € 1.299,- angegeben.

Share this article

Related posts