Responsive image Audio

Marantz NR1510 und Marantz NR1710 - Slimline Netzwerk AV-Receiver mit herausragender Musikalität…

Foto © Marantz

AV-Receiver, die sich möglichst dezent in den Wohnraum integrieren lassen, stehen hoch im Kurs bei Konsumenten, die zwar die Flexibilität eines AV-Receivers wünschen, ihr Home Cinema aber tatsächlich basierend auf tunlichst „kleinem“ Fuhrpark im Wohnzimmer realisieren wollen. Für diese Zielgruppe hat nun Marantz mit den beiden neuen Slimline Netzwerk AV-Receivern Marantz NR1510 und Marantz NR1710 besonders interessante Lösungen im Angebot.

Kurz gesagt...

Elegant und schlank, dennoch mit herausragender Musikalität und dynamischer Performance gerüstet, so sollen sich die neuen Netzwerk AV-Receiver Marantz NR1510 und Marantz NR1710 präsentieren.

Wir meinen...

Marantz bezeichnet die beiden neuen Netzwerk AV-Receiver Marantz NR1510 und Marantz NR1710 als besonders schlanke Lösungen, die dennoch mit herausragender Musikalität und dynamischer Performance aufwarten können. Zudem finde man hier eine überaus flexible Ausstattung, mit der man Bild und Ton in allen aktuellen Standards genießen könne, zudem eine zentrale Schnittstelle für Multiroom Audio-Streaming durch HEOS vorfinde, und auch die direkte Integration in Smart Home-Lösungen über Sprachsteuerung mit Apple Siri, Amazon Alexa und Google Assistant ermöglicht wird.
Hersteller:Marantz
Vertrieb:Marantz Deutschland D&M Germany GmbH - A Division of Sound United
Preis:Marantz NR1510 € 599,-
Marantz NR1710 € 799,-

Von Michael Holzinger (mh)
27.05.2019

Share this article


Das Marktsegment AV-Receiver ist ein durchaus problematisches für die entsprechenden Hersteller, speziell jene, die sich mit einem breiten Produktsortiment an unterschiedlichste Zielgruppen richten. Dies wird gerade dieser Tage offensichtlich, da der Markt durch verschiedenste neue Konstellationen im Umbruch ist. Einerseits haben die Hersteller selbst mit sich immer schneller vollziehenden Wechseln der Produktgenerationen dafür gesorgt, dass ein enormer Preiskampf herrscht, zudem gieren gerade besonders ambitionierte Kunden stets stets nach den neuesten Standards, gleichgültig, ob diese alle auch tatsächlich eine praktische Bedeutung haben, weil etwa das Angebot an entsprechenden Inhalten im besten Fall überschaubar, oder erst gar nicht vorhanden ist. Zudem erwuchs den Unternehmen gerade mit starkem Fokus auf das untere und mittlere Preissegment in Soundbars ein mächtiger Konkurrent, schließlich versprechen mitunter ein und die selben Hersteller mit diesen Lösungen bereits „Home Cinema“ mit geringstem Aufwand. Ein Versprechen, dem speziell jene Kunden gerne Glauben schenken, die mit tunlichst geringen Investitionen und möglichst geringem Platzbedarf guten TV-Sound genießen wollen. Anstatt eines AV-Receivers im Einstiegssegment und entsprechenden Lautsprecher-Systemen investiert man in eine derartige Soundbar…

Dass dies aber nur in den wenigsten Fällen tatsächlich jene Ergebnisse bringt, wie ein „richtiges“ Surround-Setup, steht auf einem anderen Blatt.

Insofern stellen besonders kompakte AV-Receiver weiterhin eine interessante Option dar, wie etwa die neuesten Lösungen aus dem Hause Sound United LLC. der Marke Marantz, der Marantz NR1510 und Marantz NR1710.

Marantz bezeichnet die beiden neuen Netzwerk AV-Receiver Marantz NR1510 und Marantz NR1710 als besonders schlanke Lösungen, die dennoch mit herausragender Musikalität und dynamischer Performance aufwarten können. Zudem finde man hier eine überaus flexible Ausstattung, mit der man Bild und Ton in allen aktuellen Standards genießen könne, zudem eine zentrale Schnittstelle für Multiroom Audio-Streaming durch HEOS vorfinde, und auch die direkte Integration in Smart Home-Lösungen über Sprachsteuerung mit Apple Siri, Amazon Alexa und Google Assistant ermöglicht wird.

So handelt es sich beim kleineren der beiden neuen Modelle, dem Marantz NR1510, um einen 5.2-Kanal Netzwerk AV-Receiver, der mit einer Leistung von immerhin 85 Watt pro Kanal aufwartet, und der Inhalte bis hin zu Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio verarbeitet. Beim zweiten Modell, dem Marantz NR1710, handelt es sich um einen 7.2-Kanal Netzwerk AV-Receiver, der pro Kanal 90 Watt entfalten soll, und für die Wiedergabe von immersiven 3D Surround-Informationen gerüstet ist, also Dolby Atmos und DTS:X, ja gar DTS Virtual :X und Dolby Height Virtualization unterstützt. Letztgenanntes soll immersives Audio auch ohne eigene Höhenkanäle produzieren, selbst eine 2.1- oder 5.1-Kanal-Lautsprecher-Konfiguration soll ausreichen, um virtuelle Höheneffekte zu simulieren.

Bei beiden Modellen können, wie bereits angedeutet, zwei Subwoofer angeschlossen werden. Bei beiden Modellen setzt man auf diskret aufgebaute Hochstrom-Leistungsverstärker, die nach Ansicht des Herstellers mit einem außergewöhnlichen Klang aufwarten, da sie speziell von Marantz Sound-Experten umfassend abgestimmt wurden, um die, wie es das Unternehmen ausdrückt, legendäre Klangsignatur des Herstellers zu gewährleisten.

Für den Anschluss verschiedenster Quellen weist der Marantz NR1510 sechs HDMI-Eingänge auf, der Marantz NR1710 verfügt über acht derartige Schnittstellen, wobei allesamt für Inhalte in 4K/ 60 Hz Fullrate-Passthrough, 4:4:4:4 Farbauflösung, HDR10 und BT.2020 gerüstet sind und zudem auch Dolby Vision, Hybrid Log-Gamma (HLG), zudem auch den für die Microsoft Xbox One entwickelten Auto Low Latency Mode (ALLM) unterstützen. Der Marantz NR1710 ist zudem in der Lage, Inhalte auf 4K hochzuskalieren.

Beide Modelle wiederum verfügen über einen HDMI-Ausgang, der nicht nur einen ARC, also einen Audio Return Channel, sondern gar einen eARC, somit den aktuellen enhanced Audio Return Channel unterstützt und damit die Übertragung aktueller immersiver 3D Surround-Formate vom TV-Gerät an den AV-Receiver ermöglicht.

Beide Modelle weisen analoge Schnittstellen auf, darunter auch eine Phono-Vorstufe ausgelegt für MM Tonabnehmer-Systeme, und sind zudem mit einer optischen und koaxialen S/PDIF-Schnittstelle ausgestattet. Auch ein integrierter UKW- und MW-Tuner gehört zur Grundausstattung, ebenso ein integriertes Bluetooth Modul zur Einbindung mobiler Devices. Auch ein USB-Port für entsprechende Speichermedien darf nicht fehlen. Direkt an der Front steht ein Kopfhörer-Anschluss zur Verfügung.

Die beiden AV-Receiver Marantz NR1510 und Marantz NR1710 lassen sich natürlich ins Netzwerk einbinden, und zwar wahlweise über WiFi oder ein Netzwerk-Kabel und fungieren dann als dlna-zertifizierte UPnP-Streaming-Clients, die auch Hi-res Audio-Streaming in Linear PCM mit bis zu 24 Bit und 192 kHz unterstützen.

Richtig spannend wird es aber erst durch die HEOS Plattform, die bei den Modellen Marantz NR1510 und Marantz NR1710 implementiert wurde, und die ein besonders komfortables Multiroom Audio-Streaming im Verbund mit weiteren HEOS Lösungen erlaubt. Damit steht auch der direkte Zugriff auf verschiedenste Online-Angebote offen, sei es nun Deezer, Spotify inklusive Spotify Connect, Amazon Music oder TIDAL. Auch Internet Radio ist damit möglich.

Ebenso eröffnet HEOS, aber auch die Unterstützung von Apple AirPlay 2, die direkte Einbindung in Smart Home Systeme inklusive Sprachsteuerung, sei es nun Apple HomeKit und Apple Siri, Amazon Alexa oder Google Assistant.

Für beide Systeme verspricht der Hersteller eine besonders komfortable Bedienung, und zwar in erster Linie natürlich über Apps, sei es nun die Marantz Remote App, oder aber die HEOS App fürs Streaming. Auch eine Infrarot-Fernbedienung gehört natürlich zum Lieferumfang und direkt an den Geräten selbst stehen ebenfalls alle relevanten Bedienelemente samt großzügig ausgelegtem Display für eine komfortable Steuerung bereit.

Das Setup erleichtert ein entsprechender Assistant, inklusive automatischer Einmessung. Der Marantz NR1710 verfügt zudem über ein erweitertes On-screen Menü.

„Die neuesten Modelle unserer Slimline Netzwerk-Receiver vereinen musikalischsten Klang mit fortschrittlichen Technologien in einem eleganten, schlanken Design- Beide Receiver verfügen über viel Leistung sowie die aktuellsten HDMI-Spezifikationen und sind kompatibel mit den branchenführenden Sprachsteuerungs-Plattformen. Sowohl der NR1510 als auch der NR1710 entsprechen den Anforderungen audiophiler Zuhörer, ohne viel Platz einzunehmen. Sie sind die ideale Option für Nutzer, die das Klangerlebnis einer Soundbar durch ein Gerät mit besserer Klangqualität und Anwenderfreundlichkeit aufwerten möchten.“ - Emmanuel Millot, Global Brand Director bei Marantz

Die beiden neuen Netzwerk AV-Receiver im Slimline-Format aus dem Hause Marantz sollen ab Mitte Juni 2019 im Fachhandel zu finden sein. Wie immer hat der Kunde auch hier die Wahl zwischen einer Ausführung in Schwarz oder Silber Gold. Der empfohlene Verkaufspreis wird für den neuen Marantz NR1510 mit € 599,- und für den Marantz NR1710 mit € 799,- angegeben.

Share this article