Responsive image Audio

Marantz Netzwerk AV-Receiver NR1607 - Kompakt-Klasse…

Foto © Marantz Deutschland

Der neue Marantz NR1607 soll alles aufbieten, was einen modernen Netzwerk AV-Receiver ausmacht. Dies beginnt bei 4K Ultra HD, geht über alle Surround-Formate einschließlich Dolby Atmos und DTS:X, bis hin zur Integration ins Netzwerk und der Einbindung mobiler Devices über Bluetooth.

Kurz gesagt...

Einen besonders kompakten, aber dennoch mit allen wesentlichen Merkmalen ausgestatteten Netzwerk AV-Receiver präsentiert Marantz mit dem neuen Marantz NR1607.

Wir meinen...

Mit dem neuen Marantz NR1607 steht in Kürze ein besonders kompakter Netzwerk AV-Receiver zur Verfügung, der mit einem so genannten Slim-line Design aufwartet, dennoch als 7-Kanal-AV-Receiver ausgelegt ist, und mit modernsten Ausstattungsmerkmalen aufwarten kann. Dies umfasst etwa die Unterstützung von 4K Ultra HD inklusive HDR, Dolby Atmos und DTS:X, aber ebenso Musik-Streaming über Dienste wie Spotify und Hi-Res Audio bis hin zu 24 Bit und 192 kHz bzw. DSD 5.6 als dlna-zertifizierter Streaming-Client.
Hersteller:Marantz
Vertrieb:Marantz Deutschland
Preis:€ 749,-

Von Michael Holzinger (mh)
20.04.2016

Share this article


Man sucht sie zumeist vergeblich, die wahren AV-Boliden, die Schwergewichte an AV-Receivern, die kraftstrotzend als zentrale Schnittstelle im Home Cinema dienen. Bis auf wenige Ausnahmen setzen die etablierten Hersteller seit Jahr und Tag auf eher schlanke Lösungen, um den Kundenwünschen nach einer möglichst einfachen Integration ins Wohnumfeld gerecht zu werden. Interessant aber ist, das ausgewiesene Slim-line AV-Receiver ebenfalls recht spärlich vertreten sind. Auch hier sind es nur wenige Hersteller, die sich dieser Gerätekategorie widmen. Ein Unternehmen, das bereits seit Jahr und Tag darauf bedacht war, neben den klassischen AV-Receivern auch immer ganz besonders schlanke Produkte im Angebot zu haben, ist der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Marantz.

Nun präsentiert Marantz einen neuen so genannten Slim-line AV-Receiver, und zwar in Form des neuen Netzwerk AV-Receiver Marantz NR1607.

Der Hersteller beschreibt den neuen Marantz Netzwerk AV-Receiver NR1607 als besonders elegante Lösung in sehr kompakter Bauform und verspricht, dass dieser trotz seiner geringen Abmessungen auch aus technischer Sicht alle Merkmale aufweist, die ein modernes Gerät dieser Tage zu bieten habe.

Ziel der Entwickler sei es gewesen, an die erfolgreiche Geschichte des Unternehmens in diesem speziellen Produktsegment anzuknüpfen und eine Lösung zu realisieren, die sich speziell an Heimkino-Enthusiasten richtet, die ein platzsparendes und elegantes Design wünschen, um diese nahtlos in ihr Wohnumfeld zu integrieren. Dabei sollen jedoch keinerlei Kompromisse eingegangen werden müssen, wenn es um die Qualität und Ausstattung geht. Daher sei der neue Marantz Netzwerk AV-Receiver NR1607 mit neuester Audio- und Video-Technologie ausgestattet, verfüge über alles, um diesen ins Netzwerk einzubinden und mobile Devices als Quelle nutzen zu können, und zeichne sich durch einfachste Installation und intuitive Bedienung aus.

Herzstück des neuen Marantz Netzwerk AV-Receiver NR1607 ist dessen Verstärker-Aufbau in Form von sieben Kanälen, die auf diskrete Hochstrom-Leistungstransistoren setzen. Damit kann eine Leistung von 90 Watt pro Kanal erzielt werden, laut Herstellerangaben ausreichend, um kleinere und mittlere Räume adäquat zu beschallen.

Fürs Home Cinema versteht sich der neue Marantz Netzwerk AV-Receiver NR1607 auf alle relevanten Formate, einschließlich Dolby Atmos mit 5.1.2-Konfiguration und DTS:X. Letzteres wird der Hersteller aber noch nicht zur Markteinführung liefern können, sondern dies über ein Firmware-Update nachreichen.

Um die Wiedergabe optimal an den jeweiligen Raum sowie die eingesetzten Lautsprecher-Systeme und deren Position im Raum anpassen zu können, ist der neue Marantz Netzwerk AV-Receiver NR1607 mit Algorithmen aus dem Hause Audyssey ausgestattet, und zwar Audyssey MultiEQ, Dynamic Volume und Dynamic EQ.

Die Video-Sektion ist natürlich für Inhalte in 4K Ultra HD ausgelegt, wobei auch HDR (High Dynamic Range) und Wide Color nach BT.2020 unterstützt werden. Dementsprechend sind die hier insgesamt acht HDMI-Eingänge, einer davon sogar direkt an der Front des AV-Receivers, nach dem neuesten Standard ausgelegt und unterstützen neben 4K-Passthrough mit 50& 60 Hz auch HDCP 2.2. Sowohl analoges als auch digitales Quellmaterial kann zudem durch die Video-Prozessoren des Marantz Netzwerk AV-Receiver NR1607 auf Full HD sowie 4K Ultra HD hochskaliert, und über den HDMI-Ausgang des AV-Receivers ausgegeben werden. Erfreulich, der Marantz NR1607 bietet sogar die Möglichkeit einer ISF-Videokalibrierung, um bestmögliche Resultate zu erzielen.

Natürlich lässt sich der Marantz NR1607 auch ins Netzwerk einbinden, und zwar wahlweise über dessen Ethernet-Schnittstelle oder das integrierte WiFi Modul. Im Netzwerk steht der neue Marantz NR1607 als dlna-zertifizierter UPnP-Streaming-Client zur Verfügung, wobei er Audio-Daten in allen relevanten Formaten bis hin zu Hi-Res Inhalten verarbeiten kann. Dies umfasst bei Linear PCM Daten mit bis zu 24 Bit und 192 kHz, und DSD mit DSD 2.8 sowie DSD 5.6, wobei in beiden Fällen eine unterbrechungsfreie Wiedergabe, so genanntes gapless Playback unterstützt wird.

Zudem erlaubt die Integration ins Netzwerk den Zugriff auf Internet Radio und Dienste wie Spotify inklusive Spotify Connect. Zudem ist der neue Marantz NR1607 Apple AirPlay-zertifiziert.

Durch diese Integration ins Netzwerk ist auch eine besonders komfortable Steuerung mittels mobiler Devices möglich. Hierfür stellt der Hersteller in Form der Marantz Remote App 2016 die passende Lösung für Smartphones Apple iOS und Google Android zur Verfügung.

Mobile Devices können zudem über das integrierte Bluetooth Modul des Marantz NR1607 eingebunden werden, sodass dafür das Netzwerk nicht nötig ist. Dies ist etwa dann besonders praktisch, wenn man Musik von Bekannten oder Freunden auf schnellste Art über den AV-Receiver aus dem Hause Marantz wiedergeben will.

Für eine möglichst einfache Installation ist der Marantz NR1607 mit einem Installations-Assistenten ausgestattet und weist farbkodierte Lautsprecher-Anschlüsse auf. Die Bedienung soll durch ein übersichtlich gestaltetes Onscreen-Menü ebenfalls einfach von der Hand gehen.

Natürlich ist auch der neue Marantz NR1607 mit einem intelligenten Eco-Modus ausgestattet, der drei Einstellungen aufweist, und zwar neben ein und aus auch einen Automatik-Modus, der ohne Einschränkungen bei der Gesamtleistung den Energieverbrauch signifikant reduzieren soll.

Der neue Marantz Netzwerk AV-Receiver NR1607 wird wahlweise in Schwarz oder Silber-Gold angeboten, wobei man sich dafür noch ein wenig in Geduld üben muss. Erst ab Anfang Juni 2016 soll der neue Marantz Netzwerk AV-Receiver NR1607 im Fachhandel zu finden sein, und zwar zu einem empfohlenen Verkaufspreis von € 749,-

Share this article

Related posts