Marantz PM-11S3 und Marantz SA-11S3 - Noblesse oblige...

Bereits im Rahmen der High End 2012 in München zeigte Marantz erstmals die neuen Systeme der Marantz 11-Serie. Allerdings hielt sich der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Anfang Mai 2012 noch etwas bedeckt und geizte gar mit detaillierten Informationen. Nun aber kündigt man zumindest weitere Details zum Stereo Vollverstärker Marantz PM-11S3 an und gibt einen Ausblick auf den Super Audio CD-Player Marantz SA-11S3 sowie den Netzwerk Audio-Player Marantz NA-11S1.

Von Michael Holzinger (mh)
12.06.2012

Share this article


Erstmals präsentierte der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Marantz im Jahr 2004 die Premium-Modelle der Marantz 11er-Serie. Der Stereo Vollverstärker Marantz PM-11S1 sowie der Super Audio CD-Player Marantz SA-11S1 sorgten „seinerzeit“ für viel Aufsehen, denn diese Systemen wurden mit höchster Akribie und mit viel Liebe zum Detail auf höchste Klangtreue getrimmt. Und zwar von niemand geringerem als Ken Ishiwata, dem nicht minder legendären, und weit über die HiFi-Szene hoch geschätzten Chefentwickler und „Klang-Tüftler“ von Marantz. Überspitzt formuliert gab es wohl keine Schraube, an der Ishiwata nicht Hand anlegte, um seine Vorstellung eines perfekten Klangs zu realisieren.

An diesem Ziel habe sich seitdem nichts geändert, es gelte also nach wie vor ebenso für die nunmehr angekündigte neueste Generation der Marantz Premium-Serie, die neben dem Stereo Vollverstärker Marantz PM-11S3 und dem Super Audio CD-Player Marantz SA-11S3 nun erstmals auch einen Netzwerk Audio-Player in Form des Marantz NA-11S1 umfassen wird, über den wir ja bereits ausführlich berichteten.

Das Ziel der Entwicklung der neuesten Generation war laut Marantz, die Produkte der 11er-Serie mit neuesten Technologien und unter Einbeziehung neuer Ideen und Erkenntnisse komplett zu überarbeiten. So gibt das Unternehmen an, dass die einzigartigen Merkmale weiter verbessert wurden, etwa die HDAM-SA-Puffer, also die Marantz-eigenen Signal-Verstärker, die mit diskreten Bauelementen aufgebaut sind und die, so Marantz, IC-Lösungen hochwertig in sämtlichen Produkten ersetzen. Ebenso wurden die digitalen Filter nochmals verbessert, auf die Marantz für eine akkuratere räumliche Darstellung der Musik setzt. Marantz gibt zudem an, dass jede einzelne Komponente im Zuge der Entwicklung der neuesten Generation überdacht und gegebenenfalls optimiert wurde, sodass durch zahlreiche weitere Detailverbesserungen dafür Sorge getragen sei, dass die Marantz 11er-Serie auf ein neues, der dritten Generation würdiges Niveau angehoben wurde.

So erklärt Ken Ishiwata, nunmehr Marantz Brand Ambassador: „So viel ist sicher, die kommende 11er-Serie wird an die Erfolge der Vorgänger anknüpfen. Erstaunlich dabei wird sein, wie Marantz es vermag mit dieser Wiedergeburt einer erfolgreichen Premium-Kette erneut seiner Zeit voraus zu sein.“

Im Detail gibt Marantz für den neuen Stereo Vollverstärker Marantz PM-11S3 an, dass dieser nunmehr mehr Kontrolle ausüben könne und deutlich präziser aufspiele. Zudem sei es das Ziel gewesen, den Verstärker noch vielseitiger zu gestalten, sodass er ein mehr an Details der Musik in voller Präzision und Emotion liefern könne. Herzstück dafür ist natürlich eine zuverlässige, leistungsstarke Stromversorgung, die auf einem abgeschirmten Ringkern-Transformator und ausgesuchte Komponenten setzt und eine stabile Ausgangsleistung von zweimal 100 Watt an Ohm bzw. zweimal 200 Watt an Lautsprechern mit einer Impedanz von 4 Ohm liefert. Um eine nach Angaben von Marantz absolute Signalintegrität und ein sehr niedriges Signal-Rausch-Verhältnis zu erzielen setzte man auf eine 3-Stufen-Konstruktion bestehend aus einem Vorverstärker sowie einer zweifachen Leistungs-Verstärkung und einen zusätzlichen Vorverstärker für die integrierte Phono-Vorstufe für MM- als auch MC-Tonabnehmer-Systeme.

Im Mittelpunkt der Signalverarbeitung stehen dabei natürlich die Marantz Current Feedback Technologie basierend auf den bereits angesprochenen Marantz HDAM-SA3 sowie eine symmetrische Schaltung mit kürzesten Signalwegen, sodass laut Marantz ein dynamischer Klang und eine perfekte Stereowiedergabe, ein breites Klangbild und eine äußerst präzise Positionierung der Instrumente und Stimmen erzielt werden kann.

Zudem zeigen Details wie etwa mit hochreinem Kupfer veredelte Lautsprecher-Klemmen, die Bi-Amping Möglichkeit und die so genannte Power Amp Direkt-Schaltung, dass man es hier tatsächlich mit einem für hohe Ansprüche konzipierten Vollverstärker zu tun hat.

Beim Super Audio CD-Player Marantz SA-11S3 gibt sich Marantz auch weiterhin noch recht bedeckt und keineswegs so großzügig mit Informationen, wie beim Marantz PM-11S3. So gibt Marantz etwa an, dass sich der Super Audio CD-Player der 11er-Serie in der dritten Generation allen voran durch eine völlig neue Lade-Mechanik, aber ebenso durch einen neuen D/A-Wandler für hohe Stromstärken auszeichnen soll, der selbst höchsten audiophilen Ansprüchen genüge. Auch hier zielte die Entwicklung nach Angaben von Marantz auf eine noch detailliertere Wiedergabe aller musikalischen Details ab. Zudem beruft sich Marantz hier auf Ausstattungsdetails, die ursprünglich für die Marantz SA7S1 Referenz-Serie entwickelt wurden und sich ebenso im Marantz SA-11S3 finden sollen. Dazu zählt etwa die so genannte Marantz Dynamic Digital Filtering-Technologie, die laut Unternehmensangaben dazu imstande sein soll, herkömmliche Audio CDs nahezu auf selbem Niveau erklingen zu lassen, wie Super Audio CDs.

Natürlich verfügt auch der Marantz SA-11S3 nunmehr über einen an der Front untergebrachten USB-Anschluss, über den entsprechende Speicher-Sticks als Quelle eingebunden werden können. Auch mobile Devices aus dem Hause Apple lassen sich hier anschließen und deren Inhalt über den Marantz SA-11S3 wiedergeben.

Über den neuesten Spross der Marantz 11er-Serie, den Netzwerk Audio-Player Marantz NA-11S1 haben wir ja bereits berichtet, sodass wir an dieser Stelle nicht nochmals darauf eingehen müssen, zumal dieser bislang offiziell noch gar nicht im Detail vorgestellt wurde. Interessant aber ist, dass mit dessen Hilfe auch der Stereo Vollverstärker Marantz PM-11S3 sowie der Super Audio CD-Player Marantz SA-11S3 weitestgehend mit Hilfe von Apps über Smartphones und Tablets gesteuert werden können, selbst wenn diese beiden HiFi-Komponenten auch künftig natürlich ohne direkte Netzwerk-Anbindung auskommen. Marantz will mit der so genannten Marantz Remote App für Apple iOS und Google Android im Zusammenspiel mit dem NA-11S1 eine Steuerung dieser HiFi-Komponenten anbieten, wobei man dafür auf den Marantz Steuerbus setzt.

Mit der neuesten Generation der Marantz 11er-Serie stehen uns also überaus spannende Komponenten ins Haus, denn schon die bislang bekannten Informationen klingen sehr vielversprechend. So meint etwa Ken Ishiwata: „Die Premium-Serie hat bei Marantz immer das Streben nach Exzellenz symbolisiert. Sie stellt einen Ausblick dar, was die Zukunft bringen wird. Die neue 11er-Serie wird einen deutlichen Schritt in Richtung Emotion gehen und ein wirklich erhabenes Ereignis ermöglichen. Das war und ist die Rolle der Marantz Premium-Serie. Um noch mehr visionäre Audioqualität zu ermöglichen, verschiebt Marantz die Grenzen des musikalisch machbaren.“

Wie bereits erwähnt, bislang stehen nur detaillierte Angaben über den Marantz PM-11S3 zur Verfügung, der nach Informationen des Herstellers ab Juli im Fachhandel zu finden sein soll. Der Stereo Vollverstärker wird in den Varianten Schwarz und Gold erhältlich sein, ebenso der Marantz Super Audio CD-Player Marantz SA-11S3, der später in diesem Jahr folgen wird. Auch für den Netzwerk Audio-Player der Marantz 11er-Serie, der Marantz NA-11S1 gibt es bislang noch kein exaktes Auslieferungsdatum, sodass man sich diesbezüglich nach wie vor in Geduld üben muss, bis der österreichische Vertrieb Novis Electronics GmbH entsprechende Informationen verkünden kann.

Share this article

Related posts