Responsive image Audio

Marantz SR5014 und Marantz SR6014 - Die Leistungsstarken Allrounder der SR-Serie

Foto © Marantz

Als universelle Home Entertainment Lösungen für anspruchsvolle Audio- und Videofans sollen sich die neuesten Netzwerk AV-Receiver der Marantz SR-Serie präsentieren, die der Unterhaltungselektronik-Konzern Sound Uninted LLC. dieser Tage präsentiert, der Marantz SR5014 sowie der Marantz SR6014.

Kurz gesagt...

Als 7.2- bzw. gar 9.2-Kanal Netzwerk AV-Receiver präsentieren sich die neuesten Modelle der Marantz SR-Serie, der Marantz SR5014 und Marantz SR6014.

Wir meinen...

Das Unternehmen Sound United LLC. beschreibt die beiden neuen Systeme Marantz SR5014 und Marantz SR6014 als Lösungen, die überzeugenden Klang für alle Anwendungsbereiche, von Heimkino über Vinyl bis zu digitalem Musik-Streaming liefern, wobei man sich mit diesen leistungsstarken Systemen mit audiophiler Klangqualität und neuester Videotechnologie allen voran an ausgewiesene Klangenthusiasten, sprich, besonders ambitionierte AV-, aber durchaus auch HiFi-Enthusiasten richtet.
Hersteller:Sound United LLC.
Vertrieb:Marantz Deutschland D&M Germany GmbH - A Division of Sound United
Preis:Marantz SR5014 € 799,-
Marantz SR6014 € 1.299,-

Von Michael Holzinger (mh)
08.08.2019

Share this article


Vor allem in der mittleren und oberen Preisklasse der AV-Receiver ist in den letzten Jahren zunehmend zu beobachten, dass diese Lösungen keineswegs mehr allein ihrem ureigensten Zweck als zentrale Schnittstelle im Home Cinema zugeordnet werden, sondern sich als echte Universallösungen etabliert haben. Klar, auch weiterhin stellen sie besagte Schnittstelle fürs Home Cinema dar, müssen hier über alle relevanten Standards bei Bild und Ton sowie eine Vielzahl an Schnittstellen verfügen, darüber hinaus aber spielt die Aufgabe als zentrale Schnittstelle des gesamten Home Entertainments eine zunehmend wichtige Rolle, wie einmal mehr die neuen Lösungen der Marke Marantz unter Beweis stellen, und zwar der neue Marantz SR5014 und Marantz SR6014 aus der Marantz SR-Series.

So beschreibt das Unternehmen Sound United LLC. die beiden neuen Systeme Marantz SR5014 und Marantz SR6014 als Lösungen, die überzeugenden Klang für alle Anwendungsbereiche, von Heimkino über Vinyl bis zu digitalem Musik-Streaming liefern, wobei man sich mit diesen leistungsstarken Systemen mit audiophiler Klangqualität und neuester Videotechnologie allen voran an ausgewiesene Klangenthusiasten, sprich, besonders ambitionierte AV-, aber durchaus auch HiFi-Enthusiasten richtet.

Bereits das kleinere der beiden neuen Modelle, der Marantz SR5014, präsentiert sich als 7.2-Kanal-System, wobei dieser eine Leistung von nicht weniger als 180 Watt pro Kanal entfalten können soll. Basis dafür ist natürlich einmal mehr ein Schaltungsdesign basierend auf der für Marantz typischen HDAM-Technologie, sprich so genannter Hyper Dynamic Amplifier Module, die letztlich eine Stromgegenkopplungsschaltung darstellen. Diese sind, davon ist man bei Marantz überzeugt, Garant für optimale Klangtreue und eine maximale dynamische Bandbreite, allen voran auch bei hochauflösenden Inhalten, wie sie längst Home Cinema als auch HiFi bestimmen.

Der Marantz SR6014 ist gar als 9.2-Kanal-System ausgelegt, wobei hier gar 185 Watt pro Kanal zur Verfügung stehen sollen und der Hersteller hervor streicht, dass dieser AV-Receiver mit nahezu allen Lautsprecher-Systemen, auch jene mit niedriger Impedanz, mühelos zurecht kommt.

Selbstverständlich sind beide Modelle für alle relevanten Surround-Formate gerüstet. Dies beginnt bei Dolby Atmos, geht über DTS:X, Dolby Atmos Height Virtualization bis hin zu DTS Virtual:X. Marantz SR5014 erlaubt bis hin zu 5.1.2-Konfigurationen, der Marantz SR6014 unterstützt bis zu elf Kanäle und damit 7.2.4-Konfigurationen, neun über eigene Verstärker-Module abgebildet, zwei über externe Verstärker. Dementsprechend stehen hier für die 11.2-Kanalverarbeitung auch 11.2-Vorverstärker-Ausgänge zur Verfügung. Der Marantz SR6014 ist zudem für IMAX Enhanced gerüstet.

Sowohl beim Marantz SR5014 als auch Marantz SR6014 stehen acht HDMI-Eingänge zur Verfügung, erstgenannter ist mit zwei, das zweite Modell mit drei HDMI-Ausgängen ausgestattet. Natürlich kommt hier neueste HDMI-Technologie zum Einsatz, sodass jeder Eingang die neuesten Videoformate unterstützt. Beide AV-Receiver verarbeiten damit 4K Ultra HD mit 60 Hz, 4:4:4 Pure Color Subsampling, Dolby Vision, HLG, High Dynamic Range (HDR10), 21:9 Video, 3D und BT.2020 Passthrough und den Kopierschutz HDCP 2.3.

Sowohl der Marantz SR6014 als auch der Marantz SR5014 bieten Unterstützung für eARC, den so genannten enhanced Audio Return Channel, der Übertragung verlustfreier, objektbasierter Audioformate wie Dolby TrueHD und Dolby Atmos von TV-Apps über ein einziges HDMI-Kabel erlaubt. Dies ermöglicht bessere und räumlichere TV-Sound-Erlebnisse, zeigt sich der Hersteller überzeugt. Der neu hinzugefügte Auto Low Latency Modus (ALLM) stellt Benutzern der Microsoft Xbox One ein noch intensiveres Gaming-Erlebnis bereit, allerdings nur, sofern der Fernseher ebenfalls ALLM unterstützt.

Auch auf eine Videobearbeitung mit Analog hin zu HDMI-Konvertierung muss man natürlich nicht verzichten, beim Marantz SR6014 gar inklusive Hochskalierung auf bis zu 1.080p und 4K Ultra HD mit 50 bzw. 60 Hz, wobei dies wohl immer mehr an Bedeutung verliert.

Um eine optimale Anpassung an jedweden Raum zu gewährleisten, ist der Marantz SR5014 mit Audyssey MultEQ XT ausgestattet, verfügt zudem über Audyssey Dynamic Volume und Audyssey Dynamic EQ, wobei das Messmikrofon zur automatischen Einmessung natürlich im Lieferumfang enthalten ist.

Der Marantz SR6014 wartet diesbezüglich gar mit Audyssey MultEQ XT 32, zudem Audyssey Low Frequency Containment (LFC) und Audyssey Sub EQ HT auf. Ersteres dient dazu, dass hier durch leistungsstarke psychoakustische Algorithmen über den gesamten Frequenzbereich – auch bei tiefen Bässen – für einen ausgewogenen Klang gesorgt wird. Gleichzeitig wird gewährleistet, dass direkt angrenzende Nachbarn und Familienmitglieder in anderen Zimmern nicht gestört werden. Audyssey Sub EQ HT ermöglicht bei Konfigurationen mit zwei Subwoofern eine individuelle DSP-Abstimmung der einzelnen Subwoofer und sorgt so für tiefere und klarer definierte Bässe.

Mit der im App-Store erhältlichen Audyssey MultEQ Editor-App für Apple iOS und Google Android können Anwender die von Audyssey vorgenommen Einstellungen überprüfen und anpassen.

Natürlich lassen sich beide AV-Receiver ins Netzwerk einbinden, und zwar wahlweise über Kabel oder WiFi, wobei man hier auf ein WLAN-Modul mit 2,4 GHz und 5 GHz Dual-Band Unterstützung setzt.

Dank der HEOS Built-In Technologie lassen sich die Receiver der neuen Marantz SR-Serie mit einer breiten Palette von Streaming-Diensten wie Spotify Free und Premium, Amazon Music, TIDAL, TuneIn Internet Radio und vielen mehr nutzen. Außerdem unterstützten sie die führenden Sprachassistenten Amazon Alexa, Google Assistant und Apple Siri. Mithilfe eines kompatiblen Smart Speakers oder Smartphones können Anwender Musik per Sprachbefehl direkt an die Receiver der SR-Serie streamen. Zusätzliche Komponenten mit integriertem HEOS – wie Lautsprecher oder andere Geräte von Marantz – ermöglichen es, Musik auch in mehreren Räumen gleichzeitig abzuspielen. Anwender können zudem per Sprachbefehl zwischen den angeschlossenen Komponenten wechseln, die Lautstärke anpassen, die Wiedergabe pausieren oder stumm schalten, den nächsten oder vorhergehenden Titel abspielen und vieles mehr. Dank Unterstützung von AirPlay 2 und Bluetooth stehen darüber hinaus weitere praktische Streaming-Optionen zur Verfügung.

Es versteht sich als Selbstverständlichkeit, dass die beiden neuen Systeme der Marantz SR-Series Dateien in den Formaten ALAC, FLAC und WAV mit bis zu 24 Bit und 192 kHz sowie DSD 2,8 MHz und 5,6 MHz verarbeiten können.

Beide neuen AV-Receiver der Marantz SR-Series sind übrigens mit einer Phono-Vorstufe ausgerüstet, sodass auch Vinyl-Liebhaber vollends auf ihre Kosten kommen. Beim Modell Marantz SR6014 ist diese Phono-Vorstufe gar basierend auf einem Vorverstärker mit Marantz HDAM ausgelegt, die somit einen besonders klaren, detaillierten Klang liefern soll.

Natürlich verfügen beide Systeme auch über Bluetooth, wobei der Hersteller diesbezüglich bereits ein Update ankündigt, das wohl für viele sehr spannend sein dürfte. Damit wird das integrierte Bluetooth Modul nämlich auch zum „Sender“ für Kopfhörer, sprich, man kann damit auch direkt Bluetooth Kopfhörer ansteuern. Dieses Firmware-Update soll noch in diesem Jahr zur Verfügung stehen.

Interessant ist hierbei auch, dass über Kopfhörer selbst Surround-Inhalte optimal wiedergegeben werden, und zwar über eine Downmix-Funktion, die beide Lösungen bieten.

Diese neue DSP-Downmix-Routine erlaubt es auch, eine Aufnahme in der Main Zone im nativen Mehrkanalformat und in Zone 2 im Stereoformat anzuhören. Dabei können entweder interne Verstärker den Lautsprechern in Zone 2 zugewiesen oder aktive Lautsprecher bzw. ein externer Verstärker mit den Vorverstärkerausgängen der Zone verbunden werden. Darüber hinaus lässt sich der 2-Kanal-Downmix kabellos an verbundene HEOS Geräte im System streamen.

Wie alle im Jahr 2019 eingeführten AVR-Modelle von Marantz verfügt auch die Marantz SR-Serie über die Möglichkeit der HDMI-Mehrfachzuweisung, die es ermöglicht, verschiedene Audio- und Videoquellen miteinander zu kombinieren. Der All-Zone-Stereo-Modus lässt sich nun unter einer Schnellanwahltaste „Smart Select“ speichern. Durch Drücken einer der 4 „Smart Select“-Tasten auf der Fernbedienung, in der App oder in Drittanbieter-Steuerungen starten Sie somit die Musikwiedergabe gleichzeitig in der Hauptzone und in Zone 2. Dank der zeitsparenden automatischen Eingangsumbenennung werden die HDMI-Eingänge automatisch nach den angeschlossenen Geräten benannt, zum Beispiel „PS4“ oder „Apple TV“. So müssen Anwender die Eingänge nicht mehr manuell umbenennen.

Überhaupt habe man auf einfachste Bedienung höchsten Wert gelegt, sodass der Anwender bereits bei der Installation von einem Setup-Assistenten unterstützt wird und ihm eine erweiterte graphische Benutzeroberfläche für alle Einstellungen zur Verfügung steht.

Beide Netzwerk AV-Receiver werden wahlweise in Schwarz oder klassischem Silber-Gold angeboten und natürlich mit passender Infrarot-Fernbedienung ausgeliefert. Wie bereits erwähnt, ist auch ein Messmikrofon im Lieferumfang enthalten und für Google Android und Apple iOS stehen jeweils passende Remote Apps zur Verfügung.

Die neuen Lösungen aus dem Hause Marantz sollen ab sofort im Fachhandel zu finden sein. Der Hersteller gibt für den Marantz SR5014 einen empfohlenen Verkaufspreis von € 799,- an. Für den neuen Marantz SR6014 muss man nach Angaben des Herstellers € 1.299,- einkalkulieren.

Share this article