Marantz SR6007 Netzwerk AV-Receiver - Das ultimative Stereo- und Heimkino-Erlebnis?

Dem neuen Marantz SR6007 Netzwerk AV-Receiver wird keine leichte Aufgabe zuteil. Dieser Netzwerk AV-Receiver soll, so das Unternehmen, an die Erfolge der mehrfach preisgekrönten Vorjahres-Serie anknüpfen. Mit den nunmehr publizierten Ausstattungsmerkmalen könnte dies aber durchaus gelingen.

Von Michael Holzinger (mh)
28.06.2012

Share this article


Nicht weniger als das ultimative Stereo- und Heimkino-Erlebnis will der japanische Spezialist für exklusive HiFi- und AV-Lösungen Marantz mit dem nunmehr präsentierten Marantz SR6007 bieten und gleichzeitig an die Erfolge des unmittelbaren Vorgängers anknüpfen. Keine leichte Aufgabe, denn besagter Vorgänger konnte nicht nur zahlreiche Auszeichnungen einheimsen, er lag und liegt nach wie vor dementsprechend gut in der Gunst des Kunden, sodass die Messlatte durch diese „Konkurrenz“ aus eigenem Haus für die neueste AV-Lösung von Marantz durchaus hoch angelegt ist.

Allerdings kann man bereits jetzt festhalten, dass der neue Marantz SR6007 für diese Aufgabe bestens gerüstet sein dürfte, da die japanischen Entwickler scheinbar an alles dachten, was man sich selbst als anspruchsvoller AV-Enthusiast erwartet.

Im Mittelpunkt steht dabei natürlich auch bei Marantz längst die Zielsetzung, dass der AV-Receiver auch in einem modernen AV- und HiFi-Umfeld seiner Aufgabe als zentrale Schnittstelle für alle „Datenströme“ gerecht werden kann. Dementsprechend wird der neue Marantz SR6007 längst nicht mehr nur als „AV-Receiver“ bezeichnet, sondern vielmehr als Netzwerk AV-Receiver, was dessen essentielle Rolle in einer vernetzten Welt der Unterhaltungselektronik bereits seht gut auf den Punkt bringt.

Der neue Marantz SR6007 ist als 7.2 Kanal Heimkino-Receiver ausgelegt, unterstützt alle aktuellen Standards, ist aber ebenso bereits für künftige Bildformate gerüstet und soll durch eine flexible Netzwerk-Einbindung sowie eine direkte Interaktion mit mobilen Devices und nicht zuletzt eine außergewöhnliche Bild- und Tonqualität überzeugen. So das grundlegende Konzept des neuesten Modells aus der Marantz AV-Produktlinie.

Der Marantz SR6007 entwickelt eine Leistung von siebenmal 110 Watt an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 8 Ohm. Selbstverständlich können diese sieben Endstufen auch dazu genutzt werden, um etwa eine weitere Zone, sprich einen zweiten Raum zu versorgen, sofern man etwa nur auf ein klassisches 5.1 Mehrkanal-Lautsprecher-System setzt. Der AV-Receiver verarbeitet alle derzeit aktuellen Bild- und Tonformate bis hin zu Inhalten in 3D, ist aber bereits für 4k Video gerüstet, wobei Inhalte sogar auf diese neue Auflösung hochskaliert werden können. Ebenso gehört natürlich ein so genannter Audio Return Channel, kurz ARC sowie HDMI CEC zur Grundausstattung. Beim Marantz SR6007 wird man übrigens wohl kaum in die Verlegenheit geraten, nicht ausreichend Ein- und Ausgänge zur Verfügung zu haben, und zwar bei jedwedem Format. So stehen etwa allein sechs HDMI-Eingänge sowie zwei HDMI-Ausgänge zur Verfügung, und auch an analogen Schnittstellen, bis hin zu einem 5.1 Eingang sowie optischen als auch koaxialen Digital-Schnittstellen mangelt es nicht.

Dabei wird man heutzutage eine derartige Anzahl wohl zumeist gar nicht mehr benötigen, zumal der Marantz SR6007 zahlreiche Aufgaben zusätzlicher Quellen ohnedies selbst bewerkstelligen kann. Etwa jene eines Streaming-Clients. So kann der Marantz SR6007 ins Netzwerk eingebunden werden und fungiert hier zunächst als UPnP AV bzw. dlna-zertifizierter Streaming-Client für Audio-Daten, kann aber auch Fotos darstellen. Zudem kann er auf abertausende Internet Radio-Stationen zugreifen und auch Online Musik-Dienste stehen hier zur Verfügung, wenngleich dieses Angebot natürlich von Land zu Land unterschiedlich sein kann. Mobile Devices aus dem Hause Apple können direkt über Apple AirPlay als Quelle eingebunden werden, sodass sich Musik auch mit Hilfe von PCs und Macs mit Apple iTunes Musik drahtlos auf den Marantz SR6007 streamen lassen. Desweiteren steht aber auch eine USB-Schnittstelle zur Verfügung, sodass man mobile Devices, aber natürlich auch entsprechende Speicher-Sticks anschließen kann. Der Marantz SR6007 verarbeitet hier alle relevanten Audio-Daten bis hin zu Apple Lossless und vor allem natürlich auch FLAC, dieses Format sogar bis zu 24 Bit und 192 kHz, wobei Audio-Daten auch gapless, also unterbrechungsfrei wiedergegeben werden, was etwa bei Live-Mitschnitten oder Alben aus dem Bereich Klassik relevant ist.

Komprimierten Audio-Daten soll mit Hilfe des Marantz Dynamic Expander neues „Leben“ eingehaucht werden, was etwa im Zusammenspiel mit dem optionalen Marantz RX 101 Bluetooth-Empfänger wesentlich ist.

Und eins darf bei aller Begeisterung für die modernen Streaming-Lösungen natürlich nicht vergessen werden: der Marantz SR6007 verfügt auch über einen Phono-Eingang, selbst wenn dieser nur für MM Tonabnehmer-Systeme ausgelegt ist.

Der Marantz SR6007 verfügt über Algorithmen aus dem Hause Audyssey, die vor allem für eine besonders einfache und dennoch optimale Anpassung an die jeweiligen Raumverhältnisse sorgen, etwa den Audyssey MultiEQ XT Installationsassistenten, aber ebenso Audyssey DSX und Audyssey Dynamic Volume Control. Überhaupt wurde viel Wert auf eine möglichst einfache Bedienung gelegt, zu der auch eine besonders übersichtliche Benutzer-Oberfläche gehört.

Der neueste AV-Receiver von Marantz präsentiert sich natürlich nach wie vor im bekannten Design der kompletten Produktlinie des japanischen Konzerns, wobei der Kunde die Wahl zwischen einer Ausführung in Schwarz und Silber-Gold hat. In beiden Varianten besticht der AV-Receiver mit einer sehr aufgeräumten Front-Seite, über die wesentliche Funktionen direkt zugänglich sind.

Auch bei diesem Gerät verweist der Hersteller auf einen möglichst geringen Stromverbrauch, vor allem im Standby-Modus. Zudem setzt Marantz beim SR6007 auf eine automatische „Power-off“ Schaltung, sodass der AV-Receiver nach 30 Minuten in den Standby-Modus wechselt, sofern kein Signal anliegt.

Nach Angaben des österreichischen Vertriebs Novis Electronics GmbH soll der neue Marantz SR6007 Netzwerk AV-Receiver bereits dieser Tage zu einem empfohlenen Verkaufspreis von € 999,- im Fachhandel erhältlich sein.

Share this article