Foto © Marantz Deutschland

Marantz SR7010 und Marantz SR6010 sowie AV-Vorverstärker Marantz AV7702MKII

Drei neue AV-Komponenten sollen das Produktsortiment des japanischen Unterhaltungselektronik-Konzerns Marantz im Home Cinema-Segment für die Generation 2015 komplettieren, und zwar der Netzwerk AV-Receiver Marantz SR7010 und der Marantz SR6010, ebenfalls als so genannter Netzwerk AV-Receiver ausgelegt, sowie der aufgewertete AV-Vorverstärker Marantz AV7702MKII.

Kurz gesagt...

Mit den Netzwerk AV-Receivern Marantz SR7010 und Marantz SR6010 sowie dem aufgewerteten AV-Vorverstärker Marantz AV7702MKII vervollständigt Marantz das AV-Line up der Generation 2015.

Wir meinen...

Mit den neuen Modellen Marantz SR7010 und Marantz SR6010 sowie AV-Vorverstärker Marantz AV7702MKII vervollständigt der renommierte japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Marantz sein Produkt-Sortiment im AV-Segment für die Generation 2015 um wahre AV-Boliden, die nicht nur bei der Ausstattung keine Wünsche offen lassen, sondern ebenso reichlich Schnittstellen bieten.
Hersteller:Marantz
Vertrieb:Marantz Deutschland
Preis:Marantz SR6010 € 1.199,-
Marantz SR7010 € 1.699,-
MarantzAV7702MKII € 1.999,-

Von Michael Holzinger (mh)
31.08.2015

Share this article


Im AV-Receiver Bereich ist in den letzten Jahren eine Entwicklung zu verfolgen, die insbesondere im unteren und mittleren Preissegment besonders stark ausgeprägt ist. Immer mehr Hersteller setzen bei ihren AV-Receivern zwar auf überaus umfangreiche Ausstattungsmerkmale bei der Signalverarbeitung, statten ihre Geräte mit umfangreicher Netzwerk-Funktionalität aus, aber an einem durchaus für so manchen Home Cinema-Enthusiasten sehr relevanten Punkt wird vielfach gespart, nämlich bei den Schnittstellen. Das gerade hier der Rotstift angesetzt wird, um teils markante Kosteneinsparungen zu erzielen, ist durchaus legitim und nachvollziehbar, schließlich herrscht im AV-Segment seit Jahr und Tag ein teils geradezu ruinöser Preiskampf, an dem die Hersteller aber zu einem Gutteil selbst die Schuld tragen. Jedes Jahr aufs Neue muss eine neue Produktgeneration präsentiert werden, vor allem Kunden mit nicht so hohen Ambitionen sind daher nicht mehr bereit wirklich viel Geld in die Hand zu nehmen, wenn es um die Anschaffung eines AV-Receivers geht.

Aber es gibt sie glücklicherweise noch, die wahren AV-Schwergewichte, bei denen sich die Hersteller nicht allein auf eine Handvoll HDMI-Schnittstellen verlassen, sondern tatsächlich aus dem Vollen schöpfen, für jede nur erdenkliche Quelle also entsprechende Anschlüsse vorsehen, ob analog oder digital.

Gute Beispiele dafür sind etwa die neuen AV-Komponenten, die der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Marantz dieser Tage präsentiert, und die das Produktsortiment des Unternehmens in diesem Bereich für die Generation 2015 komplettieren sollen.

Marantz bezeichnet sowohl den Marantz SR7010 als auch den Marantz SR6010 als Netzwerk AV-Receiver der Premium-Klasse, die mit brillanter Heimkino- und Stereo-Qualität überzeugen sollen, und dafür mit den neuesten Audio- und Video-Bearbeitungstechnologien, aber auch mit drahtlosen Verbindungsmöglichkeiten und höchster Benutzerfreundlichkeit ausgestattet sind. Dies alles soll natürlich auch für den neuen AV-Netzwerk-Vorverstärker Marantz AV7702MKII gelten, der in der vorliegenden Form gegenüber seinem Vorgänger deutlich aufgewertet wurde und nunmehr mit umfangreichen Verbindungsoptionen, vielseitigen Funktionen und Erweiterungen nach modernsten Maßstäben überzeugen soll.

So ist der neue Marantz SR6010 als 7.2-Kanal-Netzwerk-AV-Receiver ausgelegt, der eine Leistung von immerhin 185 Watt pro Kanal liefert. Damit soll er sich bereits für durchaus großzügig dimensionierte Home Cinema-Räume eignen, zeigt sich der Hersteller überzeugt.

Die Signalverarbeitung erfolgt in bester Tradition allein mittels hochwertiger Audio-Komponenten, wobei in deren Mittelpunkt die von Marantz entwickelten HDAM-Module mit Stromgegenkopplung stehen. HDAM, diese Abkürzung steht für Hyper Dynamic Amplifier Module, und diese kommen bei allen Komponenten der Premium-Klasse von Marantz zum Einsatz, also auch bei diesem AV-Receiver. Im Vergleich zu herkömmlichen Operationsverstärker-ICs sollen sie durch eine vollständig diskreten Schaltungsaufbau eine optimierte Breitband-Leistung mit geringem Rauschen erlauben und einen extrem hohen Leistungsgrad für einen maximalen Dynamikbereich erzielen, sodass insbesondere Inhalte in hochauflösender Qualität direkt davon profitieren.

Die Signalprozessoren für die Video-Verarbeitung unterstützen natürlich Inhalte in 4K, also Ultra HD TV, und zwar nicht nur als Passthrough. sondern ebenso inklusive Upscaling. Auch HDR (High Dynamic Range) sowie Wide Color wird, der BT.2020 4K Ultra HD-Videospezifikation entsprechend, unterstützt. Dementsprechend sind auch die immerhin insgesamt acht HDMI-Schnittstellen dem neuesten Standard entsprechend ausgelegt, präsentieren sich also als HDMI 2.0a, zwei davon mit HDCP 2.2-Kompatibilität für kopiergeschützte Inhalte in 4K. An Ausgängen stehen zunächst zwei HDMI-Schnittstellen zur Verfügung, sodass zwei Geräte gleichzeitig versorgt werden können, etwa ein Projektor plus TV-Gerät.

Bei den Surround-Formaten zeigt sich das Gerät ebenfalls für alle aktuellen Standard gerüstet. So werden alle relevanten Formate inklusive Dolby Atmos vom Marantz SR6010 unterstützt, wobei sogar ein Dolby Surround-Upmixer zur Verfügung steht. Mit entsprechenden Zusatz-Lautsprechern bei den Front- und Surround-Kanälen bzw. separaten Deckenlautsprecher-Systemen können hier Konfigurationen mit 5.1.4 realisiert werden. Setzt man zusätzlich einen weiteren Verstärker ein, lässt sich auch 7.1.2 umsetzen, da der Marantz SR6010 eine 9-Kanal-Signalverarbeitung bietet. Ganz besonders wichtig, der Marantz SR6010 ist bereits für DTS:X und DTS Neural:X-Upmixer vorbereitet, kann also mit einem entsprechenden künftigen Update auch hier auf den neuesten Stand gebracht werden.

Die möglichst einfache Einrichtung des Systems, optimiert für den jeweiligen Raum sowie die verwendeten Lautsprecher-Systeme, die erfolgt in bewährter Art und Weise automatisch mit Hilfe eines Einrichtungs-Assistenten und Algorithmen aus dem Hause Audyssey, dem Audyssey MultiEQ, wobei hier ein Upgrade auf die Pro-Version möglich ist.

Die Integration ins Netzwerk erfolgt hier wahlweise über eine Ethernet Schnittstelle oder das integrierte WiFi Modul. Im Netzwerk fungiert der AV-Receiver von Marantz als dlna-zertifizierter UPnP-Streaming-Client, der Inhalte bis hin zu High-res Audio mit bis zu 24 Bit und 192 kHz verarbeiten kann. Selbst Daten im DSD-Format lassen sich damit wiedergeben. Selbstverständlich unterstützt der Marantz SR6010 hierbei das so genannte gapless playback, also die unterbrechungsfreie Wiedergabe. Übers Netzwerk kann man zudem auf Online-Inhalte zugreifen, etwa Spotify inklusive Spotify Connect, und auch Internet Radio steht zur Verfügung. Für Apple-Anwender unterstützt das Gerät zudem Apple AirPlay.

Um mobile Devices jedweden Herstellers als Quelle nutzen zu können, steht ein integriertes Bluetooth Modul zur Verfügung.

Wie bereits einleitend erwähnt, verfügt der Marantz SR6010 über mehr als ausreichend Schnittstellen, und zwar nicht nur HDMI. Neben zahlreichen digitalen als auch analogen Schnittstellen findet man hier gar eine integrierte Phono-Vorstufe, sodass Vinyl-Liebhaber ihren Schallplatten-Spieler direkt an diesem AV-Receiver betreiben können.

Ähnlich präsentiert sich der neue Marantz SR7010, der nach Angaben des Herstellers den Höhepunkt der diesjährigen AV-Receiver Generation bei Marantz darstellt. Dieser ist als 9.2-Kanal-Netzwerk-AV-Receiver ausgelegt, wobei er pro Kanal eine Leistung von 200 Watt aufbringt. Er bietet zudem eine 11.2-Kanal-Signalverarbeitung, sodass hier wirklich jeder Home Cinema-Enthusiast auf seine Kosten kommen sollte. Damit lassen sich etwa Dolby Atmos-Konfigurationen mit bis zu 7.1.4 oder mit einem zusätzlichen Verstärker gar 9.1.2 realisieren. Auch eine DTS:X Konfiguration kann so mit bis zu 11 Kanälen aufgebaut werden. Das Gerät kann auch mit Unterstützung für Auro-3D und den so genanntem Auromatic-Upmixer ausgestattet werden, und zwar bis zu 10.1 Kanäle und mit zusätzlichem Verstärker, allerdings ist diese Option kostenpflichtig. Der Marantz SR7010 ist mit besonders hochwertigen DACs ausgestattet, die Signale mit Hilfe eines leistungsstarken 32Bit SHARC DSP unabhängig vom Format der Ausgangsdaten stets mit 32 Bit und 192 kHz für alle Kanäle verarbeiten um bestmögliche Qualität zu garantieren.

Der neue Marantz AV7702MKII Mehrkanal-Netzwerk-AV-Vorverstärker bietet im Prinzip die gleichen Ausstattungsmerkmale, wie der so eben beschriebene Marantz SR7010. Allerdings fehlen hier natürlich die Endstufen-Module, man ist also auf separate Endstufen angewiesen. Dafür stehen hier zusätzliche XLR-Ausgänge für den 11.2 Pre Out zur Verfügung. Wer auf Cinch-Buchsen setzt, der findet gar einen 13.2 Pre Out.

Der Marantz AV7702MKII empfiehlt sich für besonders anspruchsvolle Home Cinema-Enthusiasten, aber auch für jene, die Musik im Mehrkanal-Format in bester Qualität genießen wollen. Diese werden sich über die hier speziell ausgeführte Vorverstärker-Platine freuen, denn für diese setzten die Entwickler nicht nur auf besagte HDAM-Module, sondern ein eigenes Netzteil mit audiophilen ELNA-Kondensatoren, sowie eine verstärkte Abschirmung der einzelnen Vorverstärker-Einheiten, um Interferenzen effektiv zu reduzieren.

Alle drei Geräte werden natürlich mit einer entsprechenden Infrarot-Fernbedienung ausgeliefert, die Modelle Marantz SR7010 und Marantz AV7702MKII gar mit einer Fernbedienung mit LCD, allerdings empfiehlt sich natürlich für die besonders komfortable Steuerung ein Smartphone mit entsprechender App, der Marantz Remote App, die für Apple iOS sowie Google Android zur Verfügung steht.

Ein einfacher Setup Assistent hilft, wie bereits kurz erwähnt, bei der Erstinstallation, und das neu gestaltete grafische Benutzer-Interface soll eine intuitive Bedienung garantieren.

Ganz besonders hebt der Hersteller zudem den neuen, besonders ressourcenschonenden ECO Modus hervor, den ebenfalls alle drei Modelle aufweisen.

Der neue Marantz SR7010 und der Marantz SR6010 sind nach Angaben des Herstellers ab Oktober 2015 in den Ausführungen Schwarz und Silber-Gold für einen empfohlenen Verkaufspreis von € 1.699,- bzw. € 1.199,- im Fachhandel erhältlich. Der Marantz AV7702MKII ist ebenfalls ab Oktober 2015 in Schwarz für € 1.999,- erhältlich.

Share this article

Related posts