Marantz und Denon setzen auf Spotify

Spotify rühmt sich selbst gerne, der führende Online Musik-Dienst zu sein und das größte Angebot an Musiktiteln bereit zu stellen. Nun kann auch über ausgewählte Geräte aus dem Hause Marantz als auch Denon auf den kostenpflichtigen Premium-Dienst von Spotify zugegriffen werden.

Von Michael Holzinger (mh)
05.09.2012

Share this article


Sowohl Marantz als auch Denon, die beiden Unternehmen sind ja beide im Schoss der japanischen D&M Holdings vereint, zu der etwa mit McIntosh Laboratory, Boston Acoustics und Allan & Heath auch weitere Unternehmen in gehobenen AV- und HiFi-Segment zählen, haben nunmehr eine Partnerschaft mit dem Online Musik-Dienst Spotify bekannt gegeben.

Spotify rühmt sich, der größte Musik-Streaming-Anbieter zu sein, der das direkte Abspielen von aber Millionen Musik-Titeln direkt am PC, über mobile Devices, aber eben auch Geräte der Unterhaltungselektronik erlaubt. Dazu gehören nunmehr auch Lösungen aus dem Hause Marantz, und ebenso Produkte von Denon.

Die Option steht laut Herstellerangaben jeweils für Geräte der Generation 2012 zur Verfügung. Bei Marantz ist dies also etwa mit dem Marantz SR7007, Marantz SR6007, Marantz SR5007 sowie Marantz 1603 möglich. Denon führt als kompatible Geräte de AV-Receiver Denon AVR-3313, AVR-2313 sowie Denon AVR-2113 auf. Weitere sollen bei beiden Herstellern schon in Kürze folgen.

Gleichgültig, ob Denon oder Marantz, in beiden Fällen ist nicht nur ein Premium-Abo bei Spotify, sondern vor allem auch ein Firmware-Update erforderlich, das laut Marantz als auch Denon ab sofort für unterstützte Geräte angeboten wird. Dazu muss man einfach in den entsprechenden Menü-Eintrag wechseln, und die neueste Firmware laden. Dies ist in der Regel binnen weniger Minuten erledigt und kann problemlos vom Kunden selbst durchgeführt werden. Im Zweifelsfall ist natürlich der Fachhandel dabei behilflich.

Ebenso steht sowohl für Marantz als auch Denon ab sofort eine neue App für Apple iPhone und iPod touch zur Verfügung, deren wesentliche Neuerung ebenfalls die Integration des Dienstes Spotify ist. Auch diese Updates sind natürlich nach wie vor kostenlos erhältlich. Eine entsprechende Adaptierung der bereits seit einigen Wochen angebotenen Apps für Smartphones mit dem Betriebssystem Google Android wird wohl nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Marantz als auch Denon betonen, dass mit Spotify ein sehr flexibles Online-Angebot in guter Qualität zur Verfügung stünde, da Spotify im Rahmen des Premium-Abo Musikdaten mit einer Auflösung von bis zu 320 kbps anbieten würde.

Achim Schulz, Produkt Marketing Manager bei Denon Europa, kommentiert die neuen Möglichkeiten folgendermaßen: „Schon heute hören Millionen Menschen ihre Lieblingsmusik über Spotify auf ihrem PC. Nun können Sie dies auch direkt über die neuen A/V-Receiver von Denon tun – damit erreichen wir die nächste Stufe des modernen Home Entertainments.“

Sein Kollege Oliver Kriete, Produkt Marketing Manager von Marantz Europa meint dazu: „Der Katalog an Musikdateien von Spotify ist riesig: Von Classic bis Rock, von Soul bis Jazz ist alles verfügbar, und zwar in hochwertiger Audio-Qualität bis zu 320 kbps Bitrate. Marantz Nutzer erhalten hierzu nun direkten Zugang über unsere neuen A/V-Receiver – damit garantieren wir einen unlimitierten und genreübergreifenden Musikgenuss.“

Share this article

Related posts