Responsive image Audio

McIntosh MA352 2-Channel Integrated Amplifier - Stereo Vollverstärker mit Hybrid-Design

Foto © McIntosh Laboratory Inc.

Als so genanntes Hybrid-Design soll der neueste Stereo Vollverstärker aus dem Hause McIntosh Laboratory Inc., der McIntosh MA352 2-Channel Integrated Amplifier, das Beste zweier Welten in sich vereinen. Und zwar einerseits klassische Röhre, andererseits modernes Solid State Audio Design, um so die Musik-Reproduktion auf höchstem Qualitätsniveau zu bieten, so das Versprechen der US-amerikanischen High-end HiFi-Schmiede.

Kurz gesagt...

Einmal mehr setzt McIntosh Laboratory Inc. auf einen Verstärker im so genannten Hybrid-Design, und zwar beim neuesten Stereo Vollverstärker McIntosh MA352 2-Channel Integrated Amplifier.

Wir meinen...

Die US-amerikanische High-end HiFi-Schmiede McInstosh Laboratory Inc. erweitert ihr Produktangebot im Bereich Verstärker einmal mehr, und zwar um einen besonders leistungsstarken Stereo Vollverstärker. Dabei setzt man, auch dies nicht zum ersten Mal, auf ein so genanntes Hybrid-Design, kombiniert somit eine Vorstufe ausgelegt in Röhren-Technologie mit einer Leistungsendstufe in Solid State, kombiniert damit, so die Einschätzung der Entwickler, das Beste zweier Welten.

Von Michael Holzinger (mh)
05.09.2019

Share this article


McIntosh Laboratory Inc. gilt seit Jahr und Tag als Hersteller von Verstärkern, die sich allen voran durch ein hohes Leistungspotential auszeichnen. Dies gilt gleichermaßen für klassische Vor- und Endverstärker-Kombinationen als auch Stereo Vollverstärker. Leistung in ausreichendem Maße ist eben nach wie vor die beste Grundlage für ein überzeugendes HiFi-System, das kaum Wünsche offen lässt. Und betrachtet man das Portfolio von McIntosh Laboratory Inc., so könnte man meinen, dass da ausreichend Vielfalt an unterschiedlichen Lösungen zur Verfügung stünde, dennoch…

Die US-amerikanische High-end HiFi-Schmiede McInstosh Laboratory Inc. erweitert ihr Produktangebot im Bereich Verstärker einmal mehr, und zwar um einen besonders leistungsstarken Stereo Vollverstärker. Dabei setzt man, auch dies nicht zum ersten Mal, auf ein so genanntes Hybrid-Design, kombiniert somit eine Vorstufe ausgelegt in Röhren-Technologie mit einer Leistungsendstufe in Solid State, kombiniert damit, so die Einschätzung der Entwickler, das Beste zweier Welten.

Basis des neuen McIntosh MA352 2-Channel Integrated Amplifier ist somit zunächst eine Vorstufe, die auf ein Paar 12AX7A sowie ein Paar 12AT7 Röhren setzt, die direkt mit einer Leistungsendstufe in Solide State Audio Design gekoppelt wurde, und damit eine beachtliche Leistungsreserve aufweist. Immerhin, zweimal 200 Watt soll der neue McIntosh MA352 2-Channel Integrated Amplifier entfalten können, wenn man auf Lautsprecher-Systeme mit einer Impedanz von 8 Ohm setzt. Weisen die Lautsprecher-System eine Impedanz von lediglich 4 Ohm auf, so stehen pro Kanal satte 320 Watt zur Verfügung. Dies sollte wohl problemlos ausreichen, um selbst „schwierigste“ Lautsprecher-Systeme problemlos kontrollieren und optimal betreiben zu können.

Damit man auch optisch stets bestens darüber informiert ist, welch Leistungspotential hier geboten wird, darf beim neuen McIntosh MA352 2-Channel Integrated Amplifier natürlich nicht auf die schon längst legendären, somit obligatorischen VU-Meter verzichtet werden, die Blau hinterleuchtet an der Front zu finden sind.

Wobei, so ganz stimmt dies im konkreten Fall nicht, denn die Leistungsendstufe mit all ihren Komponenten ist beim McIntosh MA352 2-Channel Integrated Amplifier auf das Grundchassis defakto aufgepackt, präsentiert sich im typischen Schwarz mit den markanten Kühlementen (McIntosh Monogrammed Heatsinks) an den Seiten, bei denen ein Blick von Oben den Schriftzug des Herstellers erkennen lässt. Die Basis ist teils ebenfalls in Schwarz gehalten, zum Gutteil aber präsentiert sie sich in edlem Chrom und ragt an der Vorderseite ein gutes Stück hervor. An der Oberseite sind hier die zuvor beschriebenen Röhren integriert, die somit noch vor den besagten VU-Metern sitzen und Grün beleuchtet werden. Direkt an der Front findet sich eine Reihe an Bedienelementen.

Interessant ist hierbei etwa eine 5-Band Klangregelung, die pro Band einen Bereich von +/- 12 dB erlaubt.

Natürlich stehen auch beim neuen McIntosh MA352 2-Channel Integrated Amplifier all die Technologien zur Verfügung, die seit Jahr und Tag exklusiv bei Verstärkern der US-Amerikaner zum Einsatz kommen, wie etwa die patentierte McIntosh Power Guard Technology sowie der so genannte Fuse-less Short-circuit Protection Circuit McIntosh Sentry Monitor.

An Anschlüssen mangelt es dem neuen McIntosh MA352 2-Channel Integrated Amplifier unter Garantie nicht, denn immerhin stehen hier zwei symmetrische Eingänge, drei unsymmetrische Anschlüsse, zudem ein Phono-Eingang ausgelegt für MM Tonabnehmer-Systeme, ein Home Theater PassThru, und die Anschluss-Möglichkeit für gleich zwei Subwoofer zur Verfügung.

Darüber hinaus verfügt der neue McIntosh MA352 2-Channel Integrated Amplifier auch über einen integrierten Kopfhörer-Verstärker, der direkt über eine 6,3 mm Stereo Klinkenbuchse an der Front zugänglich ist. Dieser verfügt über einen so genannten Headphone Crossfeed Director (HXD). Auch Steuerein- und Ausgänge zur zentralen Kontrolle mehrer Komponenten dürfen natürlich nicht fehlen, wie etwa ein McIntosh Data Port, eine RS232 Schnittstelle, sowie ein IR Sensor Input. Die Lautsprecher-Anschlüsse präsentieren sich in bewährter Art und Weise als solide Schraubklemmen für blanke Kabel-Enden oder vorkonfektionierte Kabel mit Bananas und Kabelschuhen.

Wie könnte es anders sein, natürlich präsentiert sich der neue McIntosh MA352 2-Channel Integrated Amplifier als wahres Schwergewicht, schließlich bringt er mit Abmessungen von 44,5 cm in der Breite, 52,1 cm in der Tiefe, und 25,1 cm in der Höhe nicht weniger als 29 kg auf die Waage. Ein solides HiFi-Rack, entsprechend ausladend konzipiert, ist hier also geradezu Pflicht.

Share this article