McIntosh McAire - McIntosh Look & Feel mit Apple AirPlay

Als All-in-One System mit dem legendären Look & Feel von McIntosh bezeichnet die renommierte US-amerikanische HiFi-Schmiede das neue McIntosh McAire. Zielgruppe sind all jene, die eine besonders hochwertige Lösung für die Wiedergabe von Musik über Apple iPhone, iPad und Geräte der iPod-Familie suchen, oder aber auf Apple AirPlay für Musik-Streaming setzen.

Von Michael Holzinger (mh)
17.10.2012

Share this article


Der Markt rund um mobile Devices, sei es nun Smartphones oder Tablets, aber natürlich auch nach wie vor dedizierte mobile Audio-Player, ist derart bedeutend, dass es sich nur wenige Unternehmen der Unterhaltungselektronik leisten können oder wollen, an diesem nicht in irgendeiner Form mit zu partizipieren. Dies gilt natürlich allen voran für Unternehmen, die sich mit ihren Produkten an eine möglichst breite Schicht an Käufern richten, aber zunehmend auch für ausgewiesene High-end Produzenten.

Etwa das US-amerikanische Unternehmen McIntosh, das nunmehr mit dem so genannten McIntosh McAire ein, nach Eigendefinition, klassisches Lifestyle-Produkt präsentiert. Damit richtet man sich natürlich auch an die eigene Klientel, aber ebenso an Kunden, die den speziellen Reiz, die speziellen Merkmale genießen wollen, für die Produkte aus dem Hause McIntosh bekannt und geschätzt werden, aber eben nicht in die klassische High-end HiFi-Kategorie fallen und eben nicht unbedingt ein edles, aber eben auch mächtiges HiFi-System wünschen.

Das neue McIntosh McAire präsentiert sich demzufolge als echtes All-in-One-System, also einer Produktgruppe, die man normalerweise überhaupt nicht mit Unternehmen wie eben McIntosh in Verbindung bringen würde. Ausgelegt ist das McIntosh McAire als Lösung für mobile Devices aus dem Hause Apple. In erster Linie dienen somit Apple iPhone, iPad und Geräte der Apple iPod-Familie als Quelle. Darüber hinaus ist das McIntosh McAire aber auch netzwerkfähig und unterstützt Musik-Streaming über das proprietäre Protokoll Apple AirPlay. Damit kann auch jeder PC oder Mac mit Hilfe der Medienverwaltungssoftware Apple iTunes als Quelle dienen, um Musik auf das System zu streamen.

Natürlich präsentiert sich das neue System des US-amerikanischen Herstellers im typischen Look & Feel von McIntosh. So verfügt das Gerät über ein offensichtlich äußerst massiv ausgeführtes, keineswegs „schlankes“ Gehäuse, denn es misst 49,2 cm in der Breite, ist 20,3 cm hoch und bringt es auf eine Tiefe von immerhin 43,2 cm, inklusive aller Anschlüsse und der Antenne an der Rückseite. Mit einer Masse von stolzen 14 kg passt es ebenso wenig in die, in dieser Produktgruppe ansonst üblichen „Maßstäbe“.

Die Front des McIntosh McAire gleicht auf den ersten Blick allen anderen Lösungen des Herstellers, verrät nur durch die seitlich aufgesetzten Lautsprecher seine wahre Bestimmung. So findet man auf der schwarzen Front natürlich zwei dezent blau beleuchtete VU-Meter und zwei sehr massiv ausgeführte Drehgeber samt einem einzigen Taster.

Besagte Lautsprecher an der Front sind mit einem schwarzen Lautsprecher-Grill geschützt, der mittels Magneten in Position gehalten wird, und natürlich abgenommen werden kann. Die Seitenteile des McIntosh McAire präsentieren sich in Silber und setzen somit einen sehr ansprechenden optischen Kontrast.

Für Apple iPhone und Geräte der Apple iPod-Familie sowie das Apple iPad steht eine USB-Schnittstelle zur Verfügung, über die die mobilen Geräte natürlich auch geladen werden, sobald diese mit dem McIntosh McAire verbunden sind.

Zudem verfügt diese Lösung, wie bereits erwähnt, über ein integriertes WiFi Modul, wobei die Integration ins Netzwerk aber auch über eine Ethernet-Schnittstelle, sprich, über ein Netzwerkkabel erfolgen kann.

Ist das System ins Netzwerk eingebunden, so fungiert es als Apple AirPlay zertifizierter Streaming-Client, kann also direkt von einem Apple iPhone, einem iPod touch oder einem iPad, ebenso von einem PC oder Mac mit Apple iTunes als Zielgerät für Musik-Streaming ausgewählt werden. Damit kann das McIntosh McAire natürlich auch Teil eines Multiroom-Setup werden.

Für weitere Geräte steht zudem ein AUX-Eingang in Form eines Cinchbuchsen-Pärchens zur Verfügung. Hier lässt sich etwa ein TV-Gerät anschließen.

Die Entwicklungsingenieure des US-amerikanischen Herstellers setzten beim neuen McIntosh McAire, eigenen Angaben zufolge auf ein besonders hochwertiges, für beste Klangqualität ausgelegtes Verstärker- und Lautsprecher-System. So kommen immerhin pro Kanal ein 4 Zoll Woofer mit Dual Acoustic Ports, ein 2 Zoll Inverted Dome Midrange-Treiber sowie ein 3/4 Zoll Dome Tweeter für die obersten Frequenzbereiche zum Einsatz. Die Frequenzweiche kommt bei 250 Hz und 4.500 Hz zum Einsatz und insgesamt soll damit ein Frequenzbereich zwischen 60 Hz und 45.000 Hz abgedeckt werden. Eine Leistungsangabe des integrierten Verstärkers fehlt hingegen im Datenblatt, aber diesbezüglich muss man sich wohl gerade bei einem Hersteller wie McIntosh wohl keinerlei Gedanken machen.

Die Steuerung des Systems erfolgt entweder direkt am Gerät, oder aber über eine im Lieferumfang enthaltene Infrarot-Fernbedienung. Zudem wird McIntosh eine eigene App für Apple iOS anbieten, den so genannten McIntosh AP1 Music Player, der über den Apple iTunes App Store angeboten wird. Dieser ist vor allem deswegen interessant, da er offensichtlich unter anderem die klassischen VU-Meter des McIntosh McAire auf das Display des Apple iPhone oder iPod touch zaubert, was wohl einen eher geringen praktischen, dafür einen umso höheren ästhetischen Wert haben dürfte.

Bislang steht noch nicht fest, wann und zu welchem Preis der neue McIntosh McAire auch hierzulande im Fachhandel erhältlich sein wird.

Share this article