Responsive image Audio

Melco S100 Data Switch - Audiophiler Switch…

Foto © Melco Audio

Der Netzwerk-Spezialist Melco Audio konzentrierte sich bislang allen voran auf Datenspeicher für die audiophile Musik-Wiedergabe vernetzter HiFi-Lösungen, nun nimmt man sich der Datenübertragung an und präsentiert den neuen Melco S100 Data Switch als audiophilen High-performance Netzwerk-Switch.

Kurz gesagt...

Einmal mehr erweitert der Spezialist Melco Audio sein Produktsortiment rund um die Melco 100 Series und präsentiert den neuen Melco S100 Data Switch.

Wir meinen...

Ein so genannter Switch sorgt im Netzwerk für nichts anderes, als den reibungslosen Datenverkehr. Er ist die zentrale Schnittstelle, bei der im wahrsten Sinne des Wortes alle Stränge zusammen fliesen, über den der gesamte Datenverkehr abgebildet wird. Nach Ansicht von Melco Audio müsse man also allen voran hier ansetzen, wenn man höchste Datensicherheit, eine hohe Performance, eine Datenübertragung frei von Störungen, und damit letztlich in Summe die Grundlage für audiophile Musik-Wiedergabe beim Streaming sicherstellen wolle. Und genau dies soll der neue Melco S100 Data Switch leisten können. Fest steht, auf Grund des Preises handelt es sich hierbei aber um ein durchaus exklusives System, denn unterm Strich ist und bleibt der Melco S100 Data Switch ein... Switch.
Hersteller:Melco Audio
Vertrieb:Drei H Vertriebs GmbH
Preis:€ 1.999,-

Von Michael Holzinger (mh)
24.10.2019

Share this article


Das Unternehmen Melco Audio bzw. Maki Engineering Laboratory Company, hat einen überaus interessanten Hintergrund. Auch wenn man seit Jahr und Tag als Unternehmen bekannt ist, dass sich mit verschiedensten Lösungen der audiophilen Musik-Wiedergabe vernetzter Lösungen widmet, so findet man die Wurzeln von Melco Audio nicht im Bereich der HiFi, sondern in der Welt der IT. Melco Audio ist Teil des japanischen Netzwerk-Spezialisten Buffalo Technology Inc., ist also bestens vertraut mit den neuesten Entwicklungen in diesem Bereich.

Bislang konzentrierte sich Melco Audio allen voran auf Datenspeicher, die Datenverwaltung, setzte somit im Kern auf so genannte NAS-Systeme, also Network Attached Storage-Lösungen, allerdings der ganz besonderen Art. Die entsprechenden Lösungen aus dem Hause Melco Audio sollten nicht nur so aussehen, wie eine herkömmliche HiFi-Lösung, die zugrundeliegende Netzwerk- und Speicher-Technologie sollte zudem ganz und gar auf die speziellen Anforderungen im Umfeld der gehobenen Unterhaltungselektronik hin ausgelegt sein, sodass die Systeme die beste Grundlage für eine audiophile Musik-Wiedergabe von Audio-Daten übers Netzwerk oder aber auch direkt als Player bilden.

Nachdem Melco Audio neben den verschiedenen Musik-Servern allen voran rund um die Systeme Melco N1, Melco N10 und Melco N100 Digital Music Libraries auch Erweiterungen wie etwa den Melco E100 Audiohile CD Loader anbot, dass Spektrum also sukzessive erweiterte, steht nun erneut eine Verbreiterung des Produktangebots an, wobei man sich nunmehr ganz konkret dem eigentlichen Herz des Netzwerks widmet, und zwar dem zentralen Switch.

Ein so genannter Switch sorgt im Netzwerk für nichts anderes, als den reibungslosen Datenverkehr. Er ist die zentrale Schnittstelle, bei der im wahrsten Sinne des Wortes alle Stränge zusammen fliesen, über den der gesamte Datenverkehr abgebildet wird. Nach Ansicht von Melco Audio müsse man also allen voran hier ansetzen, wenn man höchste Datensicherheit, eine hohe Performance, eine Datenübertragung frei von Störungen, und damit letztlich in Summe die Grundlage für audiophile Musik-Wiedergabe beim Streaming sicherstellen wolle. Und genau dies soll der neue Melco S100 Data Switch leisten können.

Melco Audio bezeichnet den neuen Melco S100 Data Switch als wirklich großen Wurf, denn es seien in dieses Produkt die bewährten Technologien aus beiden Welten, der IT und der hochwertigen HiFi, eingeflossen.

Auf den ersten Blick gleicht der neue Melco S100 Data Switch natürlich jenen Lösungen, die Melco Audio bereits rund um die bereits erwähnte Melco 100 Series offeriert, es handelt sich also um ein vergleichsweise kompaktes System, das mit einem bewährt sehr hochwertigen Metall-Gehäuse mit durchaus schickem Design aufwartet. 2 mm Starkes Metall soll hier die Grundlage für bestmögliche Abschirmung bilden, wobei man natürlich auch hier zwischen Schwarz und Silber wählen kann.

Melco Audio spricht in diesem Zusammenhang von einer robusten, Vibration-isolierenden Konstruktion aus Aluminum, die bereits bei der Melco N10 Series zum Einsatz kam.

Die Front des Melco S100 Data Switch ist nackt, bis auf den Schriftzug des Herstellers und einer einzigen Status-LED findet man hier nichts. An der Rückseite aber, da stehen allen voran eine Vielzahl an RJ45 Ethernet-Buchsen zur Verfügung, und zwar insgesamt acht RJ45 Ports, die sich auf vier 100 Mbit sowie ebenfalls vier 1 GBit Ports aufteilen. Diese werden als Fast Ethernet bzw. Gigabit Ethernet bezeichnet. Zudem stehen zwei SFP Optical Fibre Ports zur Verfügung. Jedem dieser Ports ist eine Status LED zugeordnet, wobei diese auf Wunsch auch deaktiviert werden können, um etwaige Störeinflüsse zu unterbinden.

Vier Ports seien mit Priorität auf Audio-Streaming ausgelegt, die übrigen vier auf allgemeine Anwendungen, so der Hersteller.

Wesentlich sei, dass der neue Melco S100 Data Switch ganz und gar für hoch-performante Datenübertragungen ausgelegt sei, der Hersteller bezeichnet den Aufbau gar als eine Advanced Architecture, deren Herz ein leistungsstarker Prozessor, zudem aber auch ein mit 1,5 MByte ausgestatteter Buffer darstellt. Zudem setze man auf ein Low-noise Design mit speziellen Bauteilen, wie etwa spezielle Kondensatoren, wobei der Hersteller dies als audio-grade Capacitor Bank anführt.

Die Logik des Melco S100 Data Switch sei ganz und gar für Audio-Streaming ausgelegt, und zwar das so genannte Internal Packet-traffic Setting, wobei dies nicht allein dann deutlich bessere Ergebnisse beim Musik-Streaming garantieren soll, wenn die Daten auf einer eigenen NAS hinterlegt sind, sondern ebenso beim Streaming über verschiedene Dienste wie etwa TIDAL, Qobuz oder HRA Streaming von HIGHRESAUDIO.

"Work started to analyse exactly what was going on and the resulting S100 resolves those final nagging sound quality issues. Crucially, while the S100 is clearly befit for Melco owners who use the PLAYER Ethernet port, the difference an S100 can bring to non-Melco systems is quite surprising, especially for the heavy traffic created in a Roon environment, as well as for streaming services such as TIDAL and Qobuz, where the data has been seriously compromised on its journey from the distant servers into the user’s home. The S100 restores the magic of the source stream as no IT device can possibly do.’’ - Alan Ainslie, General Manager bei Melco Audio

Der neue Melco S100 Data Switch soll nach Angaben des Vertriebs Drei H Vertriebs GmbH bereits ab November 2019 zur Verfügung stehen. Wie bereits erwähnt, kann man zwischen einer schwarzen und silbernen Ausführung wählen. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 1.999,- angegeben.

Share this article

Related posts