Foto © Michael Holzinger - sempre-audio.at

Micromega MyAMP - Audiophiler Stereo Vollverstärker im Miniatur-Format?

Mit der Micromega My-Serie begründete die französische HiFi-Schmiede eine Produktreihe besonders kleiner HiFi-Komponenten und erweitert diese nun um einen Stereo Vollverstärker mit integriertem D/A-Wandler und Bluetooth, dem Micromega MyAMP.

Kurz gesagt...

Der Micromega MyAMP vereint einen D/A-Wandler, Bluetooth und einen Stereo Vollverstärker in einem besonders kleinen Gehäuse, will aber dennoch selbst hohen Ansprüchen genügen.

Wir meinen...

Mit der Micromega My-Serie bietet der französische Anbieter sehr interessante Lösungen im Miniatur-Format an. Dies gilt insbesondere für den neuen Stereo Vollverstärker, den Micromega MyAMP. Dieser bietet auf kleinstem Raum nicht nur ausreichend Leistung, sondern weist zudem analoge als auch digitale Eingänge, bis hin zu USB auf, und verfügt über ein integriertes Bluetooth Modul mit apt-X.
Hersteller:Micromega HiFi
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Preis:€ 499,-

Von Michael Holzinger (mh)
13.07.2014

Share this article


Bereits vor zwei Jahren präsentierte die französische HiFi-Schmiede Micromega eine neue Produktreihe, mit der man sich an all jene richtete, die auf kleinstem Raum hochwertige Komponenten einsetzen wollen, also zwar wenig Platz, aber dennoch hohe Ansprüche haben. Die so genannte Micromega My-Serie umfasste zunächst einen D/A-Wandler, den Micromega MyDAC, gefolgt von einem Kopfhörer-Verstärker, dem Micromega MyZIC, sowie der Phono-Vorstufe Micromega MyGROOV.

Insgesamt soll die Micromega My-Serie alsbald sechs Produkte umfassen, wobei dazu auch ein Streaming-Client, ein CD-Player, und allen voran ein integrierter Stereo Vollverstärker gehören soll.

Dieser Stereo Vollverstärker wurde bereits im Rahmen der High End 2014 im Mai in München präsentiert, nunmehr ist dieser lieferbar, der Micromega MyAMP.

Der neue Stereo Vollverstärker weicht ein wenig von der bislang bei der Micromega My-Serie gewählten Formfaktor ab, präsentiert sich also noch einen Tick kompakter, und weist ein Gehäuse aus Kunststoff auf, genauer gesagt aus ABS, wobei die Oberfläche eine leichte Struktur aufweist. Man kann sich zwischen einer Ausführung in Schwarz oder Weiss entscheiden.

Die Front präsentiert sich sehr aufgeräumt, allen voran stehen hier zahlreiche Status LEDs zur Verfügung, die den jeweils aktiven Eingang anzeigen. Zudem findet man eine zentral in der Mitte angeordnete LED-Kette, die als Anzeige für den Pegel dient. Über drei kleine Taster wird der Ausgang ausgewählt, und die Lautstärke bestimmt. Zudem findet man eine Infrarot-Fernbedienung im Lieferumfang.

An Anschlüssen stehen zunächst drei analoge Eingänge zur Verfügung, ausgeführt als Cinchbuchsen-Pärchen. Darüber hinaus findet man an der Rückseite des Micromega MyAMP einen koaxialen als auch optischen S/PDIF-Eingang, der kompakte Stereo Vollverstärker übernimmt damit also auch die Aufgabe eines D/A-Wandlers, wobei Audio-Daten mit bis zu 24 Bit und 96 kHz beim optischen, und 24 Bit und 192 kHz über den koaxialen S/PDIF-Anschluss verarbeitet werden. Auch auf einen USB-Port haben die französischen Entwickler nicht verzichtet, sodass der Micromega MyAMP direkt mit einem PC oder Mac verbunden, und als hochwertiges, externes Audio-Interface mit jedweder Software genutzt werden kann. Hierbei verarbeitet der Micromega MyAMP allerdings nur Audio-Daten mit einer Auflösung von bis zu 24 Bit und 96 kHz.

Besonders interessant ist zudem, dass der Micromega MyAMP gar mit einem integrierten Bluetooth Modul aufwartet, wobei hierbei der Codec apt-X unterstützt wird. Verfügt auch die Quelle, also das Smartphone, Tablet oder etwa das Notebook über die Unterstützung von apt-X, so kann eine Signalübertragung ohne verlustbehaftete Datenkompression erfolgen, und damit „CD-Qualität“ erzielt werden.

Über einen Preout lassen sich weitere Geräte ansteuern, und mittels eines separaten Sub Out kann auch ein zusätzlicher Subwoofer eingebunden werden. Mit Hilfe von Trigger-Anschlüssen lässt sich der kleine Verstärker auch in Steuerungslösung einbinden, dies wird alle Custom Installation-Spezialisten freuen, die ja immer auf der Suche nach derartigen „Winzlingen“ sind, um kundenspezifische Lösungen zu realisieren.

Über einen integrierten Kopfhörer-Verstärker und dem dazu passenden Anschluss in Form einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse an der Front kann man auch Kopfhörer direkt an den kleinen Micromega MyAMP anschließen.

Der Stereo Vollverstärker arbeitet nach Angaben des Herstellers in Class A/B und liefert eine Leistung von zweimal 30 Watt an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 8 Ohm. Beträgt deren Impedanz lediglich 4 Ohm, so liefert der Verstärker eine Leistung von immerhin 60 Watt pro Kanal. Eine solide, integrierte Stromversorgung soll für ausreichend Leistungsreserven sorgen, trotz der geringen Abmessungen. Die auftretende Abwärme wird über eine an der Seite des Gehäuses zu findende Kühlöffnung abgeleitet.

Die Lautsprecher-Klemmen an der Rückseite sollen besonders solide ausgeführt sein, und sich sowohl für blanke Kabelenden, Bananas und Kabelschuhe eignen.

Die Lautstärke-Regelung des Micromega MyAMP erfolgt digital, wobei nach Angaben des Herstellers 256 Schritte zu jeweils 0,5 dB, und somit eine sehr feine Kontrolle geboten werden soll.

Der neue Stereo Vollverstärker der Micromega My-Serie soll nach Angaben des Vertriebs ab sofort im Fachhandel zu finden sein. Als unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis gibt das Unternehmen für den Micromega MyAMP € 499,- an. Wie bereits erwähnt, kann man sich hier zwischen einer schwarzen und weißen Ausführung entscheiden.

Share this article

Related posts