Microsoft Windows 10 - Media Player mit FLAC-Unterstützung?

Mit Microsoft Windows 10 könnte der lizenzfreie Free Lossless Audio Codec, kurz FLAC genannt, erstmals direkt von einem führenden Betriebssystem unterstützt werden. Dies legt zumindest ein Screen-Shot dar, den ein Manager des US-amerikanischen Software-Giganten nunmehr über Twitter publizierte.

Von Michael Holzinger (mh)
26.11.2014

Share this article


Wenn es um verlustfrei kodierte Musik-Daten oder gar so genannte High-res Audio-Daten geht, kochten sowohl Microsoft als auch Apple bislang ihr eigenes Süppchen, und waren damit alles andere als erfolgreich.

Denn auch wenn oft kritisiert wird, dass es für High-res Dateien keinen anerkannten, allgemeingültigen Standard gibt, so hat sich in diesem Bereich längst das Format FLAC als Defakto-Standard heraus kristallisiert. Alle führenden Anbieter setzen auf dieses Format, wenn es um Downloads der entsprechenden Angebote geht, und während im High-end Segment FLAC ohnedies von Anbeginn an das einzig relevante Datenformat war, setzt sich der so genannte Free Lossless Audio Codec längst auch in der Consumer Electronic, teils gar im Bereich Mobile Computing durch, sodass man von einer breiten Unterstützung sprechen kann.

Nur am Computer war dies bislang nicht ohne weitere Tools möglich, denn weder Apple OS X noch Microsoft Windows konnten ohne weitere Software-Lösungen FLAC-Dateien nutzen.

Doch dies könnte sich nun ändern, jedenfalls legt dies ein Screen-Shot nahe, der nunmehr von Gabriel Aul, einem Manager beim US-amerikanischen Software-Giganten über die Social Media Plattform Twitter publiziert wurde.

Dieser Screen-Shot verrät nicht nur, dass Aul offensichtlich einen guten Musik-Geschmack hat, denn dieser zeigt den Microsoft Windows Media Player mit einem Album von Led Zeppelin, das wirklich interessante ist, dass es sich um Audio-Daten im FLAC-Format handelt, und wohl gar in hochauflösender Qualität. Also jenes Album, dass dieser Tage als Teil eines aufwendigen Remaster-Projekts als hochauflösender Download angeboten wird.

Microsoft würde damit wohl einen entscheidenden Schritt machen, um High-res Dateien auf sehr breiter Front auch Consumern näher zu bringen, für die dies bislang kein Thema war. Klar, es ist kein großes Problem, passende Tools zu installieren, zumal viele davon ohnedies kostenlos im Web angeboten werden. Es ist aber dann doch eine gänzlich andere Geschichte, wenn ein Betriebssystem vom Kaliber eines Microsoft Windows mit nach wie vor nahezu marktbeherrschenden Dimensionen ein derartiges Format direkt unterstützt…

Es bleibt abzuwarten, wann Microsoft diesen Schritt tatsächlich offiziell bestätigt, denn bislang ist Microsoft Windows 10 ja nicht mehr als eine Technical Preview, und das beschriebene Feature auch in der verfügbaren Version noch nicht integriert. "Something to look forward to in the new year..." schreibt Aul auf seinem Twitter-Account, und fügt hinzu: "This is platform level support, so not just WMP. Any Win32 or modern app will be able to play FLAC."

Und wenn dem tatsächlich so ist, dass Microsoft FLAC künftig als Standard-Format für High-res Daten nutzt, wird dies hoffentlich auch von Apple als Zeichen verstanden, dass man sich nicht länger allein auf eigene Formate versteift und stattdessen den Kunden die Wahl lässt, welche Formate er tatsächlich nutzen will!

Share this article